Springe zum Inhalt

MBA an der IUBH (2015-2017)

  • Einträge
    28
  • Kommentare
    81
  • Aufrufe
    2.707

Prüfungen, Seminare, wie gehts weiter?

StefanMA

663 Aufrufe

Ich möchte kurz vom aktuellen Zwischenstand berichten:

 

Bis jetzt habe ich folgende Kurse (mit den jeweiligen Prüfungsleistungen) abgeschlossen :thumbup:

 

  • MBA Leadership (Deutsch)
    • Präsenzseminar Bad Honnef + Casestudy[1] + Ausarbeitung (kurz)
  • MBA Innovation & Entrepreneurship (Englisch)
    • Präsenzseminar München + Casestudy + Ausarbeitung (kurz)
  • MBA Internationales Marketing (Deutsch)
    • Ausarbeitung (ausführlich) + Online-Seminar + Case study + Klausur[2]
  • MBA Strategisches Management (Deutsch)
    • Präsenzseminar Bad Honnef + Ausarbeitung (ausführlich) + Case study

 

[1] Case Study heißt, dass wir als Gruppe (meist 3-5 Studis) eine Analyse und Handlungsempfehlung erarbeiten und auf dem Seminar vorstellen müssen. Der Fall wird dann mit Dozent und den anderen diskutiert und das Thema üblicherweise vom Dozenten noch erweitert. Ich finde diese Variante sehr interessant und man kann dann auch durch die anderen Case Studies (die von den anderen Gruppen bearbeitet werden) einiges lernen. Interessant ist auch, dass es nicht "die richtige" Lösung gibt. Da die Teilnehmer oft aus völlig unterschiedlichen Bereichen kommen, variieren die Lösungen auch sehr stark.

 

[2] Ich schreibe meine Klausuren im Prüfungszentrum Mannheim. Die Note für Marketing steht noch aus, ich gehe aber davon aus, dass ich bestanden habe. Die Noten waren bisher alle sehr gut. :)

 

Wie gehts weiter?

 

Aktuell bearbeite ich das Thema "Performance Measurement" (Englisch). Prüfungsleistung ist nur die Klausur und es wird neben dem üblichen Material (VOD/PODCasts, Skript, usw.) ein Online-Tutorium angeboten. Letzteres war gut gemacht und es kann nicht schaden, sich auch die Aufzeichnungen in Clix anzusehen.

 

Aus irgendeinem Grund hat man den Mai-Klausurtermin auf den Samstag an Pfingsten gelegt. :thumbdown: Find ich suboptimal und leider kann ich da nicht teilnehmen. Somit will ich die dann im Juni schreiben. Ich habe schon darüber nachgedacht, "Finanzmanagement" auch an diesem Tag zu schreiben, aber ich denke, das würde negativen Einfluß auf die Noten haben. Durch die große Flexibilität mit den Klausuren kann ich das ja problemlos nach Hinten schieben.

 

Ich glaube, ich bin im Moment gut im Rennen. Mit ein wenig Glück kann ich bereits nach 1,5 Jahren fertig werden. Geplant habe ich mit 2 Jahren. Aber wie wir alle wissen, kann da immer noch was dazwischen kommen. Somit habe ich einen guten Puffer.

 

Mich würde interessieren, ob hier auch andere MBAs (IUBH oder andere Hochschule) mitlesen. Wie läuft es bei euch und teilt ihr meine Ansichten. Bei der IUBH ist es ja noch eine relativ kleine Gruppe (ich würde mal schätzen, höchstens 50-80). Aber den MBA gibts ja auch noch anderswo.

 

Zur Zeit fange ich auch schon, mein Capstone-Projekt zu planen. Dazu gibts demnächst einen eigenen Beitrag...



5 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Von deinem Zwischenstand her sind ungefähr 3/4 auf deutsch. Passt dieses Verhältnis auch in etwa auf das ganze Studium gesehen?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Nein. Das liegt nur an meiner gewählten Reihenfolge. Soweit ich weiß, sind 50% auf Englisch. Die nächsten Module sind auch auf englisch ("Change Management" und "Managing in a global economy").

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Zum Einen erhoffe ich mir, mein Wissen im Bereich Management/Unternehmensführung zu erweitern. Denn leider bekommt man von solchen Themen in einem sehr spezifischen Studiengang (in meinem Fall Biologie) nichts dergleichen mit auf den Weg. Ganz im Gegenteil - ich habe den Eindruck man wird aktiv davon fern gehalten. Aus diesem Grund würde ich heute auch einen grundsätzlich anderen Weg gehen.

 

Zum Anderen möchte ich meine Chancen auf eine Führungsposition in der Pharmazeutischen Industrie erhöhen und damit zumindest teilweise die fehlende Promotion ersetzen. Denn zumindest in Deutschland wird diese sehr häufig erwartet, auch wenn es um operative Aufgaben geht, die gar nichts mit dem medizinischen bzw. wissenschaftlichen Aspekt zu tun haben. Der MBA hat sich inwischen durchaus für Naturwissenschaftler und Ärzte als interessante Option etabliert, wenn Führungsaufgaben angestrebt sind. 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung