Springe zum Inhalt

Meine Fernstudien an der WBH

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    424
  • Kommentare
    2.431
  • Aufrufe
    17.271

Projektstart - und vorletztes REP

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Engel912

72 Aufrufe

Mittwoch war es soweit:

Ich habe an der Einführung zum Projektstart teilgenommen. Gedacht ist die Veranstaltung eigentlich, ein Thema zu finden und eine Gruppe zugeordnet zu bekommen. Dann soll man sich natürlich auch persönlich kennenlernen, kurz beschnuppern, die Aufgaben zuordnen und bissl anfangen.

Da wir unser Thema schon seit Oktober haben, uns auch schon gekannt und unterhalten haben - sowie schon relativ viel an Vorabdiskussionen stattgefunden hat - waren wir gut vorbereitet. somit bekamen wir vor Ort unseren Betreuer zugeordnet, haben bereits grob die ersten Termine im Auge und schon mal angefangen, die ersten Pflichtdokumente für den sog. QB1 auszufüllen.

Um es auf den Punkt zu bringen: Als Projektmensch sind für mich die notwendigen Unterlagen immer richtig "fett" aufgeblasen - für das WBH-Projekt reichen diese Dinge in sehr viel kleinerem Ausmaß. Meine Befürchtung, NUR noch schreiben zu müssen, erfüllt sich also erst einmal nicht. Jetzt freue ich mich darauf, mit den Leuten (wirklich alle sehr nett und auch willens, das Projekt sauber durchzuziehen) das Ding zu stemmen.

Etwas warten muss das Projekt noch, da ich am Samstag die letzte (hoffentlich) Klausur schreiben werde (habe ich das schon mal erwähnt??? ;)). Das letzte REP ist es allerdings noch nciht, dieses findet am Tag vor der Projektpräsentation statt und bereitet auf die nachgelagerte mündliche Prüfung in FKI vor. Den Tutor dafür kenne ich bereits von FFI - und ich mache mir überhaupt keine Sorgen, dass DAS nicht helfen würde. Vielmehr freue ich mich fast schon auf das REP.

Aber erst mal zurück zu DBI: REP war gestern, hat mir etwas die größten Sorgen genommen, da unser Klausurersteller ein gestandener Praktiker ist und das auch so in der Klausur zum Ausdruck kommen wird. Er hat auch direkt mitgeteilt, dass es nicht sooo spannend ist, ohne Hilfsmittel komplexe Statements zu schreiben - entsprechend werden lediglich die Basisc abgefragt.

Sehr genial:

er hatte auf einer Folie sehr einfach und verständlich die Normalisierung dargestellt! Kapiert - Haken dran!

es gab ebenfalls Folien zu Inner und Outer Joins - ebenfalls Kapiert: auch Haken dran!

Heute wird nochmal alles nachgelesen, was im REP mitgeschrieben wurde - dann gehe ich noch ein oder zwei Normalisierungen durch, übe noch 2-3 Statements und schaue mir dann nochmal explizit die CREATE und ALTER usw. Teile an - man will ja nix vergessen!

Ich denke, damit sollte dann die Klausur machbar und gut schaffbar sein.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Wenn Deine Projekt-Teamkollegen alle nett und in Ordnung sind, ist das ja schon mal die halbe Miete. Viel Erfolg!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Dann hat's ja doch noch mit Verständnis der Normalisierung geklappt :thumbup: . Der Blog vom 13.01. klang ja noch frustriert :blink: .

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung