Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    32
  • Kommentare
    64
  • Aufrufe
    5.537

Hausarbeit ...und "Send"


Alanna

223 Aufrufe

Gerade hat die Schuldrecht AT-Hausarbeit ihren Weg durch die Internet-Kabelwelt angetreten. Nach vier extrem intensiven Wochen war der März dann schon etwas ruhiger, und jetzt bin ich sogar zwei Wochen vor Abgabeende fertig geworden. Insgesamt waren es aber dennoch um die 120 Stunden Arbeit.

 

In der zweiten Aufgabe gab es einen Punkt, den ich mit hoher Wahrscheinlichkeit falsch gelöst habe. Eine definitiv richtige Lösung hat sich mir aber auch nach intensiver Literaturrecherche nicht eindeutig erschlossen, und so habe ich mich dann für Improvisation und Kreativität entschieden. 😎 In ca. acht Wochen sollte ich wissen, ob es (trotzdem) gereicht hat.

 

Eigentlich hatte ich mir überlegt, die verleibenden zwei Wochen bis zum neuen Semester zur Abwechslung noch mal meinem Theologiestudium zu widmen, habe aber gerade gesehen, dass die FUH schon morgen verschiedene Materialien für das Sommersemester freischalten wird. Da habe ich dann wohl die Qual der Wahl...

 

Auch die voraussichtlichen Prüfungstermine für das SoSe wurden vor einigen Tagen veröffentlicht. Ich hatte Bedenken, dass die infrage kommenden Klausuren alle in meinem Urlaub liegen könnten. Dem ist aber nicht so, so dass ich auch da nun die Wahlfreiheit habe. Belegt habe ich Schuldrecht BT und Arbeitsvertragsrecht (jeweils zweistündige Präsenzklausuren, bei Arbeitsvertragsrecht kommt noch eine bestandene Einsendeaufgabe als Vorleistung hinzu). Vielleicht belege ich Sachenrecht später noch nach, weil es ja immer ganz schön ist, nach der Klausurphase schon was für das Folgesemester zur Verfügung zu haben. Für diese Entscheidung habe ich aber noch zwei Monate Zeit und kann erst mal schauen, wie die anderen beiden Module so anlaufen.

 

Übernächste Woche gibt es zwei Erstsemester-Infoveranstaltungen für den LL.B bzw. den EJP-Studiengang. Wenn es zeitlich passt, werde ich mir beides ansehen. Vielleicht gewinne ich dort noch hilfreiche Erkenntnisse für die Frage, ob ich mich irgendwann doch mal ordentlich immatrikuliere...

 

Bearbeitet von Alanna

3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ich habe hier gelernt:

 

1. Mut zu Lücke

2. Denke nicht zu viel über Sachen nach, die du abgegeben hast

 

Du machst dich sonst bekloppt. Alles mit Ruhe.

Link zu diesem Kommentar

Auf jeden Fall hast Du den großen Brocken jetzt hinter Dir. Und willst gleich weitermachen? Keine Lernpause? 😉

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb Markus Jung:

Keine Lernpause?

 

Das ist einer der Nachteile der Semestertaktung der FUH. Einfach mal eine kleine Pause einlegen ist halt ungünstig, falls ich im Herbst eine weitere Klausur abräumen möchte. Und dann mache ich lieber jetzt nahtlos weiter, solange das Wetter eh noch mau ist, und kann mir dafür im Sommer vielleicht den einen oder anderen Sonnentag lernfrei nehmen. Und das Theologiestudium kommt sowieso im Moment viel zu kurz. Da habe ich zwar ziemlich lange Zeit für jedes Modul, aber auch dieser Zeitraum geht irgendwann mal zu Ende...

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
  • Neu erstellen...