Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    67
  • Kommentare
    248
  • Aufrufe
    3.114

Bin ich wirklich so Größenwahnsinnig?

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
FrankD

65 Aufrufe

Okay ich glaube ich muss den Titel erklären:

Fakt ist Mathe und ich werden niemals die besten Freunde. Ich komme doch ganz ordentlich voran denke ich, nicht unbedingt Highspeed mäßig, aber die Hefte MAI01a und b sind erledigt und Heft MAI02 habe ich heute seit 4h in Bearbeitung und komme auch hier ordentlich durch.

Nachdem ich im StudyOnline durchgeschaut habe formt sich in meinem Kopf der Plan am 9.11. und 10.11. die Crashkurse über alle Hefte des Moduls Mathematik I mitzunehmen und am 07.12. das Rep zu machen um am 08.12. die Klausur zu schreiben.

Parallel dazu will ich GPI(Grundlagen der Programmierung) auch am 07.12. das Rep machen und am 08.12. die Klausur vor Mathe schreiben. GPI liegt mir ziemlich, 2,5 der 4 Hefte habe ich durch und erarbeite mir im Moment die Mathe Grundlagen, da Gewisse zu algorithmierende Mathethemen noch nicht präsent sind.

Das heißt ich habe 4 Monate für 4,5 Hefte in Mathe mit den Themen Trigonometrische Funktionen, Logik, Matrizen, Lineare Gleichungssysteme und Vektoralgebra bis zum Crashkurs.

Wobei ich Matrizen und Vektoralgebra zumindest teilweise schon hatte und im Brückenkurs schon vorbereitet habe. Auch Gleichungssysteme sind mir nicht fremd.

Aufbauend auf den Resultaten der Crashkurse habe ich knapp 4 Wochen Zeit mich auf die Klausur vorzubereiten und Defizite möglichst auszumerzen oder entsprechende Hinweise in meine Formelsammlung zu integrieren.

GPI kann ich bis dahin gut parallel machen und als Motivator nutzen. Die Vorbereitungen auf die Klausur sollten sich hier doch recht im Rahmen halten, da vieles aus meinen Ausbildungen schon bekannt ist und hauptsächlich Ordnung von Laufzeitverhalten neu ist.

In den Übungsklausur ist hauptsächlich gefordert Programme in C zu schreiben, zu lesen, Fehler zu Erkennen, formatierte Ausgaben angeben, Laufzeitverhalten zu beurteilen und gelegentlich mal ein Struktogramm zu zeichnen.

Was haltet Ihr von dem Plan? Wer hat schon Erfahrungen mit mehreren Klausuren an einem Termin schreiben, wobei eine ein mögliches Problem ist und die anderen eher problemlos?

Gruß Frank


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


3 Kommentare


Ist zu stemmen ich habe nach genau 6 Monaten Studium, MAM 1 , BWL und SWG an einem Wochenende geschrieben.

Wobei mir Mathe mehr gelegen hat als Software .. BWL lief so nebenher mit.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

So in der Art habe ich es auch gemacht. Bis zum Crashkurs habe ich die Hefte durch gehabt und dann danach Klausurvorbereitung gemacht.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Eure Kommentar machen mir Hoffnung das es wirklich so klappt.

Mal schauen wie es nun wird, ich werde bis zum Crashkurs sicherlich wissen wieweit ich bin und dann entscheiden ob Mathe und GPI oder nur GPI.

Gruß Frank

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?