Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    210
  • Kommentare
    1.067
  • Aufrufe
    25.404

Psychoterror mit SPSS


Vica

854 Aufrufe

 Teilen

Es gibt in der Statistik einige Dinge, die kann selbst SPSS nicht ohne Weiteres berechnen. Dazu gehört auch die so genannte Mediatoranalyse. Was das ist, würde den Rahmen eines Blogeintrages sprengen oder zumindest sehr langweilig gestalten, aber extrem verknappt gesagt will ich damit testen, ob ein Zusammenhang zwischen zwei Variablen (zum Beispiel: Wie beeinflusst Kontakt zu Minderheiten Vorurteile gegenüber Minderheiten) eventuell doch noch durch eine dritte Variable (etwa Angst vor Minderheiten) beeinflusst wird. Ein gewisser Andrew Hayes hat ein Makro für SPSS entwickelt, welches das Berechnen von Mediationsmodellen möglich magt, sofern es einmal runtergeladen und entsprechend der Anleitung installiert wurde. Namentlich "Process" 

So geschehen! Der Link zu "Process" von der Fernuni war zwar veraltet, aber der ist ja auch von 2014, mittlerweile gibt's sowohl neue SPSS- als auch Process-Versionen. Den ganzen Spaß heruntergeladen, nach PDF-Anleitung kinderleicht installiert und....

...natürlich, es klappt nicht.

Zwar wird mir das besagte Process als erweiterte Möglichkeit in SPSS angezeigt - nach dem Auswählen passiert allerdings nichts mehr, außer dass meine Festplatte ungesund rattert.

Irgendwo las ich dann den Hinweis, es könne helfen, SPSS erst neu zu starten. Also Programm geschlossen, neu aufgerufen, aber SPSS öffnet sich erst gar nicht. Nicht nur öffnet es sich nicht, auch sonst friert mein System ein. Also ein manueller Neustart. Nach dem Neustart aber dasselbe Problem. Mein SPSS scheint es zerschossen zu haben, und es reißt mein ganzes System mit in den Abgrund.

Nach dem dritten Neustart dann aber die böse Überraschung: Mein System fährt gleich gar nicht mehr hoch :blink: Daran ändert auch ein weiterer Neustart nichts. Der Bildschirm bleibt schwarz, nichts tut sich. Wow, was ist denn da schief gegangen, dass ein einfaches Makro meinen PC in die Knie zwingt?
Leider stoße ich bei sowas schnell an meine technischen Grenzen. Leicht Panik kommt auf, weil sich zwei Monate davor schonmal die Festplatte verabschiedet hatte und ich so eine Neuinstallation und ich lange mit Kaspersky hin- und her geschrieben hatte, um meine Lizenz wieder zu bekommen, die ich gerade erst vor ein paar Tagen neu gekauft hatte. Das hatte damals zum Glück geklappt, aber jetzt nochmal so ein Ärger und Aufwand, nein danke. Im Kopf gehe ich durch, wovon ich mal wieder kein Update gemacht hatte und wie ich das für den Notfall wieder beschaffe. 
Ich tue, was ich meistens tue - lasse den PC einfach aus.


Zum Glück ist mein Mann sehr pc-affin und bekommt das System nach der Arbeit mit einigen Handgriffen wieder hin. SPSS aber ist unweigerlich tot und muss zunächst deinstalliert und schließlich wieder neu installiert werden. Zum Glück gibt's auch keinen Ärger mit der Lizenz. Alles wieder hergestellt, Glück gehabt! :) 

Warum dieses "Process"-Makro so einen Psychokrieg auslöst, keine Ahnung!
Die Version stimmt, die Installation war richtig, SPSS-Version stimmt, Systemanforderung auch.
Irgendwas hat sich hier wohl eindeutig nicht mit was anderem vertragen. Würde ich zumindest spontan spekulieren.

In den Moodle-Foren dazu lese ich, dass einige auch ähnliche Probleme hatten, andere meinen, dass frühere Versionen vor einigen Jahren leichter zu installieren waren, bei wiederum anderen scheint es völlig problemlos zu laufen. Woran das liegt, darauf kann sich aber auch niemand einen direkten Reim machen, auch nicht die "Techniker". 

Nach diesem Schrecken bleibt mein PC aber definitiv process-frei, d.h. ich verfolge lediglich als Zuschauer über die Vorlesungen, was damit angestellt werden kann. Nicht mal mit der Kneifzange gehe ich da wieder ran. 

Im Endeffekt ist mir ein laufendes System ja doch lieber.   
 

 Teilen

4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Kann ich mir vorstellen, dass du darum jetzt einen großen Bogen machen möchtest. Geht das denn so, ohne dass das Probleme für deine Klausur mit sich bringt?

Link zu diesem Kommentar
Am 18.11.2016 at 10:18 , Markus Jung sagte:

Kann ich mir vorstellen, dass du darum jetzt einen großen Bogen machen möchtest. Geht das denn so, ohne dass das Probleme für deine Klausur mit sich bringt?


Zum Glück schon, man müsste nur wissen, in welchem Fall man process anwendet, oder wie man es aufrufen würde, aber das ist auf den Folien supergut dokumentiert :D 

Link zu diesem Kommentar
Am 17.11.2016 at 22:36 , TomSon sagte:

Huch. Das mit Process ging bei mir noch ganz gut. Seltsam. ?


Ja, bei einigen anderen lief es auch problemfrei :( 

Naja, vorerst hat es sich ausge-processed bei mir, bis ich mich wieder rantraue an die Sache :D 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
  • Neu erstellen...