Zum Inhalt springen

ST403M - Logistics of online collaboration aka Gruppen-/Partnerarbeit im Fernstudium


polli_on_the_go

436 Aufrufe

Applied Statistics oder auch Biostatistic, ich muss ja schon gestehen die Kursliteratur ist bisher wirklich gut geschrieben. Sorry liebe Apollon, aber da kommen die Stuienhefte zur emprischen Sozialforschung nicht mit. Insbesondere Norman & Streiner (2014), BIOSTATISTICS -The Bare Essentials, 4th ed. ist auch mit dem Funken Humor geschrieben.

 

Ich habe, auch wenn ew eigentlich total banal ist zum ersten Mal Stem-and-Leaf Plots verstanden. 

 

Und hier und da auch immer mal gute "Merksätze" warum man bestimmte Diagramme wählen sollte und warum nicht, hier z.B. Kreisdiagramme "Don’t mix up these two functions: communicating a picture, or reporting data."  Oder Stacked Diagramms mit dem Fazit" The bottom line—don’t use it" 😉.

 

Donnerstag muss ich mal alle Datein neu von Canvas runterladen, den heute kam eine Nachricht von der Professorin, dass sie einige Datein aktualisiert hat. Da man aber nichts ehen kann welche das sind, lade ich alles neu runter. Habe ja sonst nichts zu tun.

 

Collaboration...ich muss ja sagen, dass ich froh bin, dass ich mit meiner Lieblingsfinnin starte, denn was die anderen Kommilitonen verlangen, das würde ich neben der Arbeit nicht hinbekommen. Da sind welche dabei mit mehreren Zoommeetings in der Woche, wrlche die nur Vormittags an Wochentagen zusammen kommen wollen, alle wollen es meilenweit vor der Deadline einreichen, eine hat direkt gesgat sie hat keine Lust und keine Zeit für jemanden, der sich erst noch in das Modul einarbeiten müsste, sie ist erdahrwn in Biostatistic und hätte keine Zeit für so was. Allen geneinsam ist, dass sie die Assignments in gemeinsamen Meetings schreiben wollen und da rollen sich mir nach nun 10,5 Jahren in der Fernstudienblase die Fußnägel. 

 

Wir haben uns noch nicht ganz auf ein System geeignet. Aber wir haben in der Vergangenheit auch so sehr viel das Message system von Canvas genutzt. Fast etwas wie WhatsApp nur mit längeren Nachrichten. Meine Lieblingsfinnin ist auch nicht so technikaffin, so dass die Lösung einfach einfach sein sollte um Ideen einzuwerfen, zu diskutieren usw.

 

Für das Assignment 1 müssen wir den Artikel Sleep Quality of Hospitalized Patients in Surgical Units kritisch beleuchten mit Schwerpunkt auf die Methodik.

 

Die Idee ist aktuell, dass wir zunächst in Canvas einen Messagestrang für Assignment 1 aufmachen und da erst rinmal sammeln was uns auffällt, wo das Problem ist, wie das zu vermeiden ist usw (haben eine ganze Latte von Aspekten zu beachten). Absätze können auch ausformuliert werden. Einer von uns überführt das dann ins Word Dokument und dann machen wir zusammen den Feinschliff. 

 

Jetzt kommt vielleicht die Frage, warum nicht gleich zusammen in Word (geteiltes Dokument) oder google docs. Das hat bei was anderem mit meiner Finnin schon nicht geklappt.

 

Wenn man es strukturiert macht und die Aufgaben verteilt sollte es aber egal auf welchem Weg funktionieren. 

 

Für das zweite Assignment ist die Überlegung minimax bei den Treffen. Hier bekommmen wir ja den Data file und müssen dann alles selber machen von der Forschungsfrage bis zur Diskussion usw. Da macht es schon Sinn die Aufgaben etwas aufzuteilen und zu besprechen, wer was macht und zwischendurch mal nen Checkin zu machen.

 

Das sind aktuell die Pläne. Wie weit ich sie aufrecht halten kann weiß ich am Montag, da entscheidet sich, welche Bhandlungsoption gewählt wird.

 

5 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ich glaube ich muss mich in dieses Thema mal einlesen. Auf jeden Fall klingt es interessant.

Viel Erfolg wünsche ich dir/euch

Link zu diesem Kommentar

@Kruemmelchen in welches?

 

Lieblingsfinnin und ich surfen schon mal auf der gleichen Welle. Zoom ständig planen ist stress, haben wir keine persönlichen und zeitlichen Ressourcen für. Canvas Messaging it is um unser Assignment am Ende aufs Papier zu bekommen.

Link zu diesem Kommentar
Zitat

Allen geneinsam ist, dass sie die Assignments in gemeinsamen Meetings schreiben wollen und da rollen sich mir nach nun 10,5 Jahren in der Fernstudienblase die Fußnägel. 

 

 

Ugh. Das könnte ich auch nicht. Weder zeit-, noch nervlich ;) Gut, dass deine Partnerin das genauso sieht. 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
  • Neu erstellen...