Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    75
  • Kommentare
    282
  • Aufrufe
    13.138

Projektbericht fertig, Echtzeitsysteme lernen


brotzeit

461 Aufrufe

Servus miteinander,

wie in der Überschrift bereits zu lesen war, ich habe fertig! Das hat sich für mich jetzt noch ganz schön hingezogen, mit dem Erstellen mehrerer Zustandsdiagramme und diversen anderen Abbildungen. Den Code konnte ich ganz einfach von Notepad++ inkl. Syntaxhighlighting und Formatierungen in die Anlagen des Word Dokuments kopieren und dort anschließend noch entsprechend bearbeiten. Inkl. allem bin ich jetzt auf 67 Seiten gekommen, wobei ich natürlich um 10 Seiten überzog. Genau sind es 35 Seiten Inhalt und der Rest besteht aus Deckblatt, Anlagen und Verzeichnissen. Allerdings war das kein Problem, denn ich hatte die Erlaubnis dazu. Wow das war viel...Hatte ich vorher nicht gedacht! Bis heute steckte ich ca. 350 Stunden, inkl. Schreiben, in das Projekt. Davon gingen 1,5 Monate fürs Basteln und Codieren drauf, was im Nachhinein eigentlich viel weniger war als ich dachte.

Ein ehemaliger Kommilitone machte sich die Arbeit und hat ihn für mich gelesen und korrigiert. Dafür bin ich dankbar, denn es ist halt noch nochmal besser wenn das jemand mit Bezug zum Stoff macht. Er hatte schon mehrerere solcher Arbeiten geschrieben und ist vom Fach.

Er meinte ich hätte das als Bachelorarbeit nehmen sollen😅 und ist damit schon der Zweite der das sagte. Oh man... Auf jeden Fall stellte er mir, bis auf meinen Satzbau und haufenweise Rechtschreibfehler, ein gutes Zeugnis aus und meinte ich könnte abgeben.

Allerdings sind noch ca. 5 Wochen Zeit bis ich zwei gebundene Versionen inkl. je einem USB-Stick per Post einreichen muß. Ich glaube ich lasse ihn erstmal zwei Wochen reifen und lese ihn dann noch nochmal. Ich habe noch etwas Zeit zwischendurch daran zu feilen und zu verbessern.

So viel zum Bericht.

Im Modul Echtzeitsysteme, deren Prüfung anfang Mai ansteht, stecke ich voll in der Prüfungsvorbereitung. Es ist ein Mischfach, also Aufgaben üben und Karteikarten lernen.

Es geht um Scheduling-, Priorisierungs- und Zeitsynchronisierungsverfahren so im Groben. Eigentlich ganz interessant und im Bereich Embedded-Systems sicher enorm wichtig. Leider fehlt es meinem Studiengang an mindesten einem Modul wo man das anwenden könnte. Z.B. dem Programmieren von Mikrocontrollern in C. So lerne ich halt stumpf die Theorie ohne Anwendung und es wurde wieder eine Chance vertan. Leider... Vielleicht bringe ich es mir einfach selbst bei, weil ich auch so unglaublich fasziniert von analoger Schaltungstechnik, Digitaltechnik und Mikrocontrollern bin. Ich lese nebenbei ein Buch zur Digitaltechnik und verschlinge gerade das Kapitel zum STM32 Arm Cortex M0 . Wenn ich nur genügend Zeit hätte... Naja vielleicht nach dem Studium. Was ich mir noch gekauft habe ist Learning the Art of Electronics: A Hands-On Lab Course. Wahnsinn ist das gut! Wenn ich es mir doch nur im ersten Semester gekauft hätte...Ich besitze schon das zugehörige Fachbuch The Art of Electronics, was mich auch schon so begeistert. Aber der Lab Course ist einfach so gut geschrieben. Da sind viele Labore zur elektronischen Schaltungstechnik drin, jeweils mit der nötigen Theorie im Vorfeld. Sehr unterhaltsam geschrieben und auch so, dass man es versteht. Ich weiß jetzt nicht, ob ich es einem Anfänger empfehlen könnte, denn es ist in Englisch und ich hatte das ja alles schon gelernt. Von daher verstehe ich eigentlich immer was gemeint ist...Schwierig eine Empfehlung abzugeben. Darin wird viel mit Pi mal Daumen gerechnet, so wie man es in der Praxis oft macht und denke schon, dass dazu die Grundlagen vorhanden sein müssen.

Auf jeden Fall kann ich die meisten Laborversuche zu Hause nachbauen und mit meinem neuen Oszi untersuchen. Ja es sind 1000 Seiten, aber ich habe da einfach bock drauf. Wenn doch nur die Studienbriefe so gut gewesen wären. Ich kenne auch nichts vergleichbares aus dem deutschen Raum, wie diese beiden Bücher.

Nachdem ich heute ein wenig Luft hatte, begann ich mit dem ersten Studienbrief in KOM02 und glaube das wird ein Brocken, aber trotzdem gut. Ich mag sowas einfach, denn es ist ein fast rein mathematisches Modul zu den Grundlagen der Kommunikationstechnik. Das Labor in Kommunikationstechnik steht schon ende April an, aber dazu gibts keinen Stoff im Vorfeld. Das sollte ich eigentlich mithilfe meines Technikerwissens gut hinbekommen, weil dort scheinbar nur ein wenig mit Wireshark herumgespielt wird. Mal sehen...

Das wars vorerst wieder

Bis dann

Bearbeitet von brotzeit

2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Gratuliere!

Das klingt nach ner Menge Arbeit, in die viel Herzblut geflossen ist.

 

Zitat

Allerdings sind noch ca. 5 Wochen Zeit bis ich zwei gebundene Versionen inkl. je einem USB-Stick per Post einreichen muß.

Die Projektarbeiten müssen physisch abgegeben werden? Ist das bei nur bei den Projektarbeiten so, oder auch bei anderen Aufgaben?

Link zu diesem Kommentar
vor 33 Minuten schrieb DerLenny:

Gratuliere!

Das klingt nach ner Menge Arbeit, in die viel Herzblut geflossen ist.

Danke, hab ja noch kein Ergebnis, aber unabhängig davon hats einfach Spaß gemacht. War genau mein Ding und werde den Prof. dann gleich fragen ob er meine Bachelorarbeit auch betreut.

vor 33 Minuten schrieb DerLenny:

Die Projektarbeiten müssen physisch abgegeben werden? Ist das bei nur bei den Projektarbeiten so, oder auch bei anderen Aufgaben?

Nur Projektarbeiten in zweifacher und Abschlussarbeiten in dreifacher Ausfertigung. Bei der Genehmigung des Themas bekam ich eine Checkliste wo alles drauf stand was zu beachten ist. Es darf keine Ringbindung, sondern nur Leimbindung sein und einer eingebundener eidesstattlicher Erklärung mit Originalunterschrift. Alle anderen Arbeiten bzw. Hausarbeiten werden ohne die und digital als Pdf im Campus hochgeladen.

Bearbeitet von brotzeit
Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
  • Neu erstellen...