Zum Inhalt springen

  • Einträge
    97
  • Kommentare
    356
  • Aufrufe
    15.787

Molekularbio - schwer und viel - oder werde ich nachlässig?


Marmotte

655 Aufrufe

 Teilen

In 1.5 Wochen steht die Klausur Molekularbio an. Vom Labor hatte ich ja berichtet, der Bericht ist auch gut geworden und somit sind die Teilnahmevoraussetzungen für die Klausur erfüllt. Normalerweise, wenn ich zu diesem Zeitpunkt vor anderen Klausuren gefragt wurde, "Und, bist du parat?" konnte ich immer antworten: "Wenn ich jetzt Prüfung schreiben müsste würde ich sicher bestehen, alles was ich jetzt noch lerne ist für ne gute Note". Dieses mal kann ich das jedoch nicht behaupten. Ich lese die Fragen der Übungsklausur und denke: "ähm, was wollten die da wissen" oder "ja, da stand mal irgendwo was im Studienbrief". Bisher könnte ich keine Frage vollständig ohne Blick in den SB beantworten.

Jetzt frage ich mich, ob ich die SB nicht gut durchgearbeitet habe, ob ich nachlässig war. Das denke ich aber eigentlich nicht, ich habe ja auch alles brav zusammen gefasst. Allerdings prasseln die Informationen in den beiden Studienbriefen nur so auf einen ein. Und dann zum Teil die Fragestellungen die ich nicht blicke..... Ich habe bei FB angefragt ob jemand die Übungsklausuren mit mir durchsprechen will, so könnte man abgleichen ob man die Fragestellung gleich verstanden hat. Aber anscheinend hat da außer mir niemand Bedarf. Jetzt überlege ich ernsthaft, ob ich am Wochenende spontan noch zur Präsenz fahre, falls sie stattfindet. Andererseits könnte es auch sein, dass es mich in Hinblick auf die Prüfungsvorbereitung nicht weiter bringt und ich die Zeit "verschwende". Es sind ja immerhin auch 900 km hin und zurück und wieder ein ganzer Tag Urlaub der dabei drauf geht.

Ich werde wohl zu Hause noch mal Vollgas geben. Immerhin habe ich noch 6 Abende und das ganze Wochenende zum Lernen. Und vielleicht muss ich auch mal akzeptieren, dass es nicht immer eine 1.x werden kann.

 

Aber jetzt noch mal was erfreuliches:

Mein Team und ich konnten letzte Woche unseren Europacup-Titel verteidigen. Es war der 10. Titel für den Verein, der 3. an dem ich beteiligt war. Nächstes Jahr gehen wir die Titelverteidigung im Südtirol (Algund) an. Das wird toll!

Mein Theorie-Praxis-Transfer wurde mit einer unglaublichen 1.0 bewertet. Na wenn sich die ganzen Mühen da mal nicht gelohnt haben. Und auch die Klausur Arzneimittelentwicklung ist ganz gut gelaufen, wenn auch nicht perfekt ;) 

 

Danke euch fürs Lesen Leute. Der Blog hilft mir immer wieder meine Gedanken und Emotionen zu sortieren. Vielleicht habt ihr ja noch das ein oder andere motivierende Wort für mich übrig :28_hugging:

 

Allen noch eine schöne Woche!

 Teilen

5 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Herzlichen Glückwunsch zur 1,0 im TPT. Da hat sich deine Arbeit wirklich gelohnt. Wie du weißt studiere ich Wipsy und kann dir zu deinem Modul gar nichts sagen, aber vll. beruhigt es dich, wenn ich dir sage, dass ich solche Klausuren auch hatte. Wenn du alle SBs ordentlich durchgearbeitet hast, dann sollte es eigentlich keine Probleme geben für die Klausur. Ich muss sagen alle Klausuren der SRH sind immer fair gestellt worden, deswegen denke ich das du das locker schaffen kannst. Wenn du dir aber wirklich so unsicher bist, dann besuch die Präsenz. Ob dir die dann hilft kann ich ebenfalls nicht beurteilen, da ich nie Präsenzen besucht habe. Und so schließt sich wieder mal der Kreis. Ich drücke dir auf jeden Fall das Däumchen für die Klausur. Und immer dran denken: "Tschakkaaa!" :)

Link zu diesem Kommentar

Ich drücke Dir für den 'ausreichenden Durchblick' beide Daumen! Du schaffst das! Notfalls Plan C*: Zusatzliteratur oder Kollegen Austausch. Außerdem wollte ich nochmal sagen, dass mir Dein Blog immer wieder Mut macht ? Besonders, wenn es um nicht-laborbezogene Fächer wie Theorie Transfer Projekt geht.

 

*Plan A: Studienhefte, Plan B: Präsenz

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager

Glückwunsch zu deinen Erfolgen im Sport und im Studium :89_clap:.

 

Mit der Präsenz würde ich glaube ich abwägen, ob es wirklich noch so große Lücken im Verständnis gibt, die du durch den Besuch der Veranstaltung schließen könntest und die den großen Aufwand rechtfertigen könnten, oder ob du wenn du die Zeit zu Hause mit den Heften nutzt mehr schaffen (und ggf. weniger Stress haben) wirst.

Link zu diesem Kommentar

Große Verständnislücken, also dass ich irgendwas nicht verstehe, gibt es eigentlich nicht. Wenn ich das lese scheint mir alles recht logisch. Nur merken kann ich es mir nicht. Oder anders gesagt ich kann es nicht auf die Fragen anwenden. Aber das schaffe ich übers Wochenende schon noch!B)

Werde also daheim bleiben.

 

Eine Anfange in MU-Forum bezüglich einer Übungsfrage hat keine Reaktion von meinen Kommilitonen eingebracht und wird es wohl auch nicht. Gut dass wenigstens unsere Professorin sich immer die Mühe macht zeitnah zu antworten.

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager

Schade, dass die (virtuelle) Kommunikation zwischen den Studierende oft so stockend verläuft, ich glaube da wäre viel Unterstützung untereinander möglich. In den Facebook-Gruppen scheint das ja zumindest teilweise besser zu laufen.

 

Deine Entscheidung daheim zu bleiben finde ich bei deiner Begründung sehr plausibel. 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...