Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    138
  • Kommentare
    636
  • Aufrufe
    8.828

Thesis 90 / 87

chryssi

331 Aufrufe

Es ist vollbracht: Die Rohversion steht seit letztem Wochenende!

 

Statt der geplanten 87 Seiten sind es 90 geworden und damit absolut im vorgegebenen Rahmen von 80-100 Seiten. Punktlandung würde ich sagen.

Jetzt haben meine beiden Korrekturleser zwei Wochen Zeit sich mein Machwerk zu Gemüte zu führen, dann erlaube ich mir noch eine knappe Woche um deren Anmerkungen einzuarbeiten und Fehler zu korrigieren, bevor es dann in den Druck geht.

 

Die kommenden zwei Wochen werde ich die Arbeit nicht anrühren um selbst ein wenig Distanz von allem zu bekommen. Die habe ich im Moment auch bitter nötig. Die letzten Wochen waren ziemlich anstrengend. Abendeweise zuhause sitzen und tippen, die Samstage mit einer lieben Kommilitonin aus einem anderen Studiengang (aber auch an der THM) in der heimischen FH-Bib zubringen und kaum was anderes sehen als die Arbeitsstelle, mein Arbeitszimmer zuhause oder eben die Bibliothek. Kaum hatte ich die letzte Seite getippt und die Rohversion gespeichert, hat mich eine Erkältung voll umgehauen. Ich muss soweit dankbar sein, dass ich wenigstens noch fertig schreiben konnte.

 

Meinem Betreuer habe ich die Rohversion auch noch mal zugeschickt, ich war mir unsicher ob er sie in diesem Stadium noch haben wollte. In seiner letzten Nachricht schrieb er ein paar Anmerkungen und dass ich auf einem guten Weg sei sowie sinngemäß "dann viel Erfolg beim Fertigstellen und Abgeben". Ich habe ihm in die Nachricht geschrieben, dass ich unsicher bin und ihm das auch lieber so sage statt "irgendwas" zu machen und das ist nachher falsch.

Sollte er mir jetzt noch etwas schreiben, kann ich es noch guten Gewissens einarbeiten, wenn nicht, gebe ich in dreieinhalb Wochen alles zusammen ab.

 

Jetzt heißt es aber erst mal: "Willkommen zurück im Leben" und ich will unbedingt wieder was anderes sehen. Gut das Karneval vor der Tür steht und mein Malteserhaufen und ich zum Mehrtageseinsatz nach Köln ausrücken. Das wird anstrengend, aber mit der Truppe auch echt schön!

 



2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Zitat

Die kommenden zwei Wochen werde ich die Arbeit nicht anrühren um selbst ein wenig Distanz von allem zu bekommen.

 

Das finde ich eine sehr gute Entscheidung! Und dann mit Abstand und den Anmerkungen der Betreuer noch den letzten Feinschliff machen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...