Zum Inhalt springen

Psychologie HFH

  • Beiträge
    8
  • Kommentare
    30
  • Aufrufe
    2.490

Und nun geht´s los ?!


ChantalZ

293 Aufrufe

Hallöle 😊,

jetzt kanns endlich los gehen, auch wenn die Unterlagen noch nicht da sind, bin ich inzwischen vom Gefühl her jetzt endlich eine Studentin. Mein Arbeitszimmer ist fertig, alles mögliche zu Lernmethoden und Strukturierung von Alltag und Studium habe ich mir angelesen und teilweise, wenn möglich, auch umgesetzt. Insgesamt fühle ich mich sehr gut vorbereitet. 

 

Ob es wirklich so ist? Das werden wir alle noch erfahren 🤣

 

Klar ist, dass ich die letzten Tage in "Freiheit" gerade trotz stressiger Arbeit noch genieße. Ich habe mir aber in den letzten Wochen für den Rest der Wartezeit vorgenommen, abends nach der Arbeit und dem Essen mindestens eine Stunde etwas "produktives" zu tun und nicht direkt an den Fernseher zu sprinten. Und dort einfach nur auf dem Sofa rum zu liegen. Inzwischen habe ich mich da gut dran gewöhnt, auch wenn die Aktivität dennoch häufig auf dem Sofa stattfindet. Alles in allem bin ich letztlich sehr froh, dass ich mir etwas mehr Zeit zur Umgewöhnung gegönnt habe, auch wenn ich zwischendrin und auch jetzt gerade etwas "auf heißen Kohlen sitze".  Es ist schon merkwürdig, wenn man fast 10 Monate darauf wartet, dass ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Gerade wenn es Umstände sind, die ein großes Engagement erwarten fällt es sehr schwer dieses für einen recht langen Zeitraum gleichzeitig aufrecht zu erhalten und im Gegensatz dazu es aber nicht explodieren zu lassen .  Mir fiel es sehr schwer dieses Gleichgewicht zu finden und habe mich in manchen Wochen mehr gestresst als es an sich notwendig gewesen wäre... Das weiß ich jetzt!....Hinzu kommt im Moment eine sehr merkwürdige private Lebensphase, da meine Mutter schwer erkrankt ist. Klar habe ich dann Phasen wo ich dann denke, dass ich das in dieser Lage alles nicht packe. Ich komme aber immer wieder zu dem Punkt, dass ich dieses Studium weder für sie noch für jemand anderes mache. Dieses Studium ist nur für mich und meine beruflichen und privaten Wünsche. Zusätzlich habe ich das Gefühl, dass gerade in dieser Lage das Studium eine Stütze und ein positiver Alltagspunkt sein wird. 

 

Inzwischen kann ich sagen, dass ich gleichzeitig aufgeregt aber dennoch entspannt in die Zukunft schaue.  An sich glaube ich meine Familie und Freunde sind fast aufgeregter als ich. 🤣

 

Letztlich muss ich sagen, dass ich durchaus jedem, der gerne mal im Alltag ein völliges Chaos produziert aber dennoch studieren möchte, empfehle sich ruhig diese Vorlaufzeit zu gönnen.  Mal so eben schnell kurz vor Semesterstart anzumelden, alles zu organisieren und völlig ohne irgendeine Vorbereitung in ein Studium zu starten ist nach meinem Empfinden wirklich keine gute Lösung.  

 

Ich freue mich weiterhin riesig auf die kommende Zeit und melde mich wieder 

 

Eure Chantal 

2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ich bin gespannt ob du es schaffst dass alles weiterhin so "entspannt" anlaufen wird. Aber am meisten wünsche ich dir die Kraft um mit den widrigen Lebensumständen umzugehen.

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Minute schrieb Kruemmelchen:

Ich bin gespannt ob du es schaffst dass alles weiterhin so "entspannt" anlaufen wird. Aber am meisten wünsche ich dir die Kraft um mit den widrigen Lebensumständen umzugehen.

ich danke dir 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
  • Neu erstellen...