Springe zum Inhalt

  • Einträge
    18
  • Kommentare
    50
  • Aufrufe
    1.178

Der neue Alltag


Blackhawk

344 Aufrufe

Mittlerweile sind schon fast 2 Monate vergangen seit ich mich in den Master-Studiengang eingeschrieben habe. Die ersten beiden B-Aufgaben sind erledigt, mit sehr erfreulichem Ergebnis, und ganz allmaehlich versuche ich mich in meinen neuen Alltag einzufinden. Fuer den Einstieg habe ich mich erstmal fuer mein Lieblingsfach Mathe entschieden, gefolgt vom wissenschaftlichen Arbeiten.

Beide (Teil-)Module haben Spass gemacht, aber ich muss gestehen es faellt mir doch irgendwie schwer mich an die neue Situation anzupassen. Ich weiss nicht ob es nur daran liegt, dass seit dem Bachelor immerhin schon 8 Jahre vergangen sind. Ich vermute auch die neue Allgemeinsituation mit Corona und die veraenderten Arbeitsbedingungen haben da ihren Anteil. Ich merke zunehmends, dass es mir nach einem anstrengenden Arbeitstag sehr schwer faellt mich zu konzentrieren. Aktuell versuche ich mich an den elektromechanischen Systemen. Das Thema ist recht kompliziert und die Motivation ist aktuell nicht sonderlich hoch. Das liegt aber mit Sicherheit auch daran, dass mich meine Arbeit die letzten Tage sehr fordert und mir dank Belastungsbruch im Schienbein mein Stressabbau nr.1, das Laufen,  weggebrochen ist (pun intended).

Die naechste Ladung Studienhefte habe ich vor knapp einem Monat bestellt. Leider hat DHL Mitte September ihre Transport- und Lieferbedingungen fuer Auslandsendungen umgestellt und anstatt per Luftfracht kommt das Paket jetzt wohl per Seefracht. Das bedeutet Laufzeiten von ca. 30 Tagen. Die Hefte stehen im Online-Campus zwar bereits als PDF zur Verfuegung aber ich kann am Schirm einfach nicht so effektiv lernen wie mit "Papier". Ich hoffe dass die Hefte jetzt bald ankommen und ich mich dann nochmal ein bisschen mit Mathe beschaeftigen kann.
Notiz an mich: das naechste Paket so frueh wie moeglich bestellen um Leerlaufzeiten zu vermeiden.

3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Das ist natürlich ärgerlich. Gibt es eigentlich noch andere WBH Studierende mit dene du in Kontakt bist, die im Ausland sind.

 

Ich hatte an der Apollon immer Spaß mit den Auslandsstudierenden zu sprechen und zu erfahren, wie da das Studium, Klausuren usw. organisiert werden. 

Link zu diesem Kommentar
  • Admin
Zitat

 DHL Mitte September ihre Transport- und Lieferbedingungen fuer Auslandsendungen umgestellt und anstatt per Luftfracht kommt das Paket jetzt wohl per Seefracht.

 

Vielleicht lässt sich mit der WBH ja etwas regeln, dass ein anderer Dienstleister genutzt wird, ggf. gegen Übernahme der Mehrkosten, um die Versandzeit zu reduzieren?

 

Oder wäre es nicht insgesamt einfacher, wenn du auf den Versand verzichtest und dir stattdessen die Hefte vor Ort drucken und binden lässt?

Link zu diesem Kommentar

Das ist ne gute Frage. Ich hatte im Vorfeld mal geschaut und die Preise fuer Fedex und UPS sind enorm. Da ist DHL tatsaechlich vergleichsweise guenstig. Das Studium ist mit ueber 500 Euro pro Monat ja schon nicht gerade ein Schnaeppchen, da moechte ich eigentlich nicht noch zusaetzliche Kosten haben. Ich gehe einfach mal davon aus, dass die WBH mir nicht wirklich Kosten erlassen wuerde, wenn sie die Hefte nur als PDF zur Verfuegung stellen wuerden.

Und wenn ich die Hefte hier vor Ort drucken lassen wuerde waeren das auch etwa 20$ pro Heft (ausser ich kaufe mir einen Hochleistungsdrucker).

Die Loesung wird fuer mich fuer die Zukunft sein, die naechste Lieferung einfach so frueh wie irgend moeglich zu beantragen und ich hoffe ja, dass sich auch die Situation mit Corona in naher Zukunft endlich mal bessert.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...