Springe zum Inhalt

Lukas

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    57
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

105 Sehr gut

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    IU Internationale Hochschule
  • Studiengang
    B.A. Pflegepädagogik
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

427 Profilaufrufe
  1. Schöne ‚erste‘ Sommerferien :) Wobei bei uns an der Berufsfachschule jetzt auch Vertrauensarbeitszeit eingeführt wurde (also auch Unterricht/Besprechungen in der Schule und alles andere daheim). Aber Ferien gibts leider tatsächlich nicht ;)
  2. Gerade kam eine Mail von der IU, dass bald im Fernstudium interaktive Vorlesungen angeboten werden. In der Pilotphase zunächst nur in ausgewählten Kursen. Sicher eine Reaktion auf das kritisierte ‚neue‘ Medienkonzept. Für mich sind leider keine Kurse der Pilotphase relevant, aber ich finds spannend!
  3. Genau, die Schüler*innen bekommen IPads. Einerseits wollen wir so Papier reduzieren, sprich: die Auszubildenden können Ihre Aufzeichnungen damit machen und Arbeitsblätter und auch Lehrbücher digital erhalten. Zum anderen wollen wir die IPads natürlich auch durch entsprechende Apps pädagogisch-didaktisch nutzen.
  4. Für mich wäre es, im Sinne einer validen Online-Reputation, nur sinnvoll gewesen, dies nun auch hier offen so zu kommunizieren. Schade. Als Bachelorstudent bin ich im großen und ganzen zufrieden mit der IU, aber ob ich eine Weiterbildung dort machen würde, wage ich nun zu bezweifeln.
  5. Grund für meine Bitte ist folgender Satz von der Homepage der Weiterbildung: ‚Die Weiterbildung Pflegedienstleitung ist für das Bundesland Thüringen aufgrund der Thüringer Verordnung zur Durchführung der Weiterrbildungen Pflegefachberufen im Onlineformat nicht anerkannt‘ (https://www.iu-fernstudium.de/weiterbildung/pflegedienstleitung-iu/).
  6. Gerne würde ich dieses Thema nochmal aufrufen und die @IU Internation. Hochschule bitten, die aufgekommene Frage nach der Anerkennung als Anbieter für die Weiterbildung ‚Pflegedienstleitung‘ öffentlich zu beantworten.
  7. Hallo zusammen, nun sind mal wieder einige Tage seit meinem letzten Eintrag vergangen, was u.a. auch daran liegt, dass sowohl beruflich als auch im Studium einiges zu erledigen war und immer noch ist. Meine Arbeit an der Schule macht mir weiterhin Spaß. Nachdem ich letztes Jahr im Herbst ja kurz in Präsenz gestartet und nach ca. einem Monat ins ‚Homeschooling’ versetzt wurde, scheint nun langsam aber sicher wieder Normalität (und Präsenzunterricht) einzuziehen. Eine Normalität, die ich ja noch garnicht richtige kenne und die sicher am Anfang wieder eine etwas aufregende Umgewöhnung sein wird - aber ich freue mich drauf. Schließlich wollte ich ja nicht Fernlehrer werden 😉 Aber auch für die ‚alten Hasen‘ an der Schule ist der ‚Neustart’ sicher aufregend, da wir auch noch in ein neues Schulgebäude ziehen, während parallel dazu drei neue Ausbildungskurse starten. Der Umzug birgt auch Herausforderungen bzgl. Arbeitsorganisation, da wir ab dann keine Büros mehr in der Schule haben, sondern wie Lehrer*innen an vielen anderen Schulen auch, hauptsächlich nur zum Unterricht in die Schule kommen werden. Auch wenn ich ein sehr schönes Büro für die kurze Zeit bekommen habe, werde ich es nicht allzu sehr vermissen, da ich die Tage, die ich dort verbracht habe, gefühlt an zwei Händen abzählen kann. Gleichzeitig mit dem Umzug werden wir aber auch ‚digitale Schule‘ und kommende Kurse werden mit entsprechender Hardware ausgestattet. Diese Herausforderung wird sicher für das gesamte Team, durch die Erfahrungen des letzten Jahres, etwas einfacher zu meistern sein, als vermutlich mal ursprünglich angenommen, trotzdem liegt da nochmal eine Aufgabe vor uns, die Digitalisierung nun auch didaktisch sinnvoll in den Präsenzunterricht zu integrieren. Was das Studium angeht, bin ich im Moment auch ganz zufrieden. Nachdem ich im Februar ja endlich ‚Geschichte und Theorie des lebenslangen Lernens‘ absolviert hatte, folgte die beiden Monate darauf erstmal wieder eine kleine Flaute. Aufwind erhielt ich durch die IU, die seit ein paar Monaten zwei Präsenzprüfungstermine im Monat anbietet. Da ich ja zusätzlich noch jedes zweite Wochenende in der Pflege arbeite, kann ich sonst nicht jeden Samstags-Prüfungstermin wahrnehmen. Und als hätte jemand im Prüfungsamt geahnt, dass ich zeitlich hinterherhinke, lagen in den letzten 2 Monaten alle Zusatzprüfungstermine so, dass ich daran teilnehmen konnte. Also dachte ich mir: so eine Chance, etwas Zeit wieder aufzuholen, bekommst du nicht nochmal und habe mich für alle Termine angemeldet und heute meine vierte Klausur in acht Wochen geschrieben. Abgelegt habe ich: ‚Gesellschaftlicher Wandel und soziale Innovation‘, Konfliktmanagement und Mediation‘, ‚Didaktik und Methodik von E-Learning und digitalen Medien‘ und heute ‚Gerontologie‘. Die Noten für die ersten beiden Module habe ich auch schon bekommen. Sagen wir es mal so: das eine Modul gleicht das andere notentechnisch zum Glück nochmal aus 😉 Während ich von der Note für das E-Learning-Modul leider auch nicht allzu viel erwarte, lief Gerontologie, meinem Gefühl nach, heute eigentlich wieder ganz gut. Für den Juli ist jetzt endlich meine Fachpräsentation in ‚Fachdidaktik Pflege‘ geplant. Aufmerksame Leser werden jetzt bestimmt lachen und nachvollziehen können, warum mir die Flexibilität an der IU so wichtig ist 😅
  8. Ich scheine wirklich schon iu-konditioniert zu sein. Ich hatte auch 3 Präsenztermine im Voraus gebucht, welche gelöscht wurden. Als die Ankündigung kam, dass eine Neubuchung ab 17 Uhr wieder möglich sei, habe ich an diesem Tag ab Mittags regelmäßig MyCampus gecheckt und konnte schließlich um 14 Uhr meine Termine neu buchen, allerdings da schon nur noch nachmittags. Wirklich schade, wenn man für solche Spielchen keine Zeit hat und deshalb die ganze Planung durcheinander kommt. Ich habe mir z.B. vor den Präsenzsamstagen immer Urlaub genommen zur Vorbereitung.
  9. Gute Besserung! Und die ‚trotz HO fit bleiben‘-Strategien sollte ich mir auch mal zu Herzen nehmen. Wobei es bei mir eher ‚fit werden‘ bedeutet 🙈
  10. Klingt gut. Ist mein nächstes Modul und jetzt habe ich doch glatt mehr Lust drauf ;)
  11. Schön, dass der Start an der neuen Schule so gut geklappt hat und das es dir Spaß macht. Ich glaube auch, dass jede Schule einen eigenen kleinen Mikrokosmos darstellt. Klar, unterrichtet wird überall, aber wie das drum herum so abläuft, ist nochmal ne ganz andere Sache. Freut mich, dass du deine neue ‚Freiheit‘ bzgl. der Arbeitszeit so genießen kannst. Bei mir an der Schule habe ich tatsächlich auch das ‚Glück‘, mir meine Arbeitszeit recht frei einteilen zu können, aber mich verleitet das auch schnell dazu, kein Ende zu finden 🙈 Auch fühlt es sich für mich irgendwie mehr nach arbeiten an, wenn ich im Büro sitze 😅 Viel Erfolg weiterhin!
  12. Stammt aus dem ersten Video von Prof. Bosslau aus der Videoserie zu Seminararbeiten.
  13. Das kann ich nachvollziehen. An der iu sind halt (fast) alle Formate so ausgelegt, dass sie möglichst (zeitlich) unabhängig von anderen studiert werden können. Ich glaube aber, dass die iu Seminar einfach etwas anders definiert als du. Und wenn tatsächlich die Möglichkeit besteht, sich zumindest im Austausch mit dem Tutor, intensiv mit einem relativ frei gewählten Schwerpunkt auseinanderzusetzen, wird das meiner exemplarisch angeführten Definition von Seminar schon gerecht.
  14. Ich habe gerade auch gesehen, dass es eine 18teilige allgemeine Videoreihe zum Thema Seminararbeit gibt. Vielleicht steht sie auch in deinem Kurs zur Verfügung und kann dir etwas helfen? Dort ist auch folgende Tabelle enthalten, vielleicht sorgt das ja schon ein bisschen für Klarheit: (Quelle: iu)
×
×
  • Neu erstellen...