Springe zum Inhalt

Decharisma

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    166
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

187 Sehr gut

1 folgt dem Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    Laudius, AKAD, DAM, ILS, Studieninstitut, Texterclub
  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

1.160 Profilaufrufe
  1. Ich hab an Euch IUBH-Studenten ne Frage bezüglich Anerkennung von Vorleistungen. Sieht das nicht komisch aus, wenn da bei so vielen Modulen steht, dass dies durch Vorleistungen anerkannt wurde? Was ist da Eure Erfahrung? Ich denke, ich kann mir wohl ca. 50 Credits anerkennen lassen. Da wären aber auch zwei Wahlpflichtmodule dabei. Hat sich jmd von Euch mal ein Wahlpflichtmodul anerkennen lassen?
  2. @Markus Jung Ich hab nochmals an meinen Plänen gefeilt (auch aufgrund Job und weil sich hier einige Dinge auftun). Ich werd jetzt mal abwarten. Aber theoretisch hätte das Modul angerechnet werden sollen, da es inhaltlich sehr ähnlich ist und auch genausoviele Credit Points hat. Hab übrigens auf LinkedIn kürzlich einen Post gesehen, wo ein Mitglied stolz das Nanodegree der Akad präsentiert und da kamen gleich Kommentare wie "war das nicht das kostenlose Angebot der Akad" etc. Ich dachte mir: Noch eine im "Nanodegree Club" 😄
  3. Also ich würde es auch kombinieren und als Anhang beifügen und noch ein nettes Mini Anschreiben im E-Mail Feld. Viel Erfolg bei Deiner Bewerbung!
  4. Von 1,96 auf 1,99... Ja, das ist doch okay. Eben, Du hast ja echt nur noch ein paar Module. Für das Zeugnis mit sehr gut müsstest Du ja auch einen Durchschnitt von 1,5 erreichen, oder? Da müsstest Du ja schon echt sehr sehr gute Noten schreiben in den nächsten Modulen. Ich würd mir vielleicht trotzdem als Motivationsziel setzen ne 1,9 zu schaffen. 👌 In dem Fall steht die Entscheidung mit dem Master?
  5. 2,7 für die Hälfte Lernstoff der sitzt in einem Fach, in welchem viele mehrfach durchfallen ist doch super. Aber wenn man sonst immer eher ne eins vor dem Komma hat, ist man da eher nicht so zufrieden. Wie war denn Dein Schnitt vorher?
  6. Ich hab mal hier ein allgemeines Feedback zur HTK. Habe am 7. Juli 2020 ein paar Fragen an die HTK gerichtet (keine speziellen Fragen). Bekam am 10. dann Feedback, dass man sich nach dem 17. Juli bei mir meldet... Heute ist der 30. Juli 2020 und es kam trotz Nachfrage vor ein paar Tagen noch immer nichts. Finde ich schwach. Werde mich für wohl für ein anderes Institut im Ausland entscheiden.
  7. Viel Spass auf jeden Fall und bin gespannt, was Du davon hälst. Wir haben übrigens auch ne Whatsapp Gruppe.
  8. Bezüglich Modulen bin ich ja der Meinung, dass man Module mischen sollte. Also z.B. auch Module macht, die man total spannend findet und dann wieder eins, was einem eher schwer fällt um so die Motivation aufrecht zu erhalten. Aber muss jeder selbst für sich entscheiden. Ich hab auch festgestellt, dass vermeintliche "hate Module" mitunder plötzlich sehr spannend sein können (und umgekehrt). Toi toi toi!
  9. Für den Preis? Wow... Da wäre man tatsächlich besser gefahren, wenn man die PDFs dem Copy Shop des Vertrauens gesendet hätte...
  10. Ich bin ja in der Comms Abteilung mit über 50 Mitarbeitern und bei uns haben sehr viele ein Studium in Germanistik oder Linguistik. Wir haben auch einige Kollegen mit nem Doktor z.B. hat eine Kollegin die im Bereich Creative Design tätig ist, in Kunst promoviert, wir haben aber auch promovierte Naturwissenschaftler im Team (Physik etc). Sogar im Event arbeitet eine mit nem Doktor. Von daher kann ich jetzt nicht zustimmen, dass ein Doktor ein Killer für den Job sein kann... Vielleicht ist mein Betrieb auch recht akademisiert. Aber ich denke, womit sie recht hat ist, dass es wohl schwer ist, frisch promoviert in den Job zu kommen. Wenn man dann Berufserfahrung hat, ist der schon gerne gesehen.
  11. @caiser_chef Deinen Unmut kann ich gut nachvollziehen und ich finde gewisse Dinge, die ich zwischenzeitlich über die IUBH gelesen habe (übrigens nicht nur hier sondern auch auf diversen anderen Plattformen) auch nicht so toll, aber schlussendlich sitzen sie am längeren Hebel. Nutze lieber Deine Energie und hol die Prüfung so schnell wie möglich nach, statt Dich immer wieder reinzusteigern. Suche nach einer Lösung für das aktuelle Problem wie zB das vorherige ToR und nicht - mal überspitzt gesagt - den “Kampf”. Du bist doch fast fertig und Du kommst doch viel leichter ans Ziel, wenn Du positiv und optimistisch bist statt so in Deinem Ärger (ich würde ja schon fast sagen “verbissen” - es liest sich hier im Forum jedenfalls so). Der blockiert doch nur! Toi toi toi für die finalen Züge!
  12. @Fachwirtmfa Frag doch einfach bei Deiner IHK und erläutere, was Du mitbringst und ob Du damit die Zulassung voraussetzt. Ich kann das ehrlich gesagt fast nicht glauben, dass die IHK einen nicht zur Prüfung zulässt, wenn man die Zulassungsvoraussetzungen erfüllt. Da hat sicher etwas gefehlt, bei den Personen, die da nicht zugelassen werden. Ich hab nichtmal nen Lehrgang zur Prüfungsvorbereitung besucht und habe mich im Selbststudium weitergebildet und wurde zur Prüfung zugelassen, weil meine Ausbildung und Berufserfahrung ausreichend waren (allerdings habe ich den Veranstaltungsfachwirt gemacht, aber die Zulassungsvoraussetzungen sind recht ähnlich). Du hast eine Ausbildung als MFA, Du hast sicherlich mehr als ein Jahr Berufserfahrung im Gesundheitswesen. Somit solltest Du auf den ersten Blick die Voraussetzungen erfüllen... Auch der DQR besagt, dass man nach Abschluss der Ausbildung und Berufserfahrung eine staatlich geregelte Aufstiegsfortbildung anschliessen kann. https://www.dqr.de/content/2316.php?LANG=DEU&PID=5&QT1=0&SQ=282 Aber wie gesagt, am besten die IHK Fragen und dann weisst Du hoffentlich mehr. Ich empfehle übrigens auch, wenn eine Weiterbildung, dann den Fachwirt im Gesundheitswesen, da Du ja bereits in dieser Branche tätig bist und es da vermutlich einfacher ist, aufzusteigen, als wenn Du eine Weiterbildung in Personalmanagement machst. Aber das ist lediglich meine Überlegung. Meine Freundin hat auch MFA gelernt, sich nach ein paar Jahren dann als Arztsekretärin in einer grossen Klinik beworben und sich so bis zur OP Managerin weiterentwickelt. Hier war sie zuständig für die Planung der Operationen, hat dies mit Arztpraxen und mit Patienten abgestimmt etc. Sie hatte hier viel mehr Lohn und Verantwortung. Und sie hat keine zusätzlichen Weiterbildung gemacht. Frage ist halt, was Dir so vorschwebt, wo Deine Stärken liegen, für was Du eine Affinität hast etc.
  13. @Jott-En Oder ich bekomme es günstiger, weil ich schon viele Kurse gekauft habe...
  14. @Jott-En Hast Du Laudius gesagt, dass Du einen Groupon Kurs gekauft hast und Du die gedruckten Unterlagen extra möchtest?
×
×
  • Neu erstellen...