Zum Inhalt springen

Viereckige Augen vom OnlineCampus


psycCGN

356 Aufrufe

 Teilen

Gestern kam nun auch die Mail der SRH mit meinen Anmeldedaten für den Online Campus. Ich habe gefühlt den ganzen Abend damit verbracht, jeden Reiter durchzuklicken, um zu schauen, was sich dort alles verbirgt 😃

 

Ich bin positiv überrascht. Der Online Campus ist gut strukturiert. Die Professoren sind aktiv in den Foren. Mir gefällt, dass es jeweils 3 Vorschläge für Hausarbeitsthemen bzw. Themen für Einsendeaufgaben/Präsentationen gibt. Die Vorschläge hören sich interessant an und machen Lust, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Den Zugang zu PsyArticles finde ich super. Für die Einsendeaufgabe zur klinischen Psychologie habe ich dort mal etwas recherchiert und jede gefundene Studie konnte ich mir als Volltextversion herunterladen. Das ist purer Luxus. So entfällt die teure Bestellung per Onlinebibliothek und wenn die Unibibs wieder offen haben, spart man sich den Gang dort hin und auch auf Ausleihfristen bzw. Verlängerungen braucht man keine Rücksicht mehr nehmen :) Auch die Aufzeichnungen der Online Vorlesungen sind super. Noch etwas gespannter bin ich, später mal live an einer teilzunehmen. Zu guter letzt gefällt mir auch die Möglichkeit, online Sprechstunden mit den Dozenten vereinbaren zu können. Sich verbal auszutauschen kann schon effektiver sein als reiner E-Mail-Verkehr zur Kommunikation.

 

Worüber ich mir dann aber doch etwas Gedanken mache, ist mein geplantes Praktikum im Sommer in einer ambulanten neuropsychologischen Reha. Beim Praktikumsbericht soll es wohl darum gehen, vornehmlich innerhalb des eigenen Betriebs eine Fragestellung zu bearbeiten. Das am besten mit der Möglichkeit, Daten zu sammeln. Im gleichen Zug wurde auch erwähnt, dass es für die Psychologiestundenten in der Hinsicht wohl etwas schwieriger ist und dass der Dozent für diesen Studiengang noch keinen beispielhaften Praktikumsbericht gefunden, den er als gutes Beispiel nehmen könnte 🙈 Die Anforderungen an den Praktikumsbericht sind an der SRH andere als an der Euro-FH. Ich muss mal tief in mich gehen und überlegen, ob ich das Modul für diesen Sommer durchziehe. Zwei Ideen schwirren auch schon leicht in meinem Kopf herum. Da ich mich während des Praktikums auch an der Diagnostik beteiligen kann, könnte ich diese kritisch reflektieren. Soetwas ist als mögliches Thema in einem der Studienbriefe aufgeführt und Diagnostik nimmt in der Psychologie ja einen zentralen Stellenwert ein. Bei der zweiten Idee weiß ich nicht, ob es möglich wäre, Prä-Post-Effekte neuropsychologischer Therapie zu untersuchen. Ich schätze, hier wäre es sinnig, sich ein bestimmtes Krankheitsbild herauszugreifen und für eine vernünftige Datensammlung bräuchte man wohl länger als 6 Wochen, um eine angemessene Stichprobe zusammen zu bekommen. Das Praktikum würde in dem Fall wohl erstmal dazu dienen, einen guten Kontakt zur Reha aufzubauen und nach dem Praktikum auf Unterstützung bei der Datensammlung zu hoffen. Wie gesagt, ich muss mir dazu noch Gedanken machen und eventuell schonmal einen Professor mit meinen ersten Überlegungen anschreiben.

 

Aber soweit ist alles gut :)

 

feature photo: aerzteteitungi.de

Bearbeitet von psycCGN

 Teilen

2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Hört sich interessant an. Danke für deinen Eintrag und viel Erfolg wünsche ich dir  👍🏻 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...