Fernabi 2013

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    86
  • Kommentare
    74
  • Aufrufe
    2.043

Neuer (und hoffentlich letzter...) Plan

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Annyaraz

151 Aufrufe

Was mir beim Pilgern mal wieder aufgefallen (bzw. worauf ich netterweise hingewiesen wurde, danke Olli!!) ist, dass ich ein "kleines" Problemchen damit habe, Pläne zu machen und mich dann daran zu halten, bis das, was ich zu erledigen habe auch wirklich erledigt ist. Eigentliche Problem ist wohl, dass ich, sobald ich einen Plan mal gefasst habe, denke, dass es bestimmt noch einen besseren Plan geben könnte und dann einen Großteil meiner Zeit und Energie darein investiere, einen besseren Plan zu finden, obwohl der, den ich dann schon hatte, mich früher oder später auch ans Ziel gebracht hätte, wenn ich nur drangeblieben wär und regelmäßig danach gearbeitet hätte. Das ist wohl eine Mischung aus Perfektionismus und Prokrastination (was sich ja irgendwie gegenseitig bedingt) Da ich das Problem jetzt erkannt habe und hoffentlich damit einigermaßen gelöst habe, wage ich es mal, meinen P-L-A-N hier schriftlich festzuhalten. So sieht er ungefähr aus:

Vormittags (ca. 8:00 - 13:00)

- 7 Seiten Mathe*

- 6 Seiten SoKu*

- eine halbe Lektion Spanisch (entweder Buch oder Heft)

- 4 Seiten Chemie*

- 6 Seiten Religion*

*) lesen & Karteikarten schreiben

Nachmittags (ca. 14:00 - Ende)

- Hausaufgaben = Aufgaben zu Selbstüberprüfung

- 1 Std. Englisch

- 1 Std. Französisch

Abends (vorm Schlafengehen)

- Deutsch-Lektüren lesen

- Karteikarten wiederholen & lernen

Die genauen Zeiten sind nicht festgelegt, immer eine Einheit bis zum Ende und dann 15 Minuten Pause. Auf die Art weiß ich, dass ich in Zeitplan bleibe und bin noch einigermaßen flexibel (hoffe ich)

Außerdem hab ich gestern erfahren, dass ein Freund von mir jetzt auch grade angefangen hat mit Fernabitur (und zwar auch noch aus demselben Grund wie ich, nämlich um währenddessen Zeit zu haben, sich zu überlegen, was er dann anschließend damit machen will ^^) Hätte ich früher davon erfahren, hätte ich ihn womöglich davon abgehalten. Inzwischen würde ich wohl jedem abraten, der mich fragen würde. Irgendwie wirkt das aber auf seltsame Art und Weise untrumanhaft, jetzt jemanden im näheren Umfeld zu haben, statt Leute nur durch das Fernabi kennenzulernen. Mal sehen, ob das meinen Lernerfolg jetzt noch weiter vorantreibt (bzw. eher meine Motivation)


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


3 Kommentare


Ich dachte gerade, als ich den ersten Teil gesehen habe, dass ich das nicht an einer Seitenzahl festmachen würde. Beim weiterlesen hab ich aber gesehen, dass du immer eine Einheit zu Ende machen willst. Ich weiß ja nicht, wie lang die sind, aber wenn kurze dabei sind, würde ich auch mal 2 machen und gar nicht so sehr bis ins Detail planen.

Aber wenn du damit zurecht kommst, ist es ja klasse. Jetzt heißt es nur: Dran bleiben ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
HarryPotter

Geschrieben

Hallo,

ich mache zwar kein Fernabitur - und bewundere echt alle die sich an dieses Vorhaben wagen, aber dein oben erwähentes Problem kenne ich nur zu gut. Beim Pläne schreiben bin ich super gut - wenn es danach ginge wäre ich schon längst fertig mit meinem Fernstudium aber bei mir scheitert es immer daran mich auch an die Pläne zu halten ....

(es ruft die DVD, der TV, das Sofa, der Park, das Schwimmbad usw. und schon war es das mit dem Plan ...

Ich hoffe ich lerne das noch mal in mein Leben aber bisher waren alle Versuche erfolglos ... also Du bist nicht allein ... ich denke einfach es liegt jemanden oder es liegt einem einfach nicht ...

Harry

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Das ist wohl eine Mischung aus Perfektionismus und Prokrastination (was sich ja irgendwie gegenseitig bedingt)

Ich würde sagen, dass ist Prokrastination pur ;) ... dem ganzen einen positiven Anstrich zu geben, macht es eigentlich nur noch schlimmer ("Ach, ich verschiebe nicht ich bin nur etwas überkorrekt...").

Es hier öffentlich zu machen ist schon mal gut, die Frage ist nur, was passiert wenn Du ihn nicht einhältst? Gibt es Konsequenzen? Oder andersherum was passiert wenn du diesen Plan 2 Wochen lang unverändert so durchziehst?

Oder mal ganz anders gefragt, stell Dir vor jemand kommt zu Dir und berichtet Dir davon, dass er gerne fernstudieren möchte. Er hat schon 4x seine Pläne gemacht. Alle sehr detailliert und durchdacht, aber dennoch diese regelmässig wieder verworfen. Nun kommt er zu dir und fragt was Du ihn raten kannst... was würdest Du ihm für einen Tipp geben?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?