Springe zum Inhalt

Hausarbeit: Sie ist weg! (Mit Hindernissen...)

Vica

292 Aufrufe

Liebe Leser, die letzte Woche war recht bescheiden: Völlig unvorhergesehener Krankenhausaufenthalt, 33,5 Grad IN der Wohnung, technische Kommunikationsschwierigkeiten und Deklarationsprobleme (was genau schreiben wir da eigentlich? Hausarbeit? Facharbeit? Abschlussbericht??) machten mir das Leben echt schwer. 

Trotz alledem ist die Hausarbeit (spannendes Thema Behandlungsplan eines Patienten und Interventionen) lange vor Frist fertig geworden. Einer der ganz wenigen Fälle, wo ich nicht am Tag der Abgabe dringend auf den Poststempel hoffen muss. Tatsächlich bin ich schon seit ca. 2 Wochen durch damit, wartete dabei aber auf meine Partnerin, die noch nicht fertig war, denn nur mit ihrem Teil kann ich die Arbeit ja zusammenfügen. Die Zusammenarbeit war toll, aber von technischen Schwierigkeiten geprägt, was die E-Mail-Erreichbarkeit anging. Da sie auch kein WA oder FA nutzt und zudem auch noch Vollzeit arbeitet, war es manchmal nicht leicht; außerdem steht der Server meines Anbieters offenbar bei Spamhouse auf der Blacklist, weswegen ihr E-Mail-Anbieter meine Mails blockierte. Da half nur eine Mailadresse bei einem kostenlosen E-Mail-Dienst, womit das Problem auch schnell behoben war. Aber da mal drauf zu kommen, woran es hakte...

Etwas irritierend war auch die Tatsache, dass mir bis zuletzt unklar war, ob das eine Hausarbeit, Facharbeit, Fallarbeit, ein Essay oder einen Abschlussbericht ist. Die Begriffe wurden sowohl in der Aufgabenstellung, als auch auf den Seminaren äquivalent gebraucht, es bestehen allerdings sehr große Unterschiede zwischen diesen Kategorien. Per Mail und auf Nachfragen beim PA hieß es dann Hausarbeit, aber auch die Begriffe Fallarbeit (genau genommen: "Fallarbeit, aber nicht die echte, sondern eine andere") und Facharbeit wurden gebraucht. Zwischendrin wurden im Onlinestudienzentrum auch die Bezeichnungen dieser Arbeiten geändert, neue Anmelde- und Abgabefristen hochgeladen OHNE dass das wo angekündigt war, und in unserer Lerngruppe werden ebenfalls alle Begriffe durcheinander geworfen. Im Endeffekt: Babylonische Sprachverwirrung!
Das Ende vom Lied: Es ist offiziell wohl eine Hausarbeit, wenn auch nicht DIE Hausarbeit. (Wer hat's verstanden?)

Egal, ich habe das Ding ausgedruckt und gebunden.
Einen Schnitzer hatte ich dennoch eingebaut und das ist mir erst sehr spät aufgefallen. Darum durfte ich am Folgetag nochmal zum Copyshop rennen und das ganze NOCHMALS drucken und binden lassen. Nun ist ein Exemplar unterwegs, eins elektronisch beim Prüfungsamt und eins hab ich nun zu Hause als Souvenir ;) 

Als nächstes wollte ich gerne Hausarbeit (also, die richtige!) und Fallarbeit zusammen schreiben. Jedoch hat die PFH wie gesagt die Richtlinien für schriftliche Arbeiten neu hochgeladen und diese Arbeiten umbenannt (Im Campusstudium ist ja alles anders). Nun weiß ich gar nicht mehr, was was ist und ob das alles noch passt, wie ich mir das vorgestellt habe. Ich werde nächste Woche mal nachhaken.

Fakt ist, dass ich Aufbruchsstimmung spüre - möchte gerne fertig werden mit dem Projekt Studium, ich werde langsam müde. :D 

LG 

Feature Foto: https://pixabay.com 



2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Wie hast Du diese Temperaturen geschafft? Dachgeschoss? uiuiui

Da würde ich ja entweder nur in der Badewanne lernen, oder irgendwo anders hin, wo man einen schönen Air Conditioner hat hihi

 

Das ist unvorteilhaft, dass viele Prüfungsleistungen die gleiche Bezeichnung haben. Gibt es keine Unterteilung? An der WBh hast du A-Aufgaben, B-Aufgaben und H-Aufgaben. Somit wird zwischen freiwillige, obligatorische und Vertiefungsaufgaben unterschieden, was natürlich anders angegangen werden muss.

 

Einerseits ärgerlich, dass Dir da erst nach dem Druck ein Fehler aufgefallen ist, aber andererseits: lieber, dass Du den Schnitzer gefunden hast, als der Tutor ;)

So manche Arbeiten habe ich auch daheim. Und auch als Souvenir. Wegschmeißen könnte man das noch immer irgendwann, aber ich finde es schön, es erst einmal zu haben :)

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Was ein Begriffschaos. Und was für heftige Temperaturen. Ich war mit den 29 Grad in meinem Büro schon kaum noch in der Lage, zu denken und zu arbeiten und hätte sicherlich auch nicht studieren können.

 

Aber immerhin, du hast es wieder mal alles geschafft 👍.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...