Zum Inhalt springen

Erster Tag im Praktikum


Forensiker

350 Aufrufe

 Teilen

Hallo liebe Blogleser,

 

heute war mein erster (stürmischer) Tag im Praktikum. Wegen der Wetterlage bin ich sehr früh von Zuhause los, war aber sogar 45 min zu früh da.

 

Rollenwechsel war angesagt. Von der Pflege in die Psychologie.

Angefangen hat der Tag mit der Visite, in der alle Patienten mit dem ltd. Psychologen besprochen wurden.

Viele Patienten kannte ich noch aus dem stationären Bereich und konnte doch hier und da einige Beiträge leisten.

Anschließend wurden Hausbesuche und Teilnahmen an Fallkonferenzen mit mir für die kommende Woche geplant.

 

Alles total nett und entspannt. Während meines Praktikums darf ich das Büro einer länger erkrankten Kollegin benutzen. Sehr hübsch, auch wenn die vielleicht von vielen (Laien) vermutete "Psychologencouch" fehlt... aber man ist verhaltenstherapeutisch ausgerichtet und spricht auf "Augenhöhe" (im wahrsten Sinne!) mit den Patienten.

 

 

So long...

Euer Forensiker

 Teilen

1 Kommentar


Empfohlene Kommentare

Forensiker

Geschrieben

 

SirAdrianFish  517
Geschrieben 19. Januar

Irgendwie sind Büros von Psychologen alle gleich eingerichtet...


Forensiker  1.386
Geschrieben 19. Januar

Die kranke Kollegin, in deren Büro ich sitze, ist aber Krankenschwester...

KanzlerCoaching  1.746
Geschrieben 19. Januar

Ich würde sogar so weit gehen, dass alle Büros, in denen (auch) Beratung stattfindet, gleich eingerichtet sind. Weil man braucht

- eine Sitzgelegenheit; sowohl einen ordentlichen Stuhl als auch einen Sessel zur Verfügung zu haben, erweitert die Handlungsmöglichkeit eines Beraters erheblich!

- einen Tisch als Ablage- und/oder Abstellmöglichkeit; es soll Beratungssituationen geben, in denen etwas getrunken wird. Wenn gleichzeitig geschrieben werden muss, wird es hier schwierig, gleichermaßen, wenn die Beteiligten eine Aufzeichnung oder etwas in der Art betrachten wollen. Das Vorbeugen drückt auf den Magen, also sollten solche Termine VOR dem Mittagessen liegen!

- so viel Platz, dass der Tisch ggf. aus dem Weg geräumt werden kann; auch das erweitert die Handlungsmöglichkeiten des Beraters erheblich!

In diesem Sinne weiter ein tolles Praktikum!

Vica  1.267
Geschrieben 19. Januar

Sehr schön! 

Aber was steht denn da auf dem Tisch? Sieht aus wie eine Rührschüssel, Joghurt, Salz und Suppenterrineglas nebst Kochrezept 

Kenne es nur so, dass da Taschentücher, Stift & Notizzettel liegen  

KanzlerCoaching  1.746
Geschrieben 19. Januar

Das sind die Vorbereitungen für einen Termin mit einem, der eine Küchenphobie hat und die bisher (wg. treusorgender Mama oder Gattin) voll ausleben konnte, weil er zwecks Nahrungszubereitung nie in die Küche musste.

Forensiker hat doch geschrieben, dass die dort verhaltenstherapeutisch ausgerichtet sind.


Forensiker  1.386
Geschrieben 19. Januar

Fast.  Ist einfach mein Essen (nebst Tupperdose zum Anrühren des Obstsalats), was ich aus meiner Tasche geholt hatte, die auf dem roten Sessel liegt. Das "Kochrezept" war ein Laborbefund. Ist ja fast das Gleiche 

KanzlerCoaching  1.746
Geschrieben 19. Januar

So klärt sich doch alles hier in Windeseile auf ...

Markus Jung  3.807
Geschrieben 19. Januar

Ist ja richtig klasse, dass du sogar dein eigenes Büro hast .

NaSchi  1
Geschrieben 28. Februar

Hallo Forensiker, toll, dass du uns an deinem Studium teilhaben lässt.

Ich ziehe derzeit in Erwägung, das Studium an der Diploma zu beginnen und finde deinen Erfahrungsbericht sehr hilfreich!

Wenn ich es richtig verstanden habe, gibt es im 3. Semester ein verpflichtendes Praktikum.

Kannst du mir sagen, wie viele Wochen es mindestens betragen muss?

Ich arbeite leider momentan nicht im psychologischen Bereich und müsste schauen, wie ich das organisieren kann. Danke! 


Forensiker  1.386
Geschrieben 28. Februar

  Am 28.2.2018 um 18:35 , NaSchi schrieb:
Wenn ich es richtig verstanden habe, gibt es im 3. Semester ein verpflichtendes Praktikum.

Kannst du mir sagen, wie viele Wochen es mindestens betragen muss?

Hallo NaSchi,

vielen Dank für Deine Rückmeldung. Schau mal hier: https://www.meu.de/m-sc-psychologie/konzept-und-ziele/

Dort findest Du auch weitere Infos dazu, wenn du auf "mehr lesen" klickst.

Das Praktikum im Master muss mindestens 375 Std. praxisbezogen in entsprechenden Einrichtungen beinhalten. Es kann ab dem 2. Semester absolviert werden.

NaSchi  1
Geschrieben 28. Februar

Ah, super danke! Da steht es ja. Ich dachte, ich hab schon alle Dokumente durch 

 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...