Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    7
  • Kommentare
    23
  • Aufrufe
    344

WIG an der HFH - 1. Semester

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
VerenaE

41 Aufrufe

Hallo zusammen,

so, jetzt hab ich mich doch dazu entschlossen, einen Blog zu schreiben, nachdem ich schon seit Wochen mit mir gekämpft habe. Zu den Gründen, später :D

Nun erst mal zu mir: Bin mit 22 Jahren quasi ein totaler Jungspund und hatte mich vor paar Monaten dazu entschlossen, Wirtschaftsingenieurwesen an der HFH zu studieren und bin seit 1.7.2010 dabei (Studienzentrum München).

Nach meinem Abitur habe ich eine Ausbildung zur Industriekauffrau gemacht. Wollte eigentlich gleich nach dem Abi studieren, hab mich aber dazu entschlossen, erst mal eine Ausbildung zu machen, damit ich schon mal was in der Hand hab; alles mit dem Gedanken: "Studieren kann ich ja immer noch". Nun gut, gesagt, getan.

Seit Januar bin ich nun geprüfte Industriekauffrau. Dann die Frage: Studieren an der Uni? Hmm... Wenn ich ehrlich bin, wenn man sich mal daran gewöhnt hat, eigenes Geld zu verdienen (auch wenns als Azubi nicht die Welt ist), dann fällt der Sprung an die Uni schon verdammt schwer!

Und nun? Es gab ja noch die Möglichkeit Fernstudium. War auf Informationsveranstaltungen und fand es echt interessant. Nur bald darauf hab ich mich angemeldet.

Warum Wirtschaftsingenieurwesen? Es ist ein bisschen was "Kaufmännisches" dabei und da ich technikmäßig sehr interessiert bin, fand ich das eine sehr gute Kombination für mich.

Warum jetzt erst der Blog? Auch wenns doof klingt: Wollte mich nicht rechtfertigen müssen. In meinem Umfeld gibt es einige Leute, die behaupten, ich hätte einen an der Waffel, weil ein Fernstudium "machen ja nur ältere Leute". Aber dass an einer Uni vorwiegend junge Leute studieren, das stört keinen :laugh:

Hab mich aber immer mehr eingelesen in andere Blogbeiträge und gemerkt, dass ich keinesfalls die einzige junge Studentin hier bin. Und dann hab ich mir gedacht, jetzt schreib ich auch, da ich die anderen Blogs auch sehr interessant finde.

Bin also mittendrin im Lernen. Jetzt ist es ja Gott sei Dank im Moment nicht so warm, so dass das lernen leichter fällt :thumbup1: Aber ich verschrei es mal nicht, wenn ich an die Wettervorhersage denke.

Grundsätzlich kann ich Nachmittags besser lernen als Vormittags. Der erste Studienbrief Mathematik war relativ schnell geschafft, da diese Grundlagen-Sachen bei mir Gott sei Dank noch nicht so lange her sind... Ich bin gespannt, wie es läuft, wenn es ans Eingemachte geht. ;)

Ich weiß nicht, ob ich in Zukunft mit Statistiken mithalten kann, aber ich werde mein Bestes geben. Momentan muss sich das alles noch ein wenig einpendeln. Die Lernzeit pro Tag variert momentan noch sehr stark. Und auch die Tage, an denen ich lerne.

Trotzdem kann ich jetzt schon mal verzeichnen, dass ich deutlich mehr unter der Woche nach der Arbeit lerne, als am Wochenende.

Aber gut, das sollte für den Anfang genügen. In weiteren Einträgen kommen dann auch noch genauere Ausführungen :D

Für den ersten Eintrag ist es eh ein kleiner Roman geworden :D


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


5 Kommentare


Ach ja: Das soll jetzt keineswegs heißen, dass alle anderen Studenten "alt" sind, das kam vielleicht bisschen doof rüber ;-) Aber laut Umfeld muss es anscheinend irgendwo ein nicht geschriebenes Gesetz geben, dass besagt, dass man erst ab 30 ein Fernstudium anfangen darf... Blödsinn, wenn ich ehrlich bin ;-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

Schön, dass Du hier mit dabei bist und bloggst :-)

Und natürlich gibt es (auch hier) viele jüngere Fernstudenten. Ich glaube auch nicht, dass die Lernmethode vom Alter abhängt, sondern eher von der gewünschten Lernform. Meiner Meinung nach ist ein Fernstudium eher nicht die optimale Form, wenn man Vollzeit studieren möchte, aber für ein berufsbegleitendes Studium oder bei sonstigen Verpflichtungen durch seine Flexibilität sehr gut geeignet.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Wenn du "erst" seit 01.07.2010 an der HFH bist, dann bist du mit dem Blog doch garnicht so spät dran.

wegen dem Alter:

Meine Ansicht nach kann man nicht den Umkehrschluss machen, dass man alt ist wenn man ein Fernstudium beginnt.

Es ist vielmehr so, dass man sich nach einigen Jahren Berufserfahrung weiterbildet/-entwickelt, und dann hat man nunmal ein gewisses "Grundalter". Deine Ausdrucksweise hat dir vermutlich keiner Übel genommen. :)

Willkommen bei den Bloggenden.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Wer sich weiterbildet ist in jedem Fall "junggeblieben".

So oder so.. viel Erfolg !

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Danke an alle :-)

Ne, die Lernmethode hängt garantiert nicht vom Alter hab. Ist ja eh jeder ein anderer Lerntyp. Ich bin eher der visuelle Lerntyp und gestalte mir zu jedem Kapitel meine eigenen Zusammenfassungen, die fast nie gleich aussehen.

Bin gespannt, wie sich das ganze Studium noch so entwickelt.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?