Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    123
  • Kommentare
    414
  • Aufrufe
    22.080

Latein wird mein Freund

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
mamawuschel

81 Aufrufe

So nachdem ich derzeit nichts anderes zu tun habe außer Latein muss ich sagen, es wird immer besser.

Naja abgesehen davon, dass ich an meiner Tochter verzweifele wegen Mathe ( muss jetzt mal schreien " ahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh"):angry:

So nun ist besser *lach* läuft mein Abiturlernleben sehr ruhig.

Was ich wirklich unbeschreiblich toll finde, dass extra in einem der beiden Hefte die ich für Latein habe steht, Wörterbuch erst ab LAG 07 nutzen vorher soll man sich auf die Vokabeln stützen die in den Heften stehen ( Das sage ich, mit total verdrehten Augen ;-) ) :blink:

Nein mal ehrlich, wenn man etwas von 0 auf lernt möchte man alles richtig machen, oder??

Nachdem ich den Satz „ Equus ad aulam currit!“ so übersetzt habe wie es das Vokabular vorgibt und dann aber in der Lösung was anderes steht……da könnte ich echt Mäuse melken.

Für mich war klar currit = Prädikat = Infinitiv= currere = laufen also er/sie /es läuft.

Also habe ich übersetzt „ Das Pferd läuft zum Hof“ laut Lösung heißt es aber „ Das Pferd rennt zum Hof“ „ Hallo????“ Infinitiv von „rennt „ ist rennen und nicht laufen.

Es tut mir leid aber an solchen Kleinigkeiten hänge ich mich immer auf. :sneaky2:

Naja nachdem der Lehrer sich nicht meldet, habe ich dann doch obwohl man nicht soll, ein Onlinewörterbuch bemüht. Oh currere hat viele Übersetzungen schön zu sehen.

Ich muss wirklich sagen, ich habe absolut null Vorkenntnisse in Latein. Wenn ein Wort eine doppelte Bedeutung hat verlasse ich mich auf das, was in der Vokabelliste steht.

Somit war meine Übersetzung richtig und weiter ging es. :thumbup:

Bei Lektion zwei kommen ja die diversen Deklinationen und Konjugationen dran. Ufff alles etwas unübersichtlich. Also ab an den PC und mir erst mal eine schöne Exceltabelle gemacht. Fazit, bis ich mit dieser fertig war, hab ich es verstanden. :cool:

So einfach kann also Latein sein ;-) Naja zumindest am Anfang.

Aber ich denke, es ist wie mit allem, wenn die Basics sitzen ist der Aufbau auch kein Thema. Bevor ich die Übungsaufgaben am Ende der Lektion mache, werde ich diese noch einige Male durcharbeiten bis ich einfach nicht mehr überlegen muss. So habe ich es bei Lektion 1 auch gemacht. ( Lektion 1 kann ich im Schlaf zitieren :cool:)

Naja nach der Erkenntnis, dass die Vokabellisten nicht so der Burner sind, werde ich mein Vokabelheft jetzt via PC führen nicht mehr per Heft.

Somit dürfte es einfacher sein Zusätze, weitere Wortedeutungen usw. zu ergänzen.

Wenn man keine Arbeit hat, macht man sich welche ;-)


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


2 Kommentare


Ich glaube, diese Verwirrung könnte entstanden sein, weil man auf Deutsch korrekterweise bei einem Pferd nicht von laufen oder rennen spricht, sondern von gehen, traben, galoppieren.

"Currere" hat aber wohl keine "Gangartbedeutung", sondern bedeutet umschreibend wohl am ehesten "sich rasch fortbewegen". So gesehen war es ein schlecht gewählter Übungssatz, denke ich.

Ich möchte dir dringend empfehlen, dich keinesfalls über solche Kleinigkeiten aufzuregen. "Rennen" und "laufen" ist im Deutschen (beinahe?) gleichbedeutend. Aufregend darfst du dich, wenn die Lernvorgabe "laufen" war, du dies in einer Prüfung hinschreibst, dann aber Abzüge bekommst, weil der Prüfer "rennen" verlangt.

Glaub mir, du wirst noch wesentlich ärgerlicheren Dingen beim lernen und prüfen begegnen. Es lohnt sich einfach nicht, auf sowas Energie zu verschwenden.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Wörterbuch erst ab LAG 07 nutzen vorher soll man sich auf die Vokabeln stützen die in den Heften stehen

Dem unterstelle ich sogar einen guten Grund. Wie Du bei currere ja schon gesehen hast, kann 1 Wort eine ganze Reihe von Bedeutungen haben. Diese ergibt sich immer aus dem Kontext. Gerade am Anfang lernen sich Vokabeln am besten in so einem Kontext. Was helfen einem am Anfang alle möglichen Bedeutungen. Lieber erstmal die Basics-Grammatik.

Die meisten Lateinlehrer bevorzugen (nach Erfahrung mit meinen Kindern) heute sinngebende Übersetzungen in guten Deutsch (wobei natürlich Numeri und Tempora passen müssen...) anstatt eine wortwörtliche Übersetzung. Das wirst Du ganz sicher spätestens bei der ersten Einsendeaufgabe vom Betreuer erfahren - oder Du fragst Du schonmal vorher, wenn es nirgends in den Unterlagen steht.

Also, ich finde es wichtiger, dass Du am Anfang die jeweilen Deklinationen und Konjugationen durchnudeln kannst als von jedem Wort alle möglichen (und zum Teil unmöglichen ;-) ) Bedeutungen zu kennen. Von daher macht es für mich schon auch Sinn, am Anfang nur die Bedeutung im Kontext des behandelten Textes zu kennen.

Deine Lateinbeiträge machen mir richtig Lust, meine Kinder etwas zu quälen, wobei mein einer mittlerweile Romanistik studiert und der Schuss nach hinten losgehen könnte ;-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?