Blog Goewyn

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    105
  • Kommentare
    208
  • Aufrufe
    3.725

Ganz entspannt...

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Goewyn

157 Aufrufe

Schwupps, so schnell sind 2 Wochen rum... Tage, in denen mir bewusst wurde, wie sehr ich die letzten 2-3 Monate unter Strom gestanden habe. Einerseits die zeitraubenden und sehr anstrengenden Vorbereitungen auf OWR und MAR (wie habe ich bloß vor noch nicht allzu langer Zeit 4-5 Klausuren pro Semester geschafft?). Andererseits ging es auch im Job hoch her, so dass ich oft relativ spät relativ fertig nach Hause kam. Insgesamt habe ich mich ganz schön gequält.

Dieser Stress löst sich langsam. Immerhin stehen jetzt nur noch Leistungen an, deren Zeitpunkt und Dauer ich selbst maßgeblich mitbestimmen kann. Zuerst die Projektarbeit und zum Abschluss die Bachelorarbeit. Eigentlich wollte ich gestern den Themenvorschlag und die ganzen nötigen Unterlagen für die Arbeit an meinen Betreuer schicken, weil ich die ersten zwei Augustwochen Urlaub habe und danach möglichst nahtlos beginnen wollte - aber ich hatte irgendwie keinen Nerv. Und letzten Endes: vermutlich werde ich ohnehin mit der mehrmonatigen Bachelorarbeit in das Frühjahrsemester 2011 kommen - was spielen da 2-3 Wochen mehr oder weniger für eine Rolle? Ich will mir derzeit möglichst wenig Stress machen. Heute z. B. kam ich leider wieder später nach Hause - es sind zwar Ferien in NRW und somit weniger Pendler unterwegs - das hilft allerdings wenig, wenn dafür nun stark stauanfällige Baustellen meinen Weg spicken. Das Ergebnis ist somit oft das gleiche wie im Winter: eine lange Fahrt. Naja, ich hoffe, dass nach meinem Urlaub die ersten Baustellen schon wieder weg sind... Wie auch immer, den Urlaub möchte ich jedenfalls studiumsfrei verbringen. Einzige Ausnahme: ich kriege richtig Lust darauf, schon mal was zu schreiben. Ab Mitte August geht es dann aber wieder los, dann ist sie fällig, die Projektarbeit!

Außerdem konnte ich letzte Woche einen wichtigen Meilenstein verzeichnen: MAR ist bestanden und ist somit die letzte Klausur dieses Studiums gewesen. Der Korrektor war wirklich flink, knapp 10 Tage hat er gebraucht. Der Haken an der Sache ist, dass ich dieses Mal wohl nicht vorab meine Note erfahren werde. Und da zeigt sich dann der Nachteil der schnellen Korrektur: je eher die Vorabmeldung da ist, desto länger muss man auf die Note warten...


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


1 Kommentar


Markus Jung

Geschrieben

je eher die Vorabmeldung da ist, desto länger muss man auf die Note warten...

kein Vorteil ohne Nachteil ;-)

Aber ist doch trotzdem gut zu wissen, dass im Grund nichts mehr passieren kann.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?