Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    22
  • Kommentare
    48
  • Aufrufe
    1.417

Mangelnde Teilnahme

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Mathilda

96 Aufrufe

muss ich nun mal berichten. Wir wurden aufgefordert, einen Semestersprecher zu wählen. Ok, die direkten Aufgaben sind nicht allzu klar, doch mAn - und was ich bisher so gehört habe - ist das wohl nicht allzu schwer, großartige Voraussetzungen werden auch nicht gefordert, eher beim Semesterbeirat wird es schwieriger.

Allerdings war ich echt enttäuscht von der mangelnden Teilnahme meiner Mitkommilitonen :( Der Aufruf wurde schon vor einiger Zeit gemacht, in einer unserer Sprechstunden mit dem zuständigen Prof. Die Sprechstunden sind relativ gesehen ganz gut frequentiert, auch wenn das Interesse daran nachlässt - merkt man daran, dass a) immer die Gleichen schreiben und B) auch diese Zahl abgenommen hat -. Doch bei solch einer Sache, für unsere Interessen einzustehen, da war die Reaktion gleich Null.

Ich geb ja zu, nicht jeder hat viel Zeit, die meisten sind voll berufstätig, dazu kommt das Privatleben, Hobbies etc. Doch bis auf 5 oder 6 gab es überhaupt keine Nachfragen. Ein Vote zur Abstimmung, wer es denn jetzt sein soll können wir uns auch schenken, da es genau 3 Namen sind und 3 Personen gesucht wurden, 1 Semestersprecher und 2 Vertreter. Allerdings bin ich mir ziemlich sicher, dass wenn etwas nicht in den Kram von einigen passt, diese dann direkt an den genannten Semestervertretern auslassen wird. Ziemlich undankbarer Job.

Trotzdem, mir liegt etwas an diesem Studium, ich sehe es als Chance und will - auch wenn es viele Stolpersteine gibt - mithelfen, mitsprechen.

Zusammen mit den beiden Anderen wird das hoffentlich irgendwie klappen und daher versuch ich positiv in die Zukunft zu sehen :)


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


2 Kommentare


Ehrenämter sind nicht sonderlich beliebt in den heutigen Tagen. Das geht ja schon bei der Vereinsarbeit los, die auch keiner machen möchte. ...bei den Festen dabei sein: ja. Aber dafür auch etwas (Zeit und Arbeit) investieren: nein

Diese "Hurra-ein-Anderer-machts" Einstellung kenne ich auch. Erst will niemand seinen Namen dafür hergeben und aber wenn man Vorteile davon hat, will jeder der Erste sein.

Umso wichtiger ist es, dass es Menschen wie DICH gibt. Die nicht vor der Verantwortung, sich für andere (und sich selbst) einzusetzen, zurückweichen. :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Alle sind furchtbar beschäftigt und wollen sich neben dem Studium, der Familie und dem Job nicht noch mehr aufhalsen.

Deswegen ist es wichtig, dass es noch die ein oder andere Ausnahme (wie Dich) gibt, die das dennoch machen. :)

Das ist wichtig:

versuch ich positiv in die Zukunft zu sehen

Viel Erfolg

Zippy

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?