Springe zum Inhalt

Startschuss


TomSon

491 Aufrufe

Jetzt darf es richtig losgehen. 🚀

 

Gestern habe ich bereits die Meldung bekommen, dass mein Paket mit den Studienbriefen unterwegs ist, wobei ich nach aktuellem Stand davon ausgehe, dass es nicht vor Montag bei mir sein wird.

 

Heute dann erhielt ich per Mail meine Zugangsdaten fĂŒr den eCampus. Wobei ich erst gar nicht recht verstand, wie ich mich nun einloggen muss. Aber wer lesen kann ist klar im Vorteil, denn eigentlich gibt es zwei Plattformen: Das erste ist "my CampusNet", wo man Module und Veranstaltungen bucht, PrĂŒfungen anmeldet, usw. Und dann gibt es die "Lernplattform", die man wohl als eigentlichen eCampus bezeichnet. Dort gibt es die Studienbriefe zum Download, die Möglichkeit, Einsendeaufgaben und Hausarbeiten hochzuladen, weiterfĂŒhrende Übungen, wenn diese fĂŒr das Modul vorgesehen sind, und Foren usw.

 

Nachdem ich das verstanden hatte, ging es nun relativ flott. Es ist wohl so, dass man gleichzeitig "nur" 5 Module buchen kann (wobei ich gleich 6 Module in meiner Übersicht freigeschaltet hatte). Ich denke, dass das auch gar kein Problem ist, denn ich habe vor, schön ein Modul nach dem anderen zu bearbeiten. Das 6. Modul, das bei mir nun freigeschaltet wurde, ist das Modul fĂŒrs Berufspraktikum. Ich schĂ€tze, dass man dies aus GrĂŒnden der FlexibilitĂ€t direkt am Anfang fĂŒr alle Studierenden freischaltet, damit man dieses Modul ganz nach den eigenen Möglichkeiten erledigen kann.

 

Leider ist die Anrechnung meiner Vorleistungen, die ich an der FernUni Hagen abgelegt habe, noch nicht durchgefĂŒhrt worden. Mir wurde aber zugesichert, das dies jetzt so schnell wie möglich laufen soll. Ich bin mal vorsichtig optimistisch, dass die Anrechnung positiv laufen wird, sodass ich mich nicht - wie eigentlich vorgesehen - mit multivariaten Verfahren und psychologischer Diagnostik (nochmal) beschĂ€ftigen muss. đŸ€ž

 

Ich habe zunĂ€chst das Modul Arbeits- und gesundheitspsychologische Forschung ins Auge gefasst. Erfreulicherweise gibt es den Studienbrief auch als epub-Datei, sodass ich zum ersten Mal versuchen werde, mit meinem eReader zu arbeiten. Ich bin ansonsten eher der Typ, der was Gedrucktes in den HĂ€nden braucht. Aber meinen eReader nutze ich recht hĂ€ufig, um mich Trivialliteratur hinzugeben. đŸŠ„âš”ïžđŸ°đŸ‡ Ob er auch zum Studieren taugt, muss ich wohl herausfinden.

 

Ich habe auch schon eine Online-Veranstaltung fĂŒr dieses Modul gebucht. Auch da bin ich gespannt, ob sich das fĂŒr mich als lohnend erweist. Ich bin, was Online-Seminare angeht, eher etwas zurĂŒckhaltend. Leider verliere ich direkt am Computer viel schneller die Konzentration als bei PrĂ€senzseminaren. Die Veranstaltung ist auf zwei Termine verteilt und dauert jeweils 2 Stunden, was ich schon fĂŒr wirklich lange halte. Ob die Dozentin nun 2 Stunden lang eine Powerpoint runterbetet, die ich auch so lesen könnte, oder echten Mehrwert bietet, muss ich wohl auch auf mich zukommen lassen. đŸ€”

 

Noch etwas Positives zum Schluss: Ich erhielt heute eine Mail meines Mentors an der SRH. Offensichtlich erhĂ€lt jeder (Master?)Studierende einen solchen zugewiesen, der dann als direkter Ansprechpartner fungiert, wenn es Schwierigkeiten oder Probleme im Studium gibt, die nicht organisatorischer Natur sind (diese sollen direkt mit der SRH geklĂ€rt werden). Außerdem dĂŒrfe ich mich natĂŒrlich auch jederzeit mit fachlichen Fragen an ihn wenden. Nachdem er sich ausfĂŒhrlich in der Mail vorgestellt hat, mit allen beruflichen und akademischen Stationen, bat er mich, auch ein bisschen ĂŒber mich zu erzĂ€hlen. Das kommt unerwartet, freut mich aber riesig, weil ich tatsĂ€chlich die eine oder andere fachliche Frage habe, die mir jemand mit seinem Hintergrund natĂŒrlich super beantworten kann. 😊

 

4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Das mit dem zur VerfĂŒgung gestellten Mentor hört sich wirklich gut an. D. h. er ist dann fĂŒr alle Module die du belegst dein fachlicher Ansprechpartner? Ich kann mir vorstellen, dass soetwas sehr gut funktioniert & angenommen wird. Gleichzeitg heißt es nicht, dass dieser auch dein Thesisbetreuer sein wird?

Link zu diesem Kommentar

Was die einzelnen Modulinhalte angeht kann ich mich natĂŒrlich auch an die einzelnen Dozenten wenden, die fĂŒr das jeweilige Modul zustĂ€ndig sind. Ich denke auch nicht, dass mein Mentor automatisch mein Thesisbetreuer wird. 

Link zu diesem Kommentar
Zitat

Noch etwas Positives zum Schluss: Ich erhielt heute eine Mail meines Mentors an der SRH. Offensichtlich erhĂ€lt jeder (Master?)Studierende einen solchen zugewiesen, der dann als direkter Ansprechpartner fungiert, wenn es Schwierigkeiten oder Probleme im Studium gibt, die nicht organisatorischer Natur sind (diese sollen direkt mit der SRH geklĂ€rt werden). Außerdem dĂŒrfe ich mich natĂŒrlich auch jederzeit mit fachlichen Fragen an ihn wenden. Nachdem er sich ausfĂŒhrlich in der Mail vorgestellt hat, mit allen beruflichen und akademischen Stationen, bat er mich, auch ein bisschen ĂŒber mich zu erzĂ€hlen. Das kommt unerwartet, freut mich aber riesig, weil ich tatsĂ€chlich die eine oder andere fachliche Frage habe, die mir jemand mit seinem Hintergrund natĂŒrlich super beantworten kann. 😊


Persönliche Tutoren! Das waren noch Zeiten :17_heart_eyes: Etwas, was ich an der OU sehr toll fand (auch wenn die Quali der Betreuung bei uns im letzten Jahr, nach dem Abzug aller dt. Fernstudienzentren, sehr nachließ :( ) Das fĂ€nde ich sehr toll. 
Haben wir an der PFH nur ĂŒber die Profs. Die man dafĂŒr zum Teil auch duzen darf, ebenfalls wie in alten OU-Zeiten. 

Ich denke ĂŒbrigens, die Vorleistungen gehen definitiv durch :)

 

Zitat

Aber meinen eReader nutze ich recht hÀufig, um mich Trivialliteratur hinzugeben


Hihi, dito, vor allem seit meine Regale aus allen NÀhten platzen :D 

LG

Link zu diesem Kommentar
vor 10 Stunden, Vica schrieb:

Persönliche Tutoren! Das waren noch Zeiten

Ja, soviel persönliche Betreuung habe ich auch gar nicht erwartet. Bin aber doch recht froh darĂŒber, dass ich jemandem Fragen stellen kann, der aus der Branche kommt und mit mir seine Erfahrung teilen kann. (Und auch ich fand die persönliche Betreuung an der OU wirklich toll. Es waren wirklich einige ganz tolle Tutoren dabei, die ich nicht so schnell vergessen habe.)

 

vor 10 Stunden, Vica schrieb:

Ich denke ĂŒbrigens, die Vorleistungen gehen definitiv durch

Ich drĂŒck mir selbst auch die Daumen.😀

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...