Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    447
  • Kommentare
    1.104
  • Aufrufe
    7.062

das Administrative

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Rumpelstilz

68 Aufrufe

Noch bevor ich mich definitiv entschlossen hatte, das Fernstudium wirklich in Angriff zu nehmen, wollte ich mich anmelden. Ich war mir sicher, das die ganze Administration einige Zeit in Anspruch nehmen würde und wollte rechtzeitig anfangen. Ausserdem wusste ich, dass ich meine Anmeldung bis zum Studienbeginn im Oktober zurückziehen konnte.

Also, das ging so:

Als erstes musste ich bei meiner alten Hochschule eine Bachelor Equivalence Erklärung besorgen. Zum Glück ging das problemlos gleich auf Englisch.

Danach auf die OU Seite zum anmelden für den Kurs.

Ich klickte und las mich durch etliche Seiten, gab meine Kreditkartennummer ein und - es klappte natürlich nicht. Auch nicht nach etlichen Versuchen mit diversen Karten. Also hier im Forum nachgefragt und natürlich habe ich von einem netten Menschen eine nützliche Antwort bekommen.

Also am nächsten Tag nochmal probiert und als es immer noch nicht ging, alles ausgedruckt und schriftlich eingereicht.

Dann fuhr ich in die Ferien.

Als ich irgendwann mal meine Mail las, war eine von der OU dabei, die schrieb, sie hätten meine Kreditkarte nicht nutzen können.

Ich bat um die Überweisungsadresse, konnte das Geld aber nicht überweisen ohne meine Unterlagen (in den Ferien).

Bei der Bank fand ich heraus, dass meine Kreditkarte ein Limit von €1500.- hat. Ok, ich wollte dieses anheben lassen. Das geht aber nicht, wenn man keine regelmässige Lohnüberweisung hat. Habe ich leider nicht.

Wieder daheim, wollte ich das Geld überweisen. Ging aber auch nicht, braucht eine besondere Berechtigung bei über €2000.- ins Ausland. Diese habe ich jetzt mal bestellt.

Bis jetzt wusste ich ja, dass man nicht leicht an Geld kommt. Dass es aber auch schwierig ist, es loszuwerden, ist mir neu.

Weiter hatte ich nach meiner Rückkehr einen Brief von der OU, dass sie meine BA Equivalence, die "academic transcript" plus einen ausgefüllten Fragebogen innert 10Tagen brauchen. Die 10 Tage waren natürlich schon längst abgelaufen. Ich sofort alle Unterlagen nochmal kopiert, den Fragebogen ausgefüllt, alles sofort auf die Post gebracht und der "entry check" ein nettes Mail geschrieben, dass ich in den Ferien war und somit meinen Fragebogen etc. verspätet zurückschicke.

Nun, heute kam ein nettes Antwortmail, dass sie meine Kopien gefunden hätte und dass es nicht notwendig sei, dass ich diese nochmal schicken würde. Ok, nun war es halt schon abgeschickt.

Aber - obwohl ich das Geld noch nicht losgeworden bin - stand in dem Mail ein wichtiger Satz:

"Your application to study the Masters in Education has been approved."

!!!

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

An dieser Stelle mal ein großes Danke für Deine ausführlichen Blog-Artikel hier. Das dürfte auch für viele andere Interessierte hilfreich sein, die sicih mit dem Gedanken für ein Fernstudium an der Open University beschäftigen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Dankeschön für die Rückmeldung! Ich denke mir immer, dass das, was ich herausgefunden habe, vielleicht mal nützlich sein könnte für andere. Es geht mir ja genauso, wenn ich auf der Suche nach Informationen bin. Das fernstudium-infos-Forum ist diesbezüglich eine reiche Fundgrube, von der bereitgestellten Information (danke!) und auch den Mitgliedern her, weswegen ich es für sinnvoll halte, auch hier zu bloggen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung