Zum Inhalt springen

Klausurvorbereitung und Laborvorbereitung


cheester88

347 Aufrufe

Die Vorbereitungen für die vollkommende Unabhängigkeit laufen an. Ich lerne aktuell viel für die letzte Termin-Online-Klausur Formale Systeme. Es ist so abstrakt, wirklich schlimm.

 

 Aussagelogik, Prädikatenlogik…ich träume schon davon. Aber ich werde es versuchen. Ich werde die Klausur auf jeden Fall schreiben, da ich mich noch in der Freiversuchsphase befinde.

 

Was bedeutet das? Man hat die Möglichkeit im Bachelorstudium die ersten 6 Monate und im Masterstudium die ersten 3 Monate die Module einfach zu wiederholen, ohne das dies als Versuch angesehen wird. Schreibe ich in dem Modul eine 5, kann ich einen Freiversuch beantragen (Ist im Grunde ein klick) und man beginnt bei dem Modul von vorne und kann erneut die Klausur schreiben. (https://www.akad.de/pruefungen/)

 

Ich finde das Konzept gut. Hier hat man die Möglichkeit mal zu probieren ohne Angst haben zu müssen direkt das Studium abbrechen zu müssen. An einer Präsenz Hochschule bekomme ich durch die Vorlesung ungefähr mit, was für die Klausur wichtig ist. Natürlich gibt es meist Beispiel Klausuren aber die Restsorge ist da.

 

Ich habe mittlerweile auch wieder zwei neue Noten erhalten. Ich habe im letzten Blogbeitrag erklärt, dass in den Vertiefungen jeweils 2 Module vorhanden sind. Ich habe nun für die beiden Vertiefungen die beiden „Vor Module“ bestanden. Einmal eine 1 und einmal eine 1,3. Hier habe ich aber auch viel Arbeit reingesteckt. Programmieren, Programmieren, Programmieren. Ich bin da immer wie ein Hund, ich lasse erst los, wenn ich mein Ziel erreicht habe, dass der Code perfekt läuft.

 

Nächsten Samstag den 02.03. habe ich die Klausur. Die Online-Labore finden vom Termin April und Juli statt. In der Lücke zwischen Klausur und Labor 1 werde ich entweder die Klausur wiederholen oder mich in die nächsten Module stürzen.

Bearbeitet von cheester88

5 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Zitat

im Bachelorstudium die ersten 6 Monate und im Masterstudium die ersten 3 Monate die Module einfach zu wiederholen, ohne das dies als Versuch angesehen wird.

 

Gilt das für beliebig viele Prüfungen?

 

Dann könnte man da ja auf gut Glück einfach mal möglichst viel durchpowern und bestenfalls schon ein paar Credit Points sammeln, und schlimmstenfalls tauchen die Fehlleistungen dann nirgends auf.

 

Erinnert mich etwas an die beliebig vielen Prüfungsversuche an der HFH, dort allerdings für das gesamte Studium:

 

Link zu diesem Kommentar

Also soweit ich das bemerkt habe, gilt das für alle Module jeweils ein mal.

 

vor 9 Minuten schrieb Markus Jung:

Dann könnte man da ja auf gut Glück einfach mal möglichst viel durchpowern und bestenfalls schon ein paar Credit Points sammeln, und schlimmstenfalls tauchen die Fehlleistungen dann nirgends auf.

 

Ja das wäre theoritsch möglich, aber die Wahrheit ist, dass in der Realität schon ein kleiner Stolperstein drin ist. Man kann ja nur 5 Module gleichzeitig offen haben. Damit man was abgeben kann, muss man natürlich auch was abliefern damit man auch besteht. (Korrekturzeit muss auch mit eingerechnet werden, und 3 Monate sind schnell rum + Modul einmal abgeschlossen, kein Freiversuch mehr möglich) Ich denke der Trick wird aufgrund der begrenzten Modulaktvierungen nicht klappen, zumindest habe ich persönlich das Gefühl.

 

Und wenn die Zeit abgelaufen ist, ist ja auch kein Freiversuch mehr möglich und wenn man dann überall eine 4 hat is auch Schade. Bei dem Freiversuch bleibt das Modul ja aktiv, also keine neuen möglich. Es ist an sich schon gerecht begrenzt.

 

 

Bearbeitet von cheester88
Link zu diesem Kommentar

Ja, klingt nach einer guten Lösung, um zu Beginn etwas den Druck herauszunehmen. Danke für die ergänzenden Erläuterungen. 

Link zu diesem Kommentar

Finde ich ein interessantes System und gerade für den Anfang gut denn viele Studenten haben Probleme mit dem reinkommen in das Studium (so ging es mir auch)

 

Insofern wünsche ich dir ganz viel Glück und hoffentlich klingelt dein ECTS Konto

Link zu diesem Kommentar

Ja das is mega praktisch. Man verliert halt nichts. Nimmt auch gut die Ängste. Gerade für Persönlichkeiten die viel zu viel nachdenken. Einfach mal probieren.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
  • Neu erstellen...