Springe zum Inhalt

  • Einträge
    27
  • Kommentare
    68
  • Aufrufe
    2.859

Schlechteste Note so far - und doch ein Erfolg


Inzwischen sind schon wieder gute dreieinhalb Monate ins Land gezogen, seitdem ich meinen letzten Blogeintrag geschrieben habe.

Allgemein hat sich meine Situation nicht geändert und neben dem Homeoffice und Familie bleibt nicht allzu viel Zeit und Motivation mehr für das Studium über. Die Vertiefungsarbeit zu Software Engineering habe ich inzwischen auch fertig gestellt und abgegeben. Das war ein ziemlicher Kampf und ich hatte mir hierfür nochmal extra einen Tag Urlaub genommen um zumindest etwas fokussiert daran arbeiten zu können. Ist mir aber ziemlich schwer gefallen und auch das Ergebnis war wenig überzeugend. Ich hätte hier evtl. mehr Kontakt mit dem Betreuer halten können, aber nachdem ich bei einer Rückfrage als Feedback bekommen habe "sie können jetzt mit der Bearbeitung anfangen", obwohl die Bearbeitungszeit schon seit zwei Monaten lief hatte ich da nur noch begrenzt Lust drauf.

Nach der Abgabe der Arbeit kam dann aber ganz schnell am nächsten Tag eine Mail vom Betreuer, dass die Arbeit ja nicht gut und viel zu flach ist, mich aber der äußere Stil "gerettet" hat. Na wunderbar! 

Bis die Note kam hat es dann nochmal 4 Wochen gedauert, aber die 2,7 fand ich unter den Voraussetzungen dann doch super :-).

Der gleiche Dozent hätte jetzt standardmäßig auch die letzte Vertiefungsarbeit zu Cloud-Computing betreuen sollen. Darauf hatte ich natürlich überhaupt keine Lust mehr und habe mir jemand anderen gesucht. Das hat mit der Hilfe vom Dekanat auch prima geklappt und der neue Betreuer hat auch unfassbar schnell reagiert und meinen Themenvorschlag durchgewunken. Das war dann wieder motivierend :-).

 

An der Arbeit sitze ich jetzt auch gerade noch. Meine Familie ist aufgrund der Inziden > 100 jetzt alleine zu den Schwiegereltern gefahren und ich habe heute noch einen Tag Urlaub den ich dem Studium widmen kann. 

Ziel ist, die letzte Vertiefungsarbeit bis Ende April / Mitte Mai abzuschließen und mir Gedanken zur MA zu machen.

Evtl. eignet sich die Cloud-Vertiefungsarbeit auch als Sprungbrett für die MA, das fände ich interessant (Thema OCR) und einiges an Einarbeitung wäre auch schon geschafft. Aber mal sehen.

 

Die Vertiefungsarbeit zu IT-Sicherheit hatte ich ja schon Anfang Dezember abgegeben. Hier fehlt noch die Korrektur, der Dozent hat aber versprochen sie sich "bald" anzusehen. Hier geht es mir gar nicht so sehr um die Note, sondern um das Feedback was ich in der letzten Vertiefungsarbeit und der MA dann gerne einfließen lassen möchte. Mal sehen wie lange sich das noch zieht ;-).

 

Die erste Fachbereichssitzung hatte ich inzwischen auch schon. Lief coronabedingt rein virtuell ab und war ganz interessant.

Ich habe hier mal die Themenbereiche Digitalisierung, Klausureinsicht und Betreuerauslastung angesprochen. Da die Sitzung vertraulich ist, kann ich zu den Ergebnissen nichts schreiben, aber die Themenbereiche sind der Hochschule (natürlich) schon bekannt.

 

In diesem Sinne bleibt gesund!

VG

4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Das ist natürlich ärgerlich, aber konntest du das Feedback des Betreuers wenigstens nachvollziehen, also war es für dich absehbar, das es nicht rund laufen wird?

 

Bzgl. des Betreuers (sowohl des einen, aber auch des anderen) schreib ich dir mal ne PM, das würd mich noch näher interessieren :)

Link zu diesem Kommentar

Deine Enttäuschung kann ich verstehen. Aber unter den gegebenen Umständen ist es meiner Meinung trotzdem eine gute Leistung. Hauptsache bestanden und ein Thema abgehakt. Herzlichen Glückwunsch 😊

 

 

Link zu diesem Kommentar
Am 6.4.2021 um 14:32 hat narub geschrieben:

Das ist natürlich ärgerlich, aber konntest du das Feedback des Betreuers wenigstens nachvollziehen, also war es für dich absehbar, das es nicht rund laufen wird?

Ja, das Feedback konnte ich schon nachvollziehen. Ich war selbst mit meiner Leistung nicht zufrieden, aber das war ein klassisches Trade-Off von investierter Zeit und Note. So ganz klar war mir der Leistungsanspruch an eine Vertiefungsarbeit bei den relativ geringen CP nicht. Trotzdem tut es dann doch etwas weh, denn reingehängt hat man sich ja trotzdem.

 

Am 6.4.2021 um 19:44 hat Muddlehead geschrieben:

2,7 ist abgerundet eine 2. Perfekt! Gratuliere!

Positiver Ansatz, gefällt mir :-). Danke!

 

Am 7.4.2021 um 17:08 hat Aramon geschrieben:

Deine Enttäuschung kann ich verstehen. Aber unter den gegebenen Umständen ist es meiner Meinung trotzdem eine gute Leistung. Hauptsache bestanden und ein Thema abgehakt. Herzlichen Glückwunsch 😊

Danke, so sehe ich das auch. Das Thema (obwohl selbst gewählt) hat mich am Ende einfach nur noch genervt. Es ist nicht ganz einfach sich von seinem eigenen Leistungsanspruch zu verabschieden, aber aktuell kann ich glücklich sein irgendwann am Tag (so wie heute zwischen 06.30 Uhr und 08.30 Uhr) zumindest ein bisschen Zeit fürs Studium investieren zu können.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...