Springe zum Inhalt
  • Einträge
    125
  • Kommentare
    417
  • Aufrufe
    5.210

Das sind doch nur 20 Folien - Irrglauben einer Fernstudentin

Anmelden, um zu folgen  
polli_on_the_go

135 Aufrufe

Wer kennt das nicht, die Hefte sind gelesen. Im Idealfall auch vollständig und nicht nur Fallaufgabenorientiert, um nur schnell von einem Modul in das nächste zu Hüpfen und den neuen Rekord im schnellsten Studium aufzustellen. Dann nimmt man sich die FA und denkt. Ach das wird ja chillig, sind ja nur 20 Folien und ein wenig Inhalt im Notizfeld. 

So in etwa bin ich an die FA Evaluationsmethoden ran gegangen. Ich sage euch der Term "Beschreiben Sie kurz" bekommt eine ganz neue Bedeutung, denn Kurz ist nicht gleich kurz und schon gar nicht "nur" 20 Folien. Interessant ist auch, wenn auf kurz 30 der 100 Punkte fallen oder kurz den Prozess der Systematischen Literaturrecherche umfasst. Ach ja Kurz umfasst nicht Stichpunkte, sondern vollständige Sätze.

 

Und eins noch kurz ist definitiv nicht chillig. Auch am Ende meines Studiums tappe ich immer  noch mal wieder in Falle und werfe mir so meinen eigenen Zeitplan über den Haufen. Aber ich entwickele auch weiterhin Freude daran mit TeX und JabRef zu arbeiten. Da nach Rücksprache mit dem Tutor bitte eine pdf gewünscht ist, die Notizfelder aber mal eben kurz nur unwesentlich bei den Antworten überschritten werden, es sei denn man würde Schriftgröße 4 nehmen, habe ich das Ganze kurzerhand auf meine Laienart mit LaTeX gemacht (bzw. bin noch im Endspurt). Folie erstellt (naja Grafik erstellt) an entsprechender Stelle eingebunden und Text dahin wo das Notizfeld wäre. Optisch nicht schlecht und man lernt auch gleich wie man die Gleitumgebung (da in dem Fall notwendig) ausstellt. Ich merke, dass ich schon gar nicht mehr groß über die gebräuchlichsten Befehle nachdenke. Nur manchmal da kommt noch ein verzweifeltes HILFE, wenn ich mal wieder vergesse, dass manche Zeichen in TeX anders belegt sind und ich sie deshalb nicht einfach verwenden kann. Ich bin immer noch begeistert, auch wenn es mich immer noch irritiert, dass ich gefühlt 1/3 mehr an Text in ein Dokument einpflegen kann. Ich habe zuerst gedacht, dass die Schriftgröße falsch ist und habe mir je eine Seite Ausgedruckt und die übereinander gelegt, um festzustellen, dass mich mein Auge offensichtlich wohl täuscht :4_joy:

 

So jetzt werde ich mal weiter eben kurz Randomisierte Kontrollierte Studien für Laien erläutern und kurz einen Evaluationsprozess für die Einführung einer Maßnahme planen. Kurz eben

 

Anmelden, um zu folgen  


1 Kommentar


Empfohlene Kommentare

Na, dann mach mal "kurz" weiter ;).

 

Während ich deinen Text gelesen habe, sind manche nostalgischen Erinnerungen an meine Zeit mit LaTeX wach geworden, die mir gar nicht mehr präsent waren, wie die Gleitumgebung und die Codierung bestimmter Zeichen, die sonst als Befehle interpretiert würden etc. Und ich kann mich auch noch an das gute Gefühl erinnern, wenn so langsam vieles in Fleisch und Blut übergegangen ist - und dann und wann doch wieder etwas kommt, wo die Bastelei und Recherchen los gehen ;).

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung