Springe zum Inhalt

Langsam fährt das Betriebssystem dann doch hoch

PantaRheia

261 Aufrufe

7 Tage noch bis zur hochgefürchteten VWL-Prüfung.

 

8 Tage noch bis... zum Rest: Grundlagen der Altenpflege, Einführung in das Gesundheits- und Sozialwesen, Wissenschaftliches Arbeiten I. 3 Prüfungen an einem Tag - sounds like fun, eh?

 

(Nicht zu vergessen die letzte ESA, die ich für Gesundheits- und Sozialwesen noch fertigstellen muss, die Gruppen-ESA, die für Grundlagen der Evaluation während der Präsenzphase erledigt werden soll (zur Entspannung nach der VWL-Prüfung) und die beiden letzten Selbstmanagement & Teambuilding ESAs, deren Deadline in die Semesterferien fallen. Während ich auf Schiurlaub bin, to be exact.

 

Hier ist ein Screenshot meines OneNote-Kalenders, der mir tatsächlich das ganze Semester über schon absolute Klarheit und Organisation im Studium verschafft, auch wenn's auf den ersten Blick alles andere als "klar" und "organisiert" aussieht:

 

Unbenannt.thumb.PNG.9c3b05fa48df25220649f9bebd70d117.PNG

Hey - das ist ein total ausgeklügeltes System, ich schwör's! Und darf hoffentlich zur "Einzelreflexion" für Selbstmanagement herhalten... statt des für mich völlig sinnlosen "Lerntagebuchs", das einem im Kurs auf's Aug gedrückt wird und mit dem ich gar nichts anfangen konnte/kann.*

 

Switch to a University of Applied Science, they said. It'll be fun, they said.

 

tenor.gif.8bd16982825e48581b747018efbda64c.gifJo, eh. Jössers, Leut'ln. Ich bin HEUTE draufgekommen, dass mein Skriptum zum Wissenschaftlichen Arbeiten jungfräulich ist.

 

JUNG-FRÄU-LICH!

 

Ich hab da noch nicht EINMAL reingeschaut im Lauf des Semesters (- schönen Dank auch, VWL!) und weil's halt so pressiert, hab ich heute zwischen der Hausaufgabenbetreuung meines bockigen Filius, der Schularbeitsverbesserung der pubertären Filia, der Zubereitung eines für mich absolut untypischen Hipster-Abendessens**, der Krankenbetreuung meines wirklich arg leidenden und hoch fiebernden Alphanerds und quasi 1 Uhr Früh mal schnell den Inhalt von so ca. 60 Seiten Skriptum im Schnellverfahren in Karteikartenformat in BrainYOO übertragen und mir hoffentlich gleich alles dabei gemerkt.

 

(Haha.)

 

Na gut, das war gelogen. 10 Seiten hab ich noch vor mir - aber Statistik ist jetzt für mich nicht soooooooo der Burner und um 1 in der Früh fallen mir ein paar andere Dinge ein, die ich dann doch lieber machen würde, als Statistik-Karteikarten zu schreiben.

 

Ist ja nicht so, dass mein Wecker nicht um 6:30 Uhr schon wieder seinen Todeswunsch akut und lautstark in die Welt plärren würde...

 

(Ich habe aber definitiv aus meiner heutigen Erfahrung den Schluss für  mich gezogen, im nächsten Semester das "klassische Exzerpieren", wie ich es immer gemacht habe, sein zu lassen und stattdessen gleich BrainYOO zu verwenden, von Anfang an. Das macht dann wesentlich weniger Stress in den Prüfungsphasen und erlaubt für unkompliziertes Zwischendurchlernen in der U-Bahn unterwegs, ohne Unterlagen dafür mühsam herauskramen zu müssen...)

 

Na gut, gute Nacht, halt. Die Vernunft siegt. Immerhin ist aber jetzt (endlich) die Motivation erwacht und die Prokrastination eingeschlafen - entsprechend sollte es auch morgen gut mit dem ganzen Spaß weitergehen. Tschakka!

 

 

* Bei Interesse kann ich gern mal genauer aus dem Nähkästchen plaudern RE: OneNote und wie ich es für mein Studium nutze.

 

** Brokkoli mit gebratenem Tofu!

 

(image credit: tenor.com)



4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Eine ganz schöne Arbeitslast, da drücke ich für die Prüfungen aber die Daumen! Um VWL beneide ich Dich definitiv nicht.

Deine Erfahrungen mit One Note würde mich tatsächlich sehr interessieren. BrainYOO  nutze ich auch (wir bekommen von der IUBH eine eigene BrainYOO-Version kostenlos zur Verfügung gestellt) und das finde ich wirklich klasse. Ich kann damit bisher am Besten lernen. 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Danke! :) Gut, dann werd ich nach den Prüfungen einen kleinen OneNote-Rundgangs-Post verfassen.
 

Aber BrainYOO ist doch ohnehin kostenlos? 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Die normale Version ja, die Pro-Version allerdings nicht, die ist ein Abomodell. Habe mich aber auch ehrlich gesagt gar nicht so genau damit auseinandergesetzt, was beim Abo dann der Vorteil ist und ob die IUBH-Version eher dem entspricht, oder der normalen, kostenlosen App. 🤔

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Zitat

* Bei Interesse kann ich gern mal genauer aus dem Nähkästchen plaudern RE: OneNote und wie ich es für mein Studium nutze.

 

Finde ich auch interessant - weniger für mich, aber weil ich hier schon oft gelesen habe, dass einige One Note nutzen und dann ja vielleicht noch hilfreiche Anregungen bekommen können. Du bist da ja anscheinend recht tief drin, wenn ich mir deine Kalender-Übersicht so anschaue.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...