Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    9
  • Kommentare
    20
  • Aufrufe
    535

Einschränkungen durch Corona

Marilen85

177 Aufrufe

Hallo zusammen,

 

mir ist mal wieder danach, meine aktuelle Situation mit euch zu teilen, die auch bei mir momentan besonders ist. In den letzten zwei Wochen war ich im Urlaub auf einem anderen Kontinent. Wie ihr euch vorstellen könnt, hat sich die Rückreise schwierig gestaltet und endete letztlich in Mehrkosten und darin, dass ich ca. 30 Stunden in Madrid (!) verweilen musste. Aus diesem Grund wurde ich von meinem Arbeitgeber auch gleich ins Homeoffice geschickt.

 

Hinzu kommt, dass ich gestern leichte Krankheitssymptome gezeigt habe, die aber vermutlich an dem Klimawechsel (35 Grad am letzten Reiseort und um den Gefrierpunkt hier, wo ich wohne) liegen (ich hatte dies auch kurz bei Ankunft im Urlaubsgebiet). Ich werde es nie erfahren, denn ein Anruf bei meinem Hausarzt zeigte, dass ein Test ausgeschlossen ist, sofern es nicht schlimmer wird (ich frage mich, wie hoch wohl die Dunkelziffer dann sein mag?). Nichts desto trotz möchte ich natürlich niemanden gefährden und bleibe deshalb in den nächsten zwei Wochen komplett kontaktlos und deshalb weitestgehend ganz zu Hause, außer vielleicht ein paar kleinere Spaziergänge, denn ich wohne in einem sehr kleinen Dorf, und dass noch an der Grenze zu einem anderen EU-Land, die Polizei steht direkt neben meinem Haus... Einkaufen im Nachbarort ist unmöglich... Zum Glück habe ich am Montag einen Großeinkauf gemacht.

Ich bin jetzt so dankbar, dass es die Fernkommunikationsmittel wie Telefon und Internet gibt :-).

 

Hinzu kommt bei mir, dass ich praktizierende Katholikin bin und das Verbot aller öffentlichen Gottesdienste - auch über Ostern, das steht seit gestern fest - einen extrem herben Einschnitt in meinen Alltag darstellt und mich von meiner täglichen Kraftquelle abschneidet... Zum Glück arbeite ich bei einem religiösen Unternehmen, dessen Chef ein Priester ist, so dass wir - sobald ich wieder in die Freiheit darf - ein wenig mehr Möglichkeiten haben als die Allgemeinheit.

Da wir Gottesdienste, die nun von den Priestern weitestgehend allein gefeiert werden müssen, per Rundfunk ins ganze Land übertragen, ist bei uns nun auch Hochkonjunktur... alle sind in unfassbarem Stress und unter Hochspannung, da das komplette Programm täglich umgeworfen und erweitert wird und sich die Besucherzahlen auf unseren Live Streams und der Website etc. um XXXX % erhöht haben. Insofern bin ich froh, im Homeoffice zu sein, da ich so bedeutend weniger "abbekomme".

 

Zu meinem Studium:

In meinem Urlaub habe ich nebenbei schon einen ganzen Bereich für meine kaufmännische Abschlussprüfung durchgearbeitet, was mich sehr freut. Ab sofort beginne ich dann damit, mich auf die Klausuren im Mai vorzubereiten. Ob diese in gewohnter Form stattfinden, ist natürlich fraglich... Hier müssen wir noch abwarten.

 

Noch eine Ergänzung: Mittlerweile habe ich durch einen Besuch entschieden, dass meine Option, das längere, bezahlte Praktikum in Österreich zu machen, doch wieder hinfällig ist, weil die ganzen Umstände mir nicht zugesagt haben. Momentan gehe ich eher davon aus, dass ein Jobwechsel sich schneller durch den kaufmännischen Abschluss verwirklicht.

 

Noch ein Punkt: Mittlerweile habe ich meine erste freiwillige Hospitation für mein Studium vereinbart - eine Woche bei der Bewährungs- und Gerichtshilfe Anfang Juni! Ich hoffe natürlich sehr, dass es klappt, aufgrund der derzeitigen Situation und weil mein Urlaub in dieser Woche noch nicht genehmigt ist.

 

LIebe Grüße und bleibt gesund.

 

Marilen

 

 



2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Gut, dass du es nach Hause geschafft hast. Ich stelle mir das recht abenteuerlich vor und habe das auch schon von anderen so gehört.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Es war auch abenteuerlich, weil wir eben bis zuletzt nicht wussten, ob der Flug geht. Es hat sich ständig was geändert. Die Sorge war auch berechtigt, denn ein Teil unserer Gruppe wurde auf einen anderen Flug gebucht, der dann im letzten Moment ausgefallen ist, sie mussten dann wieder umbuchen. 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...