Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    30
  • Kommentare
    78
  • Aufrufe
    3.904

Die letzte Hausarbeit ist erledigt


narub

441 Aufrufe

Mal wieder auf dem letzten Drücker habe ich die für mich letzte Hausarbeit eingesendet, "Internationale Wirtschaftsbeziehungen". Eigentlich ist es schon wieder 4 Wochen her, aber ich warte leider noch auf die Bewertung der Arbeit. Das letzte mal ging die Bewertung sehr schnell, mal sehen wie lang es diesmal wieder dauert, bin ja mittlerweile einiges gewöhnt.

 

Die letzten Wochen waren ziemlich anstrengend, aber auch cool. Hatte die Gelegenheit eine große Konferenz in den USA zu besuchen und das waren schon extreme Eindrücke dort. Und jetzt bin ich wirklich sehr froh wieder zu Hause in meinem kleinen Dorf zu sein.

 

Und natürlich hab ich mir eine ordentliche Erkältung von dort mitgebracht, was mich auch nochmal seit 2 Wochen beschäftigt.

 

Jetzt fehlt mir nur noch ein vernünftiges Thema für die Masterarbeit. Das wird nochmal ein hartes, sehr hartes Stück Arbeit, zunächst mal ein Thema zu finden, an das Schreiben will ich noch gar nicht mal Denken.

 

Es wird hart, aber die letzte Etappe werd ich auch noch irgendwie durchziehen.

 

Grüße

narub

 

4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Zitat

 Hatte die Gelegenheit eine große Konferenz in den USA zu besuchen und das waren schon extreme Eindrücke dort. 

 

Was hat die Eindrücke so extrem gemacht? 

Link zu diesem Kommentar
vor 4 Stunden schrieb Markus Jung:

Was hat die Eindrücke so extrem gemacht? 

Die Konferenz war in Las Vegas und wir sind praktisch nach der Landung direkt am Party-Strip entlang gelaufen, was von den optischen Eindrücken (Licht, Blinken) und der Lautstärke her schon extrem war (und das über Kilometer hinweg). Und es waren einfach unfassbar viele Leute und enorme Entfernungen. Und es sieht natürlich alles erstmal komplett ungewohnt aus, woran ich mich erstmal gewöhnen musste. Nach den ersten Tagen konnte ich dem aber tatsächlich was abgewinnen, aber zunächst wirkte das alles sehr verschwenderisch - aber dafür ist es ja bekannt, es ist halt die Party-Destination überhaupt.

 

Und der Jetlag (-9 h) sowie An- und Abreise (jeweils 14h) ist echt nicht zu unterschätzen, hat mich schon ziemlich geschlaucht.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
  • Neu erstellen...