Springe zum Inhalt

  • Einträge
    90
  • Kommentare
    217
  • Aufrufe
    5.748

Über diesen Blog

Ich studiere seit dem WS 2018/19 an der Ferdinand Porsche FernFH Aging Services Management. Dies ist bereits mein zweiter Versuch eines Fernstudiums: Kulturwissenschaften an der FernUni Hagen habe ich nach einigen (durchaus sehr erfolgreichen) Semestern aus persönlichen Gründen abgebrochen. An der FernFH fühle ich mich allerdings sowohl studienrichtungs-technisch, als auch betreuungs-technisch endlich "angekommen" und studiere mit großer Hingabe und Begeisterung neben meinem Vollzeitberuf, meinen 2 Kindern und meiner Partnerschaft.

(image credit: pexels.com)

Einträge in diesem Blog

Die Sponsion - und mein Abschied hier.

https://www.facebook.com/porschefernfh/posts/1736336299891640   Am 8. Juli um 11:00 Uhr fand die online-Sponsion der Ferdinand Porsche FernFH statt. Wie bereits in einem anderen Beitrag angekündigt, wollten wir uns mit diesem online Event nicht zufrieden geben - stattdessen gab es eine WUNDERSCHÖNE gemeinsame Feier im privaten Rahmen, im Festsaal der Arbeitsstelle von #A1, zu der wir alle 6 inklusive Anhang, Kinder und Eltern, zusammengekommen sind. Meine Eltern und ich haben dafür ext

PantaRheia

PantaRheia in ASBA

PantaRheia, BA

Also, nach der Sponsion erst, natürlich. (Warum eigentlich? Grml. Ich mag jetzt schon meine ganzen Signaturen aktualisieren!) Aber sieht es nicht gut aus???????? :D    Anyway.   Ihr Lieben!!!   ES IST VOLLBRACHT!!!     Was war das für ein Tag! Oh, ich war so HÖLLE nervös! Tatsächlich war ich mir in aller Herrgottsfrüh gar nicht sicher, ob ich mir nicht vielleicht ganz plötzlich zur Feier des Tages einen Magen/Darm-Virus eingehandelt hatte. Eher u

PantaRheia

PantaRheia in ASBA

Dann bleibt nur noch Eines...

...nämlich mir um 9:45 Uhr für meine Bachelorprüfung die Daumen zu drücken, bitte! :)    Es ist schon arg surreal, dass es jetzt soweit ist und mein Studium in etwas mehr als 2 Stunden abgeschlossen sein wird.   Ich bin seit 5:15 Uhr wach, habe meinen "Prüfungsort" bereits eingerichtet, bin g'schneuzt und 'kampelt... von mir aus kann's losgehen. Einzig Kaffee fehlt mir noch, aber ich habe nicht das Gefühl, den im Moment vermutlich besonders gut zu vertragen. Meine zwei Präsen

PantaRheia

PantaRheia in ASBA

Bachelorarbeit 2: Qualitative Erhebung | Abstract

Spannungsfelder und Auswirkungen von Erkenntnis G 139/2019 auf das Gesundheits- und Sozialsystem aus Sicht von Expert*innen betroffener Bereiche   Abstract   Der assistierte Suizid wird in Österreichentsprechend dem Erkenntnis G 139/2019 des Verfassungsgerichtshofs vom Dezember 2020 ab 01. Jänner 2022 legal sein. Es obliegt dem Gesetzgeber, bis Ende des Jahres 2021 ein Gesetz zu dessen Regelung zu erlassen, oder ihn unreguliert zu belassen.   Die vorliegende Arbeit

PantaRheia

PantaRheia in ASBA

Bachelorarbeit 1: Literaturrecherche | Abstract

Sterbehilfe in Österreich: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft   Abstract    Die vorliegende Arbeit befasst sich im Rahmen einer Literaturrecherche mit der aktuellen rechtlichen Lage in Sachen aktive Sterbehilfe und assistierter Suizid in ausgewählten europäischen Ländern und in Österreich. Nach einer Begriffserklärung und einem geschichtlichen Umriss des Begriffs „Euthanasie“ wird zunächst auf die Empfehlung der Bioethikkommission zu den in Österreich aktuell gemäß §§ 77, 7

PantaRheia

PantaRheia in ASBA

Einer meiner letzten Beiträge hier...

...ich denke, drei wird es dann wohl noch geben: eine kurze Vorstellung meiner Bachelorarbeiten, den Beitrag nach der BA-Prüfung und den nach der Sponsion.    Apropos Sponsion: jetzt kam fix die Ankündigung der FH, dass auch dieses Jahr die Sponsion "virtuell" stattfinden wird. Ich bin SO. ANGEPISST. Letztes Jahr hatte ich noch echtes Mitleid mit den Absolvent*innen und ihrer beknackten "Video-Sponsion" und habe mit den Augen gerollt und mir noch gedacht: "Gottseidank wird UNS das nich

PantaRheia

PantaRheia in ASBA

Das war's mit den Präsenzen.

Es ist vollbracht... sowohl die allerletzte Präsenzphase des Studiums...     ...als auch die Abgabe der vorläufigen Endversion meiner BA2!!!    Die Präsenzphase war unaufregend... in Praxisprojekte/Fallstudien galt es, unsere Gruppenarbeit zu präsentieren, was uns trotz aller Probleme im Vorfeld und einem in der Präsenzveranstaltung mysteriös spontan abhanden gekommenen Gruppenmitglied doch recht passabel gelungen ist. Die Endnote ist mittlerweile schon eingetragen

PantaRheia

PantaRheia in ASBA

In den letzten Zügen...

Ich kann vermelden: heute ist zwar Abgabetermin der Draft-Version der BA2, den ich nicht halten kann - aber: BEINAHE hätte ich das geschafft! Soll heißen: ich bin mit großer Begeisterung am Schreiben, mehr als ich es bei der BA1 war (- wie langweilig war die Literaturrecherche bitteschön im Vergleich zur Interviewanalyse???) und es geht auch wirklich etwas weiter.   Ausgebremst werde/wurde ich leider massiv von der (für mich) allerletzten Gruppenarbeit dieses Studiums (- DES GESAMTEN S

PantaRheia

PantaRheia in ASBA

Die Interviews laufen...

...bzw. bin ich fast schon damit fertig! Tatsächlich sitze ich, während ich das hier tippe, gerade seit einer halben Stunde ganz einsam und verlassen in einem Zoom Meeting und warte genervt auf das Erscheinen meiner Interviewpartnerin, die wohl auf mich vergessen hat. Bis jetzt ist so etwas noch nie passiert, aber... HALT!!! Ok, sie hat mir gerade geschrieben: sie steckt noch im Job fest. Gut, das versteh' ich gut. Kein Ding.   Jedenfalls entdecke ich tatsächlich ganz neue Seiten an mi

PantaRheia

PantaRheia in ASBA

Erstes Interview: check!

Gestern war es soweit und ich habe (mein erstes Interview via Zoom geführt! Es hat sich so ergeben, dass mein Interviewpartner spontan Zeit hatte und ich somit einfach länger im Büro geblieben bin, bis ich unser Zimmer für mich alleine hatte. Carpe diem, es hilft ja doch nichts.   Und ja, meine Kerngruppenmädels hatten eh recht: wenn man sich einmal überwunden hat, läuft's fast von allein. Ich hatte meinem Interviewpartner auf dessen Wunsch die Fragen vorab geschickt, entsprechend war

PantaRheia

PantaRheia in ASBA

BA1 ist benotet, BA2 läuft langsam an...

Also, die Infoabende sind erstmal als "Flop" zu kategorisieren. Die beiden Studiengänge an der  FH Campus Wien  entsprechen nicht so recht dem, was ich mir vorstelle - und auch die  FH Burgenland  ist mir dann im Moment doch ein wenig zu viel commitment, wenn man bedenkt, dass die Lehrveranstaltungen geblockt ca. alle 2-3 Wochen freitags und samstags stattfinden und ich jeweils eine Stunde Fahrzeit in eine Richtung hätte. Ich kann mir nicht alle 2-3 Wochen den Freitag frei nehmen und Stunden red

PantaRheia

PantaRheia in ASBA

Auftakt zum 6. und letzten Semester!

Wenn ich mir die Beitragsüberschrift hier so ansehe, hat das schon beinahe etwas Surreales. Das letzte Semester! Wo ist nur die Zeit hin?    Am Samstag ist jedenfalls unsere vorletzte (online-)Präsenzphase über die Bühne gegangen. Neben der Bachelorarbeit II und dem entsprechenden Begleitseminar dazu gilt es dieses Semester das Berufspraktikum zu absolvieren, so noch nicht erledigt. Mir wurde dies glücklicherweise ja zur Gänze angerechnet. Zusätzlich gibt es noch 2 Lehrveranstaltungen,

PantaRheia

PantaRheia in ASBA

Das war's mit dem 5. Semester!

Am Freitag und gestern sind die letzten 2 (online-)Präsenztage des 5. Semesters über die Bühne, bzw. Bildschirme gegangen, was diesmal wirklich anstrengend war. Zum Einen gab's am Freitag gleich in der Früh eine ziemlich anstrengende Prüfung in Organisationssoziologische Perspektiven auf Altenbetreuung und -pflege. Zwar open-book, klar, aber zu 3 von 4 Fragen war innerhalb eine Stunde jeweils ein Kurzessay zu schreiben, d.h. allzu viel Zeit zum Informationen nachlesen blieb nicht, man musste züg

PantaRheia

PantaRheia in ASBA

Was ist da denn los?

3 Tage nach dem Einreichen meiner BA1 zur Plagiatsprüfung und Vorlage beim Betreuer habe ich nicht nur den Plagiatsreport schon bekommen, sondern auch gleich die offizielle Freigabe meines Betreuers zu Erstellung und Upload der Endversion.   Ohne jegliche Überarbeitungs- bzw. Korrekturwünsche.   Mal höflich nachfragen... denn mir kommt das eigenartig vor.

PantaRheia

PantaRheia in ASBA

Mit großer Erleichterung kann ich verkünden:

Ich habe meine vorläufige Endversion der Bachelorarbeit I zeitgerecht zur Plagiatsprüfung und zur offiziellen Vorlage bei meinem Betreuer hochgeladen und bin - jetzt, wo es erledigt ist - auch durchaus stolz auf mein Werk!   Es war harte Arbeit und mein Weihnachtsurlaub war weniger "Urlaub" denn "Täglichesbis2inderFrühanderBacherlorarbeitsitzen", aber ich glaube, der Aufwand hat sich gelohnt und ich habe etwas einigermaßen Vernünftiges abgeliefert. Mein Schwiegervater, seines Zeichens

PantaRheia

PantaRheia in ASBA

Feldpost von der BA-Front!

Die Weihnachtsfeiertage sind vorbei - wir befinden uns im Niemandsland zwischen Weihnachten und Silvester - und, zumindest in Österreich, mal wieder im harten Lockdown. Nummer 3, mittlerweile. Nach dem Ende der Weihnachtsferien geht es dann - mal wieder - frisch-fröhlich ins Distance-Learning für die Kinder und Home Office für mich und langsam geht mir da echt die Puste aus. Wem nicht? (Wohl niemandem.)   That said, ich nutze meinen Urlaub sehr intensiv für das Schreiben meiner BA1 und

PantaRheia

PantaRheia in ASBA

Nach dem Lockdown war vor dem Lockdown...

Ja, es gibt mich noch, irgendwie. Geschüttelt, gerührt... aber jedenfalls massiv gebeutelt.   Der harte Lockdown 2.0 ist in Österreich gerade zu Ende gegangen und ich blicke auf 3 claustrophobe Wochen homeschooloffice zurück, die dieses Mal noch von der homeuni des Alphanerds akzentuiert waren. Der Alphanerd hat in meiner Wohnung, in der er sich während des Lockdowns aufgehalten hatte, keinen eigenen Arbeitsplatz. Deswegen hatte ich während des Lockdowns in weiterer Folge keinen Esstis

PantaRheia

PantaRheia in ASBA

Dear Mr. Singing-Club...

Ja, da verschlägt's einem die anständige deutsche Sprache. Also, dass das 5. Semester eine Herausforderung werden würde, hat uns die Studiengangsleitung ja wohl schon angekündigt und bis zu einem gewissen Grad war ich auch darauf vorbereitet - aber was da jetzt wirklich über uns hereinbricht, empfinde ich auch ohne BA1 schon als ziemlich heftig.    Gruppenarbeiten ohne Ende. Die ich grundsätzlich ja sehr schätze, die aber diesmal aus einigen sehr umfangreichen und zeitaufwändigen Semin

PantaRheia

PantaRheia

Vorbereitungen aufs vorletzte Semester

Kurz vor dem Start des 5. Semesters melde ich mich auch wieder zurück!   (5. Semester!!! Wer hat die Zeit so schnell vergehen lassen? Wir sind jetzt offiziell "die Alten" in unserem Studiengang - ab jetzt gibt es keine Höhersemestrigen mehr, die man fragen könnte. Ich kann mich noch total gut an eine kurze Situation zu Beginn des 2. Semesters erinnern, als ich an der FH kurz mit einer Dame aus dem 4. Semester über das Studium geplaudert hatte - und das Gefühl, wie weise mir die vorgeko

PantaRheia

PantaRheia

Der Sommer ist vorbei!

Oder, wie der Büroschreibtischtrinkflaschenaufdruck (- ist Deutsch nicht eine herrliche Sprache?) mir zu sagen pflegt:   Nämlich:   ALLE Literatur für die Bachelorarbeit gelesen, die auf dem Plan stand. Das Zimmer meines Sohnes ausgemistet und ausgeräumt, damit er uncluttered und unencumbered in seinen neuen Lebensabschnitt (Gymnasium!) starten kann.   (Aber immerhin habe ich noch ein paar Tage, um zumindest Letzteres noch zu erledigen!)   Was ich

PantaRheia

PantaRheia

4. Semester - offiziell erledigt!

Zwar war die letzte Online-Präsenzveranstaltung schon gestern, aber ich habe heute noch die allerletzte ESA mit Abgabetermin heute 23:59 Uhr geschrieben und weggeschickt.   Und was für ein irres Semester das war! Natürlich ist es an der FernFH nun ja nicht so, dass sich an der grundsätzlichen Methodik aufgrund von COVID-19 irgendetwas geändert hätte - einzig die Präsenzveranstaltungen vor Ort sind ausgefallen, was mir schon sehr, sehr leidgetan hat - und einige Prüfungen haben im Chaos

PantaRheia

PantaRheia

BA Proposal: CHECK!

Das Feedback auf meine ursprüngliche Forschungsfrage war wider Erwarten doch nicht ganz SO positiv, wie in meiner ersten Euphorie gedacht. Das Urteil: zu schwammig formuliert. Gut, ich räume ein: die Frage nach "welche Auswirkungen hat xy auf z" ist wirklich kaum bis nicht zu beantworten - es galt, die genannten Auswirkungen in Absprache mit meinem Betreuer zu konkretisieren, was ich weiters auch zufriedenstellend getan habe.   Wie man so schön sagt: Hindsight is 20/20.   Die

PantaRheia

PantaRheia

Ich pack's nicht!

Ich habe soeben die völlig unerwartete Bestätigung bekommen, dass mein Berufspraktikum hiermit abgeschlossen ist!   KA-CHING!!! 12 ECTS auf mein Konto - und ein Stein in der Größe des Ulurus off my shoulders.   Damit hätte ich NIE gerechnet, ich bin völlig von den Socken. Eine Teilanrechnung war meines Erachtens nach auf jeden Fall drin, da ich ja zum einen Erfahrung mit Unternehmensführung etc. aufgrund meiner selbstständigen Tätigkeit vor Jahren habe und zum anderen schon l

PantaRheia

PantaRheia

Ich freu' mich!

Denn ich habe im Zuge meiner ESA für Wissenschaftliches Arbeiten II nicht nur die erforderliche Forschungsfrage gefunden... sondern kann diese - denke ich - auch genau so für meine tatsächliche BA-Arbeit 1:1 übernehmen und das Gefühl, endlich eine klare Richtung und Fragestellung im Kopf zu haben ist bei meinem doch sehr breit gefächerten Thema eine wahre Erleichterung und füllt mich mit Tatendrang!   Mal sehen, was mein Betreuer dazu sagen wird! Ich habe ihn zwischenzeitlich schon gef

PantaRheia

PantaRheia

Tag 2 der online Präsenzveranstaltung à la COVID-19

Diesmal nicht im Live-Ticker Format - weil es nicht wirklich Spannendes zu erzählen gibt. Im Grund gab es nur eine live-Vorlesung, Grundlagen der Freiwilligenarbeit, nämlich, die recht spannend und kurzweilig war. Dann war auch schon wieder Schluss - und nach einer weiteren kurzen TC mit den Kerngruppenmädels ❤️ habe ich mir die aufgezeichnete Einführungsvorlesung für Qualitätsentwicklung durch Qualitätsmanagement angehört und bei der aufgezeichneten Vorlesung für Dokumentations- und Information

PantaRheia

PantaRheia




×
×
  • Neu erstellen...