Zum Inhalt springen

Euro-FH // BWL & WiPsy

  • Beiträge
    48
  • Kommentare
    101
  • Aufrufe
    3.372

Die erste Einsendeaufgabe


Kriii

220 Aufrufe

 Teilen

Das erste Heft des ersten Moduls ist geschafft - die korrigierte Einsendeaufgabe habe ich heute zurückbekommen. Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis, aber doch etwas geschockt von der Zeit, die ich bis jetzt darauf verwenden musste: fast 25 Stunden für ein Studienheft. Ich bin gespannt, was bei meiner Statistik für das gesamte Modul rauskommt... veranschlagt von der Euro-FH sind glaube ich 120 Stunden.

Um so schneller habe ich das erste Englisch-Heft durcharbeiten können: 3 Stunden haben für's lesen und die Aufgaben gereicht. Jetzt geht's ans Vokabeln lernen... ich habe aber die "Befürchtung" das nicht alle Englisch-Lektionen so easy werden ;).

Was mich ärgert: die CD-ROM zum Englisch-Modul ist nicht mit dem Mac nutzbar, und einen Windows-Rechner habe ich nicht. Mein Studienbetreuer von der Euro-FH hat mich auf die Möglichkeit verwiesen, Windows parallel auf meinem Mac zu installieren (natürlich nach Kauf der Windoof-Version...) :cursing: Ja sicher - Windows auf meinen schönen Apple-Rechnern... :cool:

Ansonsten hat sich eine nette Dame letzte Woche per Telefon gemeldet, um nachzufragen wie ich so klarkomme und ob ich noch Fragen habe. Die Dame war sehr nett und hat mein Mac-Problem auch noch einmal aufgenommen. Bringen tut mir das leider nichts, ich werde mich wohl mal für einen Abend bei meiner Mutter einquatieren und ihren Rechner nutzen und dann alle Lektionen hintereinander weg bearbeiten :rolleyes:

So long,

die Kriii

 Teilen

3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Ich bin nun kein Mac-Experte. Aber gibt es da nicht eine speziellen Emulator, mit dem man PC-Software direkt im Mac-Betriebssystem benutzen kann?

Link zu diesem Kommentar

Soweit ich weiß, nicht, es gibt nur spezielle Software, die es möglich macht, Windows auf einem Mac zu installieren.

Link zu diesem Kommentar

Ich glaube, dass es eine WINE-Version für Mac gibt. (Ich hatte WINE auf Linux genutzt.) Man benötigt dann keine Windows-Lizenz, weil WINE die notwendigen Bibliotheken liefert, um Windows-Programme abzuschließen. Damit kann man aber nicht alle Windows-Programme problemlos laufen lassen. Word lief z.B. sehr stabil.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...