Zum Inhalt springen

B.A. Präventions- und Gesundheitsmanagement

  • Beiträge
    129
  • Kommentare
    452
  • Aufrufe
    12.572

Haken dran und Forschungsfrage 2.1


polli_on_the_go

756 Aufrufe

 Teilen

Nachdem ich die letzten Tage beinahe einen Handydaumen vom stetigen Kontrollieren des OC auf die SOZI Note hatte (Wollte das Kapitel einfach abhaken) war ich heute zunächst höchst erfreut als ich oben auf der Startseite sah, dass ich eine neue Nachricht hatte. Erwartungsvoll runter gescrollt kam das Rumpelstilzchen raus, denn nein ich habe gerade keine Lust die Umfragen zu denen im Quartal abgeschlossenen Modulen  zu machen.

 

Aus lauter Frust habe ich mich mit dem Methodikteil meines Exposé befasst. Zunächst habe ich FORSH02 zur Fragebogen und Leitfragenkonstruktion gelesen. Man merkt dem Heft an, dass es für das Methodenlehre III GP der Psys ist, aber auch gut in meinem Fall nutzbar bzw. generell im Studium, weswegen es auch zu den frei zugänglichen gehört. Da die Resilienz ja in den Bereich der psychometrischen Messverfahren gehört habe ich so gute Ansätze für meine statistischen Verfahren gefunden.  

 

Gestern habe ich bereits begonnen die Forschungsfrage zu straffen. Ich mache das mit einer Post-it Methode. Dabei habe ich alle relevanten Begriffe auf Post-its geschrieben durch Artikel, Fragewörter, Zielgruppe und zentrale Begriffe des Problems ergänzt. Da ich meine Frage straffen und besser Ziel und Fragestellung abstimmen musste, hieß es die alte Frage um unnütze Begriffe, falsche Schwerpunkte befreien und neu zu formulieren.

PSX_20171012_003636.thumb.jpg.7a1f74ef6947b56f7edb5fccb6123c46.jpg.e6782c3bd2617acd212cf590dcbb3cf3.jpg

Hier ein kleiner Einblick (ja das nicht lesen können soll an dieser Stelle so)

 

 

Irgendwann in einer kurzen Gedankenpause habe ich dann noch einmal mehr aus gewohnter Routine den OC aufgerufen. Die Erwünschte oder eher gefürchtete Mail war da. Schnell geöffnet, das Feedback überflogen, grob überschlagen, rekapituliert, dass ich heute betont habe kein Luhmann, Talcott oder Tönnies, Marx und Weber mehr mit der Kneifzange anzufassen, all die aufgestaute Wut und Frustration über dieses Modul bei dem Aufwand und Credits nicht im Verhältnis stehen innerlich ausgelebt und dann musste ich doch glatt meine Kinnlade einfangen. Da steht doch glatt ne 1,3 drunter. Die Senioren sind in den Ruhestand geschickt und mein Schiebe-Frust-Modul und ich haben Frieden geschlossen.✔

Bearbeitet von polli_on_the_go
Bildgröße angepasst

 Teilen

2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Glückwunsch zu diesem tollen Ergebnis - und der Warte-Frust hat sich dann ja sogar noch sehr produktiv bei dir ausgewirkt.

 

Haben die verschiedenen Farben der Post-Its dann auch eine verschiedene Bedeutung? 

Link zu diesem Kommentar
polli_on_the_go

Geschrieben

vor 8 Stunden, Markus Jung schrieb:

Haben die verschiedenen Farben der Post-Its dann auch eine verschiedene Bedeutung? 

 

Ursprünglich ja. Nach Zielgruppe, Ziel, Methodik, Sonstige Wörter. Aber das ist egal. Mal sehen vielleicht mache ich wenn ich das alles mal durch habe mal als How To's :D

 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...