Blog medievalsun

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    4
  • Kommentare
    16
  • Aufrufe
    105

Schlechtes Gewissen

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
medievalsun

45 Aufrufe

die ersten zwei Wochen sind rum. Bis auf BWL finde ich auch alles interessant und gut verständlich. :)

Allerdings bin ich da auf ein Problem gestossen. Früher war am Wochenende lange Ausschlafen und kuscheln an der Tagesordnung. Nun - Mahte, Datenstrukturen, BWL. Mein Freund hat damit auch kein Problem. Aber ich :blushing: Irgendwie habe ich permanent ein schlechtes Gewissen, dass ich mich nun fast ausschließlich um das Studium kümmere.

Ich hatte zwar damit gerechnet, aber nicht das es mich so heftig erwischt. :sneaky2: Wie habt ihr das denn so empfunden, bzw. wie seid ihr damit umgegangen?


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


2 Kommentare


Markus Jung

Geschrieben

Dass das Fernstudium Abstriche in verschiedenen Bereichen (oft besonders im Privaten) erfordert ist normal und lässt sich nicht vermeiden. Irgendwo muss die Zeit zum Lernen ja her kommen. Wichtig ist es aber, dennoch einen Ausgleich zu finden und die Dinge, die einem wirklich wichtig sind, nicht völlig zu vernachlässigen. Also um bei Deinem Beispiel zu bleiben vielleicht an einem Tag des Wochenendes auf das Studium konzentrieren und am anderen auf die Zweisamkeit. Oder zwar nicht so lange ausschlafen, aber dennoch Zeit zum "kuscheln" oder wie auch immer es passt. Schön finde ich auf jeden Fall, dass Dein Freund Dich da unterstützt und es akzeptiert, dass Du weniger Zeit hast.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hi medievalsun,

auch wenn es ein dummer Spruch ist, aber "Aller Anfang ist schwer".

Es dauert einfach ein wenig Zeit bis du dich daran gewöhnt hast zu lernen, das vergeht aber nach den ersten Wochen oder Monaten.

Sobald du den richtigen Ler-Zyklus gefunden hast, ist es einfacher alles unter einen Hut zu bekommen.

Ein großer Vorteil an der WBH ist, dass du nicht an feste Termine gebunden bist sodass du das Studium in deinem Tempo durchziehen kannst. Kurz, wenn du mal keinen Bock hast, lern nicht so viel, aber hör nicht komplett auf und wenn du Zeit hast dann nutze die Zeit.

Über kurz oder lang wenn du die Motivation hast ist das Studium gut mit dem Privatleben zu vereinbaren, es ist nur die Kunst ein gesundes Mittelmaß zwischen Freizeit und Fernstudium zu finden.

Kleiner Tipp, mach dir einfach mal einen groben Plan wie viele Stunden du pro Woche investieren kannst und notier dir dann die Woche über wie viele Std du geschafft hast, bist du über deinen gesetzten Ziel -> Lern-Zeit runterschrauben, bist du darunter, einfach mal schauen woran das es liegt warum du darunter warst, einfach keine Zeit? oder Ziel zu hoch gesteckt?

Und dann stellt sich noch die Frage welcher Lern-Typ du bist, kannst du mehrere Fächer parallel lernen, oder lieber ein Fach nach dem anderen.

hoffe das hilft dir ein wenig.

Gruß

Frantic

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?