Zum Inhalt springen

Ein Zwischending


Kruemmelchen

563 Aufrufe

Aktuell ist das einzige was mich vom Durchdrehen abhält, die Vorbereitung auf meine Fortbildung 

 

Systemische Beratung 

Mittlerweile habe ich den ersten Teil des Lehrbuches fast durchgearbeitet. Wie immer notiere ich mir stichpunktartig die wichtigsten Informationen. Wenn das Lehrbuch durch sein sollte, werde ich das „Gekritzel“ in eine sinnvolle Notizensammlung verwandeln, mithilfe von einer Masse an Zusatzmaterial. Irgendwie muss ich meine grauen Zellen zum „feuern” bewegen. Noch knapp 2 Wochen und dann geht es endlich los 🥰

 

Beruf

Aktuell befinde ich mich zwar im Überstunden-Frei, obwohl ich von den knapp 500 wohl eher schwierig runterkommen werde. Zumal da die mindestens 4 Std täglich dokumentiert werden. Bei uns in der Notaufnahme läuft seit geraumer Zeit vieles schief, ärztliches Personal wird nicht ersetzt, diensthabende Ärzte mangelhaft bzw. gar nicht qualifiziert, etc. pp. Letztes Jahr war unsere Geschäftsführung so engagiert, dass eine Beraterfirma ins Boot geholt wurde. Es wurden sinnvolle Gespräche geführt, gute Konzepte erarbeitet, Lösungsvorschläge vorgestellt. Nur leider verschwand der Bericht, ohne Umsetzung in der Versenkung. Da es sich langsam aber sicher der Eskalation nähert, bat einer der Oberärzte um ein Gespräch mit allen involvierten ärztlichen Kollegen. Um in diesem Gespräch konstruktive und auch zwingend Änderungen zu fixieren, habe ich mich bereiterklärt ein „Schriftstück“ zu erarbeiten. Das gesamte Wochenende habe ich mich durch gerichtliche Urteile gewühlt. Denn leider ist die Führung des Klinikverbundes so flexibel wie eine Bahnschwelle, wenn es um Änderungen geht welche Kosten verursachen. Insofern bleibt lediglich die gesetzliche Schiene. Diese Ausarbeitung ist nun fertig (17 Urteile bezüglich Organisationsverschulden etc). Nun fehlt nur noch der Soll-Ist-Abgleich mit der Ausarbeitung der Beraterfirma. Mit dieser Kombination sollte ich meinen Oberärzten eine Diskussionsgrundlage für die Geschäftsführung an die Hand geben können.

 

Kolloquium

Bisher nix Neues. Mein externer Gutachter hat mir zur Abgabe gratuliert und mich nach dem weiteren Vorgehen gefragt. Seitdem heißt es wieder warten

 

Master

Letzte Woche habe ich erfahren, dass ich olle Dame BAFöG beantragen kann und es mir sogar, dank der Kids, zusteht. Somit ist die Finanzierung gesichert - 649 € pro Monat für 3 Semester.

Heute erhielt ich einen Anruf von der DHGS, neben Fragen zur Kooperation wurde mir beiläufig mitgeteilt, dass mein Masterstudium fix ist. Somit müssen meine Gutachter nun in die Puschen kommen, damit ich am 15.03. immatrikuliert werden kann. 
20 ECTS werden mir, durch mein Erststudium und Berufserfahrung anerkannt, d. h. Ich muss lediglich einen Brückenkurs absolvieren. 90 ECTS Master ich komme.

Freue mich riesig auf die Präsenzphasen und Lehre

Nun ist mein Glas Rotwein leer und um 5:45 Uhr geht der Wecker, insofern werde ich mal mit dem nächsten interessanten Kapitel ins Bett verschwinden 😴

4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Wie kommt es, dass eine Beraterfirma engagiert wurde und dann nichts mit den Ergebnissen angefangen wird? Das hat ja auch was gekostet?

Link zu diesem Kommentar
vor 5 Stunden schrieb unrockbar:

Wie kommt es, dass eine Beraterfirma engagiert wurde und dann nichts mit den Ergebnissen angefangen wird? Das hat ja auch was gekostet?

 

Das fragen wir uns alle. Immerhin gab es insgesamt 5 Gesprächstermine mit allen Beteiligten (Ärzte, Pflegepersonal und Geschäftsführung) inkl. Begehung. Dann kam ein seitlanges Gutachten, im September. Seitdem hat sich gar nichts bewegt. 

Wir vermuten, dass die Ergebnisse nicht umgesetzt werden, da sie Geld kosten würden. Allerdings ist die Kehrseite der Medaille, dass das Haus seine Zertifizierungen als Traumazentrum und im schlimmsten Falle auch weitere verlieren könnte. Immerhin wird gegen den Facharztstandard jeden Tag verstoßen :(

Link zu diesem Kommentar

Hätten sie als Auftrag wohl reinschreiben sollen: bitte nur kostenlose Maßnahme eruieren 😆

Man macht so furchtbar viel Motivation bei allen Beteiligten kaputt, wenn Vorschläge im Anschluss einfach ignoriert werden.

Link zu diesem Kommentar

@unrockbar der Vorteil ist einfach das dieses Gutachten mir eine Grundlage gibt’s für die Ausarbeitung hinsichtlich dringend durchzuführenden Veränderungen

Bisher hat sich die Geschäftsführung ja immer dagegen gesträubt. Aus diesem Grund muss alles mit juristischen Urteilen  belegt werden.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
  • Neu erstellen...