Zum Inhalt springen

IPWA & Projektarbeit (ISEF)


Buchi

149 Aufrufe

 Teilen

Zwei weitere Module, welche den Weg auf die erfolgreich abgeschlossen Liste gefunden haben. 

 

Noch vor der eigenen Hochzeit mit anschließendem Urlaub im September wollte ich IPWA ( Programmierung von Webanwendungen ) unbedingt abschließen, da ich mir persönlich gerne Zeitpläne setze um diese dann in den meisten Fällen wieder zu überziehen. 🙄 Ich habe das erste Mal gebrauch davon gemacht ein 10 ECTS Modul in zwei Prüfungen á 5 ECTS zu schreiben. Eigentlich war ich gut vorbereitet - jedoch haben mich manche Fragen ganz schön Hops genommen und ich habe gemerkt, dass die Lerntiefe doch nicht all zu gut war. Hier kann ich wieder besser werden. IPWA01 ist eine 2,3 geworden und IPWA02 eine 3,0 - somit ergibt sich eine 2,7 für 10 ECTS. Teil 2 tat ich mich ordentlich schwer. Aber was soll's. Kein besonderes Ergebnis aber 2 vorm Komma ist dennoch einigermaßen solide. Für die privaten Umstände zu der Zeit kann ich damit gut leben. 😇

 

ISEF -  was quasi eine Projektarbeit mit weiteren Fernstudenten ist, hat ordentlich Zeit und Nerven beansprucht. Diverse Ausarbeitungen sowie eine praktische Umsetzung. Nach der Abgabe am 16.08 war es schon ein sehr befreiendes Gefühl. Gestern pünktlich nach 6 Wochen kam dann die Note: 1,0. Hat sich zum Glück der ganze Aufwand gelohnt. Für die versenkte Zeit jedoch nur 5 ECTS ist meiner Meinung nach ein kleines Manko. Da die Feedbacks des Tutors meist mit einem Einzeiler ausgefallen waren, haben wir schon fast mit einer guten Note gerechnet - andernfalls hätten wir uns mehr Feedback gewünscht. Schauen wir mal, ob konstruktive Kommentare im Projektbericht stehen wo man sich persönlich noch etwas dabei rausziehen kann. 

 

Mein ECTS-Zähler hat somit die 100 ECTS überschritten und der Gesamtschnitt pendelt sich bei knapp 2,1 ein. Schnitt halten oder verbessern ist hier die Devise. Es gibt ja noch ein paar Prüfungsleistungen. Um in 2022 (mein letztes Fernstudenten-Jahr) gut zu starten, habe ich mir wieder einen straffen Zeitplan auferlegt - jedoch möchte ich mich auch nicht zu sehr damit stressen. Was geht, geht - was nicht, eben nicht. 

 

Weiter geht es aktuell mit No-Frills Softwareengineering. Quasi Scrum, Agilität etc. Wahnsinnig viel Text in einem einzigen Skript. Das Lesen fällt mir sichtlich schwer. Das Thema wiederum ganz interessant... wäre bei einem Wahlmodul auch von Vorteil wenn es einen einigermaßen interessiert. Generell gibt es hier eine Klausur mit 5 ECTS und dann wieder ein Projektbericht. Schreibarbeiten sind noch immer nicht ganz meins...bzw. auch alles wo man Themen finden muss. Aber auch das wird bestimmt gut gehen. 

 

Ich melde mich wieder, wenn weitere Prüfungsleistungen geschafft sind. 🙃 

Bis dahin

Buchi

 Teilen

2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

No-Frills Software Engineering hab ich als mit Abstand bestes Modul empfunden. Sehr nah dran an der gelebten Praxis und tatsächlich mal eine Klausur mit Transferfragen, wenn ich mich recht erinnere.

 

Insgesamt schön zu lesen, wie du dich eingegrooved hast, nach der Unsicherheit zu Beginn. 👍 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...