Springe zum Inhalt
  • Einträge
    4
  • Kommentare
    13
  • Aufrufe
    376

Über diesen Blog

Mein Weg zum Master ... von Anfang an.

Einträge in diesem Blog

 

Erste Klausur mit Handicap

Letzte Woche Samstag war es schon soweit: Die erste Klausur "Einführung in die App-Entwicklung" stand an. Der Plan war ja eigentlich am Donnerstag das Rep in Pfungstadt mitzunehmen und dann direkt am Freitag dort zu schreiben. Da das Rep allerdings schon für 8.00 Uhr angesetzt war und ich somit bereits Mittwoch hätte anreisen müssen, habe ich mich dann doch für Variante B entschieden: Prüfung extern einen Tag später in meiner Heimatstadt.  Quasi als Kompensation habe ich mir den Freita

Steffen85

Steffen85

 

Mein neues Leben...

Seit knapp 5 Wochen bin ich jetzt wieder im Fernstudentenleben eingetaucht und meine Motivation ist glücklicherweise noch recht hoch. Da ich auf Arbeit viel zu tun habe und kaum früher Feierabend machen kann, habe ich mir meine Woche komplett durchgeplant (ich liebe Pläne!). 1x will ich pro Woche abends zum Sport, 3x abends lernen, 2x den Abend mit meiner Frau verbringen und mich 1x mit Freunden treffen.   Meinen Lernplan konnte ich die ersten zwei Wochen super durchziehen, d

Steffen85

Steffen85

 

Es geht wieder los

Seit gestern bin ich nun wieder offiziell immatrikuliert und das erste Studienpaket kam exakt pünktlich an. Zwischen den Jahren waren wir das erste Mal mit dem jüngsten Nachwuchs bei unserer Familie in Berlin und ich kam nicht umhin, gelegentlich in den Online-Campus zu spitzen. Als Alumni habe ich ja noch Zugriff darauf. Und siehe da: Ende Januar war zuerst der neue Studiengang sichtbar und zwei Tage später dann auch die Inhalte abrufbar. Ich konnte mir somit schon im Urlaub einen ersten E

Steffen85

Steffen85

 

Per aspera ad astra

Knapp 14 Monate sind nun schon seit meinem Kolloquium und damit dem Ende meines Bachelor-Studiums vergangen. Lust den Master noch dranzuhängen hatte ich ja bereits direkt danach, aber mit dem neuen Job in petto und dem sich angekündigten zweite Nachwuchs war das objektiv überhaupt nicht machbar. Nun, der Nachwuchs ist mittlerweile 4 Monate alt, quietschfidel und ein richtiges Goldstück. Auch der Job macht Spaß, die Kollegen sind toll und das Tätigkeitsfeld ist ziemlich anspruchsvoll (ich ar

Steffen85

Steffen85



×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung