Springe zum Inhalt

SirAdrianFish

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    1.040
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

855 Sehr gut

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    PFH Göttingen
  • Studiengang
    Betriebswirtschaftslehre
  • Wohnort
    Hamburg
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

1.325 Profilaufrufe
  1. Wenn ich nicht sofort einen Blog zu einem abgeschlossenen Modul schreibe, dann laufe ich Gefahr, es so lange vor mich herzuschieben, dass es dann doch irgendwann in Vergessenheit gerät...🙁. Am Wochenende vor einer Woche, hatte ich das Modul Moderation und Präsentation (Modul 13 Hausarbeit, 5. Semester) mit den bearbeiteten Einsendeaufgaben abgeschlossen, und an die PFH Göttingen eingereicht. Am Donnerstag Abend lag dann die Information vor, dass auch dieses Modul erfolgreich abgeschossen wurde - ein weiterer ECTS. Bzgl. der "Korrekturzeiten" kann ich mich also nicht beklagen. Neben den sehr schnellen Antwortzeiten auf Anfragen, sind bislang auch die Korrekturzeiten von Einsendeaufgaben durchaus positiv zu bewerten. Das Thema selber gehört jetzt für mich persönlich nicht zu den wirklich spannenden Themengebieten. Das Heft selber war inhaltlich logisch, gut und sehr verständlich aufgebaut. Die gestellten Aufgaben weniger schwierig, dafür war etwas Kreativität und Fleißarbeit gefordert. Weiter geht es mit dem Modul 14.3 Betriebspsychologie (Modul 14 Unternehmen als soziale Systeme, 5. Semerster), welches zumindest vom Themenbereich her deutlich spannender ist, leider mit orthographischen Fehlern gespickt ist. Endkontrolle Fehlanzeige.
  2. Gebraucht und in rot hätte ich ihn sofort gekauft...😉
  3. Wenn ich mit meinen Möbelstücken durch bin, stellt sich eher selten die Frage des Wiederverkaufs...🙃 Aber die Erfahrung zeigt, dass man über den Preis so einiges regeln kann.
  4. Die Farbkombination "flasht" mich jedes Mal aufs Neue...🙃 Ist aber sicherlich keine Entscheidung der Vernunft. Bei der Farbwahl besteht eben auch die Möglichkeit, dass auf lange Sicht Verfärbungen durch Verschmutzungen oder Farbabrieb durch andere Stoffe sichtbar werden könnten.
  5. Was ist denn eine Kündigungsgebühr bzw. wofür ist diese?
  6. Man lebt nur einmal und das im Hier und Jetzt...🙃
  7. Vielleicht solltest du erst einmal prüfen, ob du überhaupt Bafög berechtigt bist. Da spielen in der Regel auch noch andere Faktoren als das Alter mit rein. Mit einer Weiterbildung zum Staatlich geprüften Betriebswirt bist du nicht schlecht aufgestellt. Ob dir ein Bachelor in der Praxis mehr bringt, ist schwer zu beurteilen, weil dies natürlich von verschiedenen Faktoren abhängt. Da es sich beim sgB um eine Weiterbildung handelt, die in der Regel auf eine Ausbildung aufbaut und sich an Praktiker richtet, wird der direkte Praxisbezug höher sein, als beim Bachelor. Aber ein Titel ist ja auch nur ein kleiner Teil vom Ganzen. Entscheidend ist letztendlich, was du nachher damit machen willst und wie du dich dann selber verkaufst. Man könnte allerdings auch argumentieren, wenn du sowieso schon so viel Geld und Zeit investierst, du auch gleich einen Bachelor machen kannst. Vom zeitlichen Aufwand her ist das vergleichbar.
  8. Stehr doch eigentlich alles auf der Website der IUBH: Mir ist aktuell kein Fall bekannt, bei dem von dieser Vorgehensweise abgewichen wurde.
  9. Am WE habe ich mein erstes Modul, Wissenschaftliches Arbeiten, aus dem 2. Semester, abschließend bearbeitet und die Einsendeaufgabe für meinen 1. "erarbeiteten" ECTS eingereicht. Mal sehen, wie lange die Korrektur dauert und wie das Feedback aussieht. Das Skript, mit 71 Seiten vom Umfang her eher überschaubar, ist verständlich geschrieben, optisch gut aufbereitet, und deckt alle wesentlichen Themen rund um das Wissenschaftliche Arbeiten ab. Neben dem Skript, wird im Downloadbereich zu dem Modul, ein einstündiges sehr kurzweiliges Video einer Online-Veranstaltung bzw. -Vorlesung von Prof. Dr. Michael Heinlein zum Thema bereit gestellt, sowie begleitenden Unterlagen (PowerPoint-Präsentation), und die Einsendeaufgaben zum Skript. Die Einsendeaufgabe bestand aus drei Aufgaben, einem fehlerbehafteten Wissenschaftlichen Arbeit, sowie eine ebenso fehlerbehafteten Gliederung, bei denen es darum ging, die Fehler aufzuzeigen und Korrekturvorschläge zu machen. Ferner musste anhand der vorgegebenen Fußnoten, ein Literaturverzeichnis erstellt werden. Weniger schwer, dafür mit viel Fleiß zu bearbeiten. Ich hatte erst überlegt, zu jedem vorgestellten Modul auch das Inhaltsverzeichnis als PDF-Datei bereitzustellen, welches ebenfalls im Downloadbereich bereitgestellt wird. Aber bevor ich hier irgendwelche urheberrechtliche Krisen Auslöse, habe ich mich letztendlich dagegen entschieden. Das nächste, sich in Bearbeitung befindende Modul, ist das Modul 13.1 Moderieren und Präsentieren (5. Semester). Nachtrag/Ergänzung: Habe eben per E-Mail die Benachrichtigung erhalten, dass die Einsendeaufgabe bestanden ist. Kommentar: Alles ok! Bestanden!
  10. Das funktioniert aber nur, wenn andere Studierende nicht eine ähnliche Strategie fahren...😉
  11. Das hängt natürlich auch davon ab, wann du planst, in den Ruhestand zu wechseln...😉. Um ein Gespür zu bekommen, was dich erwartet, und wie das ganze aussieht und abläuft, könntest du dich bei der PFH Göttingen für einen Gastzugang registrieren: pfh.de/gaststudium.html. Mir geht es hier nicht darum dir die PFH schmackhaft zu machen, aber sie bieten über den Gastzugang die Möglichkeit, auf alle Studieninhalte des ersten Semesters zuzugreifen.
  12. Hallo @Ciara52 Bevor du dich in das "Abenteuer" Fernstudium begibst, solltest du für dich klären, ob du diese machst, um dir eine mögliche berufliche Perspektive zu eröffnen oder ob du dieses für nur für DICH persönlich machst. Wenn ich die von dir beschriebene persönliche Situation betrachte, wäre ich allerdings vorsichtig, was den Weg angeht, sich nochmal beruflich neu auszurichten. Wenn du im günstigsten Fall drei Jahre Studium kalkulierst, dann hättest du mit 55 Jahren deinen Bachelorabschluss, wärest aber beruflich in dem neuen Bereich noch Anfängerin, und zudem, wie du ja selber schreibst, aus gesundheitlichen Gründen nur eingeschränkt belastbar. Machst du das Studium hingegen für dich selber, kannst du das Tempo selber bestimmen und selber entscheiden, wieviel Zeit und Kraft du hierin investierst. Zu den zeitlichen Varianten von Studiengängen, hatte @Anyanka ja schon etwas geschrieben. In der Regel bieten die verschiedenen Anbieter auch so etwas wie Urlaubssemester an. D.h. wenn du mal eine Phase hast, in der dir alles über den Kopf wächst, hast du die Möglichkeit, dir eine "unbezahlte" Auszeit zu gönnen und zu pausieren. Jedes Studium bietet seine Herausforderungen. Augenscheinlich sind es in der Regel die Fächer Mathematik und Statistik, allerdings sollte man auch andere Fächer nicht unterschätzen. Hier spielen ja viele Kriterien mit hinein: Sind die Fernlehrbriefe verständlich geschrieben, interessiert mich das Thema, habe ich zu dem Thema einen (persönlichen) Bezug, etc. Die Einsendeaufgaben, Hausarbeiten, Klausuren u.ä. orientieren sich in der Regel an den Inhalten der Fernlehrbriefe, d.h. es werden Fragen zu den Inhalten gestellt, die es zu beantworten gilt. Diese können enger oder auch weiter gefasst sein. Letztendlich kannst du davon ausgehen, je weiter du im Studium voranschreitest, umso höher wird der Anteil an Eigen- und Transferleistungen sein. Die Grundlagen des wissenschaftlichen Schreibens werden dir im Rahmen des ensprechenden Moduls vermittelt. Alles weitere musst du dir dann durch Praxis aneignen.
  13. Für mich wäre ein solcher Punkt u.a. Entscheidungskriterium, ob eine Hocheschule in Frage käme oder nicht. Bei solche entscheidenden Themen erwarte ich eine Grundsolide Aussage. Wenn an dieser Stelle schon hakelt, hätte ich Bedenken, dass diese an anderer Stelle auch sein könnte.
  14. Da ich gestern Mittag den Paketzusteller von DHL leider verpasst hatte, führte mich heute der Weg zum guten alten Postamt, um das Paket mit den Fernlehrbriefen abzuholen. Das Paket kommt eher unspektakulär, dafür umso nachhaltiger, in einem Karton aus Pappe daher. Der Inhalt mutet ebenso spartanisch an, wie die Verpackung. Enthalten sind lediglich die die sechs Studienhefte der Module für das gesamte 5. Semester. Kein Kein Anschreiben, kein Lieferschein, kein Schuber... as naked as naked can be;-). Dafür wurden die beiden Module "Controlling und Digitalisierung" und "Kostenrechnungssysteme" mit gesandt, obwohl mir diese anerkannt werden. Moderation und Präsentation Organisationsentwicklung I Organisationsentwicklung II Betriebspsychologie Controlling und Digitalisierung Kostenrechnungssysteme Interessant ist, dass das Modul "Controlling und Digitalisierung" eigentlich gar nicht existiert, da nirgends aufgeführt. Bei myPFH ist lediglich das Modulheft Controlling hinterlegt.
×
×
  • Neu erstellen...