Springe zum Inhalt

Unboxing und erstes Modul wissenschaftliches Arbeiten


Decharisma

468 Aufrufe

Hallo Zusammen

 

mich hat das Unboxing der Studienunterlagen von @Wüstenblume ein wenig inspiriert. 🙂

Leider gibt es bei der IUBH nicht wirklich was um "ungeboxt" zu werden. Mein I-Pad kommt ja erst in ein paar Wochen.

 

UNBOXING

ABER wie im letzten Blog geschrieben, habe ich mir ein paar Sachen bestellt (Grafiktablett Wacom Bamboo, Kompendium der Mediengestaltung digital und print 6. Auflage von Springer) und die hab ich vorgestern endlich bei meinen Eltern in Deutschland abgeholt (Versand in die Schweiz ist immer so mühsam mit dem Zoll, Aktuell dauert die Post bis zu 6 Wochen). Darunter sind nun auch die beiden Skripte Wissenschaftliches Arbeiten und Medien- und Kommunikationswissenschaften (der Versand der Skripte ging super schnell). Ich bin ja sonst für Sustainability und hab so gut wie keinen Print, jedoch hatte ich für diese beiden Skripte den Wunsch nach Papier. Jetzt muss ich nur mal schauen, wie ich das mit dem Grafiktablett überhaupt funktioniert. 😆 Hab nämlich noch nie eins gehabt. 

 

IMG_0467.jpg.44a9a7719b505ee2917981fbde787784.jpg

 

Eingangsprüfung

Kommilitonen schrieben mir, dass die Professorin des Studiengangs Kommunikationsdesign den Studienablaufplan extra umgestellt hatte, so dass die beiden Module wiss. Arbeiten und MuK in zwei verschiedene Semester verteilt sind, weil das wohl grosse Demotivation bei meinen Vorgängern erzeugte. Da ich kein Abitur habe und meine Vorbildung als nicht fachaffin zählt, ist es nun aber so, dass ich diese zuerst abschliessen muss, bevor ich weitere Module belegen kann. Ich dachte ursprünglich, ich könne trotzdem noch Module im Rahmen der mir zur Verfügung stehenden Credits belegen, aber dem ist nicht so. It is what it is... 

 

Modul Wissenschaftliches Arbeiten

Aktuell bin ich ja im Sprint wissenschaftliches Arbeiten und ich finde dieses Modell mit dem Sprint echt gut, denn man hat nicht so nen riesen Berg vor sich, sondern bearbeitet Stück für Stück das Skript bzw. sein Workbook. Ich hatte ja schon mal sehr Basic in meinen Weiterbildungen gelernt, wie man richtig zitiert usw. Das jetzt gelernte mit den Forschungsparadigmen, verschiedenen Evidenzklassen usw. find ich sehr interessant und ich sauge die Infos auf wie ein Schwamm. 

 

Insgesamt sind es 13 Workbook Aufgaben. Mit der Bearbeitung meiner Module liege ich sehr gut in der Zeit. Aufgabe 1 (Erklärung Forschungsparadigmen und Tabelle der jeweiligen Vor- und Nachteile), 2 (Zwei Studien und Beschreibung der Forschungsmethodik) und 4 (Schlagwortsuche und dazugehörige Quellen korrekt aufführen) habe ich abgeschlossen.

 

Momentan beschäftige ich mich intensiv mit meiner Forschungsfrage (habe mich für eine Frage entschieden, die mit interner Unternehmenskommunikation zu tun hat) und der Erklärung des methodisch empirischen Vorgehens (1. Teil Aufgabe 3) sowie dem dazugehörigen Fragebogen, den ich noch finalisieren muss (2. Teil Aufgabe 3). 

 

In der nächsten Aufgabe (Aufgabe 5) muss man dann eine Einleitung einer wissenschaftlichen Arbeit zum Thema meiner Wahl erstellen. Die hab ich auch schon im Grossen und Ganzen. In der darauffolgenden Aufgabe (Aufgabe 6) folgt dann eine Gliederung zu einer Projektarbeit, auch hier habe ich schon angefangen. 

 

Ich bearbeite immer ein paar Aufgaben parallel und meine Strategie geht ganz gut auf. Wenn ich bei einer Aufgabe schon sehr viel habe, beginne ich die nächste und verfeinere dann im Verlauf der Zeit die vorherigen, weil ich immer wieder Sachen sehe, die ich vielleicht anpassen kann (z.B. auch Wording). 

 

Ich höre übrigens währenddessen ASMR Videos. Lacht mich nicht aus, aber ich hab schon als Kind Gänsehaut von so Geräuschen bekommen oder auch, wenn ich gesehen habe, wie jmd massiert wird, Haare gekämmt bekommt usw. Ich hab das ab und zu auch, wenn ich mit Leuten telefonieren, die ein bestimmtes Timbre der Stimme haben. 💆‍♀️

 

Jedenfalls bin ich durch die Videos beim Lernen total gechillt und kann mich so sehr gut konzentrieren. Totale stille ist mir sehr unangenehm 😄 

giphy.gif

 

Wenn ich Wissenschaftliches Arbeiten dann im Oktober (bis dahin geht der Sprint) abgeschlossen habe, mache ich mich an Medien- und Kommunikationswissenschaften. Hab zwar schon eine Online Vorlesung besucht und auch die Vodcasts gehört, aber ich möchte den Flow vom "Sprint Wissenschaftliches Arbeiten", nicht unterbrechen. 

 

 

Das war es mal von mir.

 

Wünsche Euch allen einen schönen Sonntag.

 

Liebe Grüsse

Decharisma

3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

  • Admin

Da hast du dir ja einiges gegönnt und vermutlich auch ziemlich viel Geld investiert?

 

Gibt es bestimmte ASMR Geräusche, die bei dir funktionieren, oder kannst du da querbeet gehen?

Link zu diesem Kommentar

Es waren so 200 EUR ca. Brauche nun noch nen grösseren Schreibtisch. Meiner ist eigentlich ein Schminktisch, habe aber dann aufgrund von Homeoffice alles umbauen müssen und nun nutze ich diesen als Schreibtisch. Der ist aber nur 100 cm und 130-140 cm dürften es schon sein. 

 

ASMR Geräusche die ich besonders gerne höre, aber auch sehe ist z.B. Haare wäschen, Haare kämmen, Ohren graulen, Gesichtsmassage, Wasser ins Glas füllen, Wasser versprühen mit einem Zerstäuber, mit dem Pinsel über das Micro streichen... 

 

Ach, eigentlich sehr viel. 😄 

Link zu diesem Kommentar
  • Admin
Am 21.9.2020 um 11:46 , Decharisma schrieb:

Es waren so 200 EUR ca

 

Das ist weniger, als ich gedacht hätte. Ich hatte vermutet, dass schon das Grafiktablett in der Größenordnung liegen würde. Aber ich glaube richtig teuer sind nur die mit eigenem Display.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...