Zum Inhalt springen

B.A. Pflegepädagogik an der IU

  • Beiträge
    14
  • Kommentare
    42
  • Aufrufe
    3.750

Fachpräsentation, Anerkennung und Klausur…


Lukas

532 Aufrufe

 Teilen

Hallo zusammen,

 

das neue Jahr beginnt bei mir mit erfreulichen Nachrichten, was das Studium betrifft. Auch wenn diese zunächst von einigen Irrungen und Wirrungen begleitet waren.

 

Im Dezember/Januar habe ich endlich den Kurs ‚Fachdidaktik Pflege‘ abgeschlossen. Das Skript habe ich gefühlt schon vor Ewigkeiten gelesen, mich seit dem aber vor der Prüfungsleistung, der Fachpräsentation, gedrückt.

 

Zur Auswahl stehen drei Aufgaben von der eine zu bearbeiten ist. Es muss eine 15-minütige Präsentation erstellt werden, welche über das Präsentationstool Bongo gehalten wird.

 

Gleich nach dem Lesen des Skriptes hatte ich mich gedanklich auf die Aufgabe zu einer Anleitungsgestaltung in der Pflege festgelegt. Auch hatte ich bereits immer mal wieder Quellen herausgesucht und abgespeichert. Aber so richtig warm bin ich mit dem Thema bis zum Schluss nicht geworden. Und nachdem ich die Prüfung wahrscheinlich schon ein Jahr vor mir hergeschoben hatte, habe ich das Thema ‚spontan‘ nochmal gewechselt - und was soll ich sagen: die Präsentation war ruck zuck fertig. Bearbeitet habe ich nun das Thema selbstgesteuertes und selbstorganisiertes Lernen in der Pflegeausbildung.

 

Um die technischen Einstellungen vorab testen zu können, stellt die IU einen Anwendungstest für Bongo zur Verfügung. Hierüber können vorab das Hochladen der Präsentation sowie die nötigen Kamera- und Mikrofoneinstellungen geübt werden. Nachdem mein Probedurchgang eigentlich ganz ok geklappt hat, ist beim Hochladen des Tests dann der komplette Laptop abgestürzt (uraltes MacBook). Da ich mir aber für diesen Tag fest vorgenommen hatte die Präsentation zu halten, habe ich kurzerhand auf einen anderen Laptop gewechselt (hatte zum Glück meinen Arbeitslaptop da). Die Prüfungsleistung hat dann auch ohne weitere Katastrophen geklappt. Zwar habe ich die Hälfte meiner zuvor schön zurechtgelegten Formulierungen dann doch nicht verwendet (oder sie vermasselt), aber weiß ja außer mir niemand. 
 

Die Bewertung war auch super schnell. Freitag habe ich die Präsentation gehalten und den folgenden Dienstag wurde die Note schon eingetragen. Auch hier lief zunächst nicht alles glatt, da keine Kommentare sichtbar waren. Nach einer Mail an den Tutor, habe ich aber auch diese erhalten. Für alle IU-ler: Bei Präsentationen über Bongo wird mittels eines Bewertungsschemas, bestehend aus 20 Kriterien, bewertet. Bei jedem Kriterium können bis zu 5 Punkte erzielt werden. Das ausgefüllte Schema wird sichtbar, wenn man bei Bongo auf die Punktzahl klickt (musste mir erst durch das Prüfungsamt erklärt werden, keine Ahnung ob das sonst irgendwo erläutert wird).

 

Nachdem ich nun auch ‚Fachdidaktik Pflege‘ abgeschlossen hatte, konnte ich auch den Anerkennungsantrag für meine beiden Praxisprojekte einreichen (hierfür waren zunächst einige Module verpflichtend zu absolvieren). Da ich bereits seit über einem Jahr an einer Pflegeschule arbeite, hatte ich mich erkundigt, ob einer Anerkennung möglich wäre. Daraufhin wurden mir die Voraussetzungen zugeschickt und ich musste ein qualifiziertes Arbeitszeugnis beantragen. Und was soll ich sagen: der Antrag wurde zunächst abgelehnt. Aber auch dies konnte zum Glück einen Anruf und eine Mail später erfolgreich geklärt werden.

 

Heute habe ich auch noch die Klausur in ‚Einführung in das Pflegemanagement‘ geschrieben. Die Inhalte des Kurses sind z.T., meiner Meinung nach, etwas veraltet, aber vieles war mir bereits aus vorherigen Kursen bekannt. Mal schauen was für eine Note bei rauskommt, bestanden müsste es eigentlich sein.

 

Im Februar steht nun die Klausur in meinem Angstfach (‚Quantitative Forschungsmethoden’) an. Ich habe mir aber vorgenommen, die Tage erstmal unvoreingenommen mit dem Skript zu beginnen…

Bearbeitet von Lukas

 Teilen

7 Kommentare


Empfohlene Kommentare

  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Zitat

Präsentation erstellt werden, welche über das Präsentationstool Bongo gehalten wird.

 

Neue Tools interessieren mich und von Bongo als Präsentationstool lese ich jetzt das erste Mal. Magst Du erläutern, wie die Präsentationen über das Tool ablaufen und was anders als zum Beispiel über Zooom mit Screensharing ist?

Link zu diesem Kommentar
Silberpfeil

Geschrieben

Mich würden ja mal sehr die Inhalte des Skripts interessieren. Gab es nur eins oder mehrere? 

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Stunden schrieb Markus Jung:

 

Neue Tools interessieren mich und von Bongo als Präsentationstool lese ich jetzt das erste Mal. Magst Du erläutern, wie die Präsentationen über das Tool ablaufen und was anders als zum Beispiel über Zooom mit Screensharing ist?

Die Präsentation bei Bongo ist nicht live, also der Tutor schaut sie sich zu einem späteren Zeitpunkt an. 
Die Präsentation wird auch via Screensharing geteilt und zusätzlich ein Exemplar als PDF bei Bongo hochgeladen. Die Bewertung erfolgt auch direkt in diesem Tool. Die Tutoren können Kommentare mit Timestamps versehen, sodass dann ersichtlich ist, auf welchen Teil der Präsentation welcher Kommentar bezogen ist.

Und was ich als Student auch sehen konnte: Bongo fertigt ein Transcript von der Präsentation an und ermittelt häufig benutze Wörter etc. Auch analysiert es Sprechtempo, Klarheit der Aussprache und ähnliches. Bei den letzten Punkten bin ich mir aber nicht sicher, ob die automatisch mit in die Bewertung einfließen.

Link zu diesem Kommentar
vor 39 Minuten schrieb Silberpfeil:

Mich würden ja mal sehr die Inhalte des Skripts interessieren. Gab es nur eins oder mehrere? 

Es gab 1 Skript (gesamt 199 Seiten).

Inhalte (grob):

1. Handlungsorientierte, berufsbezogene Unterrichtskonzepte

 

2. Pädagogik - Andragogik - Geragogik

 

3. Pflegefachdidaktische Konzepte, Modelle und Theorien

 

4. Planung, Gestaltung und Evaluation von Lehr-Lernprozessen in der Pflegebildung

 

5. Kompetenzmodelle

 

6. Prüfungsformate

 

7. Selbstorganisiertes Lernen, selbstgesteuertes Lernen, handlungsorientierter Unterricht

 

8. Kreativitätstechniken 

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Vielen Dank für die ausführlichen Infos zu Bongo. Interessant, auch aufgrund der automatischen Textanalyse und des Transkripts. Sicherlich ein weiterer Schritt in Richtung Automatisierung.

 

Was die Präsentation angeht, macht es meiner Meinung nach schon einen Unterschied, ob man hier ein echtes Live-Publikum hat, oder es sich nur um eine Aufzeichnung hat. Merke ich auch bei meinen Videos, je nachdem ob es live ist, oder ob ich es vorab aufnehme und dann hochlade.

Link zu diesem Kommentar
vor 6 Minuten schrieb Markus Jung:

Vielen Dank für die ausführlichen Infos zu Bongo. Interessant, auch aufgrund der automatischen Textanalyse und des Transkripts. Sicherlich ein weiterer Schritt in Richtung Automatisierung.

 

Was die Präsentation angeht, macht es meiner Meinung nach schon einen Unterschied, ob man hier ein echtes Live-Publikum hat, oder es sich nur um eine Aufzeichnung hat. Merke ich auch bei meinen Videos, je nachdem ob es live ist, oder ob ich es vorab aufnehme und dann hochlade.

Das stimmt, vor ‚Live-Publikum‘ ist es sicher nochmal anders. Andererseits hatte ich durch diese Form das Gefühl, dass ich es ganz besonders ‚perfekt‘ machen muss, da es eben dann aufgezeichnet ist. Im Unterricht stören mich Versprecher z. B. deutlich weniger.

 

Man darf die Präsentation aber nicht vorher aufnehmen, sondern hat nur den einen Prüfungsversuch.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...