Springe zum Inhalt

mamawuschel

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    509
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

274 Sehr gut

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    IUBH
  • Studiengang
    BWL
  • Wohnort
    in der nähe von Kaiserslautern
  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

703 Profilaufrufe
  1. Zu deiner ersten Frage: Die Entschuldigung gab es selbverständlich von mir, da meine Krankheitsvertretung einen Fehler bei der Übermittlung an die Abrechnungsstelle gemacht hat. Ich habe ihm auch gleich mitgeteilt, daß ich bereits eine Korrektur eingereicht habe und er mit der nächsten Abrechnung die Zahlung erhält. Er wollte allerdings das das ganze per Blitzueberweisung binnen 2 Stunden passiert..... How ever Betriebsrat hat abgewunken und vom Anwalt seinerseits kam ja auch nix. Zu deiner zweiten Frage: Ich bin ja nicht unheilbar erkrankt. Wenn ich überlege meine beste Freundin ist letztes Jahr an Bauchspeichdrüsenkrebs im Alter von 45 Jahren gestorben.... Bei ihr war die Diagnose ein Todesurteil vlt. Sehe ich deswegen meinen Krebs auch etwas labidar. Wir haben in den ihr verbleibenden 18 Monaten auch ganz viel Sachen gemacht z. B. gemeinsame Urlaube und so. Klar ist es im Moment schwer aber ohne Arbeit und Studium würde ich wahrscheinlich abdrehen (Kopfkino und so). Ich habe einen tollen Chef, super Kollegen eine wahnsinnig tolle Familie die hinter mir steht und mich unterstützt von daher alles super. Zudem plane ich schon meinen Master 😂... Da kann ich jetzt doch nicht hinwerfen. Das einzigste was ich jetzt hinten angestellt habe ist der Aufstieg auf der Karriereleiter. Bezahlungstechnisch ist da ja noch Luft nach oben 😉
  2. Hallo Gemeinde, Es war lange ruhig um mich, dass hat aber auch mehrere Gründe. Als erster mein neuer Job.... Na gut bin jetzt auch schon ein Jahr dabei und die Umstellung von der Arbeiterbiene zur Königin ist mir schon schwergefallen 😜. Ich hatte nie gedacht das Personalführung so schwierig sein kann.... Als kleines Beispiel im Februar wurde bei der Abrechnung ein Fehler gemacht und ein Mitarbeiter hat ca. 40 Euro Brutto zu wenig bekommen. Na kein Problem korrektur erfolgt dann mit der Märzabrechnung..... Nein es wurde der Betriebsrat und Anwalt eingeschaltet...... Ich nenne so etwas Jammer auf hohem Niveau😣. Na wie auch immer im Job läuft es und im Studium naja... Ich hinke ziemlich hinterher aber das hat auch seinen Grund. Diejenigen die meinen Blog lesen wissen ja das ich 2018 einen Hirntumor entfernt bekommen hatte und anschließend einen Hirnschlag hatte. Im Februar 2020 bekam ich dann die Abschlussuntersuchung alles wieder top in Schuss ich bin gesund....... Dachte ich. Ich hatte an der Schilddrüse einen Knoten der mich störte. Der Endokrinologe meinte alles ok muss nicht operiert werden. Ich hatte keine Ruhe und habe mir eine zweite Meinung eingeholt. Resultat Schilddrüsenkrebs. Naja also Ende Februar dann Schilddrüse und diverse Lymphknoten raus und im März dann Radiojodtherapie. In der Klinik habe ich die Isolation der Radiojodtherapie genutzt um mich auf die Marktforschungklausur vorzubereiten...... Dann kam Corona und das Onlinesystem wurde einen Tag bevor ich schreiben wollte abgeschaltet. Naja also hab ich jetzt mit Controlling angefangen. Nach der Radiojodtherapie bin ich auch gleich wieder arbeiten. Das lernen habe ich aktuell auf das Wochenende beschränkt. Es hat zwar etwas gedauert bis ich es eingesehen habe, aber als Krebspatient bin ich aktuell nicht so leistungsfähig. Wie auch immer das Leben geht weiter und das Studium auch.
  3. Also ich für meinen Teil hab erst 1x online geschrieben ansonst immer präsent. Ich habe meine Zusammenfassung für das Modul Marktforschung jetzt einfach beiseite gelegt und fange mit dem nächsten Modul an. Wenn mal alles wieder geht kann ich mir meine Zusammenfassungen schnappen auffrischen und dann schreiben.
  4. Ich möchte jetzt nicht unser Einkommen genau darlegen aber da wir beide unser Geld über die ADD beziehen wird das schon richtig versteuert. Neben 13. Gehalt bekommen wir beide noch Leistungspramie und Co somit rutscht man dann am Ende des Jahres beim Gesamteinkommen eben in eine höhere Steuerklasse... 😳
  5. Ich gönne mir jede Woche eine Thai Massage. Das Beste was es gibt. Hatte jahrelang eine Blockade kein Orthopäde kein Chiropraktiker konnte sie lösen. Damals hab ich aus der Verzweiflung heraus diese Massage probiert und Zack schmerzfrei und voller Bewegungsumfang im Halsbereich. Jetzt habe ich einen festen Termin Freitags nach der Arbeit. Ich kann da total abschalten während mir ein Ellenbogen oder ein Knie in der Tiefenmuskulatur rumdrückt 🤣
  6. Tja, also wir sind Doppelverdiener, beide Steuerklasse 4 da wir das gleiche verdienen. Ohne die Studiengebühren zum absetzen, hätten wir letztes Jahr 4500 € nachzahlen müssen.
  7. Hallo CrixECK, Hagen fällt raus, da ich so am Rand der Welt wohne, das ich für Klausuren Urlaub mit Übernachtung brauche. Ich war im Bachelor dort eingeschrieben und habe zur IUBH gewechselt. Hab nach 2 Semester mal die Kosten hochgerechnet (Urlaub, Fahrtkosten, Stunden die ich in Auto verbringe, Übernachtung usw) im Endeffekt wäre ich sogar 2000€ teurer gekommen wie bei der IUBH. Aber danke für den Tip 😚.
  8. Kaiserslautern wäre für mich super, da es um die Ecke ist ABER ich hab da Mal angerufen und für die Präsensveranstaltungen müsste ich jedes Mal Urlaub machen und da ging am Ende mein ganzer Jahresurlaub drauf......😟
  9. Eine nette Spielerei dieser Rechner aber leider berücksichtigt er nicht das bereinigte Netto. Wir sind beide VZ berufstätig, Steuerklasse 4/4 so far, so good, gehören wir zu den reicheren unserer Gesellschaft.....und dann kommt die Steuernachzahlung.....Aktuell bekommen wir noch Geld raus wegen der Studiengebühren aber wenn das wegfällt, dürfen wir knapp 4500€ nachzahlen. Somit ist das ganze mit reich auch wieder relativiert da dies ja auch noch abgezogen werden muss.
  10. Da mir nur 7 Klausuren verbleiben, stellt sich mir die Frage:"Wie geht es weiter?". Der Master würde mich zwar reizen aber ich bin geschockt von den monatlichen Gebühren. Selbst in Teilzeit, was für mich auch nur in Frage kommt, fallen immer noch um die 300€ Studiengebühren oder mehr monatlich an. Wie finanziert ihr euren Master? Gibt es auch Fernhochschulen wo die Gebühr nur an die 200€ kosten? Schwerpunktmäßig würde mich ein Master in Business Administration reizen aber auch in Richtung Personalverwaltung wäre denkbar. Aktuell mache ich meinen Bachelor bei der IUBH dort bin ich auch rundum glücklich und zufrieden aber der Preis und die hohe monatliche Belastung für den Master bei der Iubh lassen mich auch darüber nachdenken den nächsten Abschluss an einer anderen Fernhochschule zu absolvieren. Vorab schon Mal danke für euer Feedback.
  11. Jetzt ist mein letzter Eintrag schon wieder fast 5 Monate her...unglaublich wie die Zeit vergeht und das Leben sich ändert. Ich bin meiner Firma treu geblieben nachdem ich ein Hammerangebot bekommen habe. Hatte mich zwar auf die Stelle beworben aber mir keinerlei Hoffnung gemacht da mir die Berufserfahrung fehlte. Ich hatte nicht einmal ein Vorstellungsgespräch ....bei den Amerikanern nicht unüblich. Am 11. April hatte ich einen Anruf erhalten von der Hauptpersonalverwaltung ob ich direkt am 15. (Mein Vertrag lief ja zum 14.4.aus) anfangen könnte. Neben der Zuständigkeit für die komplette Personalverwaltung und Abrechnung laufen auch die Stellenausschreibungen und Bewerbungen meiner neuen Dienststelle über mich. Es ist schon etwas anderes auf der anderen Seite des Tisches zu sitzen bei Vorstellungsgesprächen 😁. Mein Chef ein Amerikaner hat mich eingestellt wegen meinen staatlich geprüften Betriebswirt mit Schwerpunkt Personalwirtschaft, das ich keine Praxis in dem Bereich hatte war für ihn nebensächlich, da ich genug allgemeine Berufspraxis nachweisen konnte. Ich fühle mich super wohl, obwohl es eine echte Umstellung war von der Arbeiterbiene aufzusteigen und auf einmal Anweisungen zu geben. Aber mittlerweile habe ich mich in dieser Position gut eingefunden und es macht Spaß mal gerade kurz in Japan anzurufen um Termine zu vereinbaren für Vorstellungsgespräche usw. Ich musste mir viel neues Wissen aneignen bzw. bin ich noch dabei. Privat merke ich natürlich total das ich den ganzen Tag Englisch spreche und schreibe....ich vergesse teilweise das meine Handytastatur oder PC Zuhause Buchstaben wie ü und ä haben ...es wird alles ue geschrieben 😂. Im März bin ich ja auch Oma von einer süßen kleinen Enkeltochter geworden. Obwohl die kleine total brav und pflegeleicht ist, ist es doch anstrengend und ich bin dankbar wenn sie wieder von Mama abgeholt wird. So ein kleiner Wurm schränkt einen doch ganz schon ein. Studientechnisch läuft es auch. Advance Leadership wurde keine 4 wie gedacht sondern eine 2., International Management ist meine bisher schlechteste Note mit 3-. Die schlechte Note habe ich aber selbst zu verantworten da ich für die Spezi ca. nur 5 Stunden vor der Klausur aufgewandt habe um zu lernen. Das Unternehmesplanspiel ist auch abgeschlossen. Aktuell bin ich in den letzten Zügen von Sprint Marketing. Mir gefällt zwar sehr gut der Austausch mit meinen Mitstudenten und der Tutorin aber es ist nix für mich. Es war ein echter Kampf für mich die Termine regelmäßig einzuhalten und ich empfand es als zu große Einschränkung. Bei dem hohen Tempo habe ich für mich das Gefühl alles nur oberflächlich zu betrachten, weshalb ich jetzt auch alles nochmal von Beginn an bearbeiten werde. So jetzt erst Mal genug von mir, genießt das schöne Wetter und fröhliches lernen 😉.
  12. Also ich rede auf keinen Fall irgendetwas schön...oder ziehe über eine Uni her. Ich war erst in Hagen eingeschrieben und habe dann zur IUBH wegen der hohen Flexibilität gewechselt. Es ging mir lediglich darum das sich darüber aufgeregt wurde, dass sich Studenten der IUBH untereinander austauschen über Inhalte der Klausurfragen. In Hagen werden die Klausuren eben nicht als großes Geheimnis gehandhabt sondern in Onlinetutorien besprochen zwecks Klausurnachbereitug. Finde ich übrigens super und würde ich mir an der IUBH auch wünschen. Da ich keinen Wissensstand darüber habe ob es noch so gehandhabt wird in Hagen, habe ich extra angegeben das es von 2016 ist... also wo ist es lächerlich? Die Bücher von Littkemann und Co gibt es übrigens immer noch und haben sogar im Titel KLAUSURVORBEREITUNG. Im Übrigen bietet Hagen an seinen Studienzentren sogar Klausurvorbereitungskurse an und zwar immer noch !!! Extra eben nachgeschaut. In diesen Seminaren wovon ich das ein oder andere besucht habe werden eben auch die Bücher der jeweiligen Dozenten empfohlen und es werden Altklausuren bearbeitet. Ich glaube sogar in einem meiner Blogs darüber berichtet zu haben müsste 2015 gewesen sein ;-). Da du nie an einer Fernuni studiert hast, verstehe ich also dein feindseeliges Kommentar nicht ganz. Ich habe zu keinem Zeitpunkt eine Uni schlecht gemacht .... jede hat so ihre Vor- und Nachteile.
  13. Hallo Gemeinde :-) na es gab ja einige Diskussionen hier und da über das Klausursystem der IUBH.... ich muss da immer etwas schmunzeln. Es wird von betrügenden Studenten gesprochen die sich durch das Studium mogeln usw. Jeder der dies behauptet sollte sich mal bei der Fernuni Hagen einschreiben. Im Gegensatz zur IUBH, werden die Klausuren bei der FUH im Nachgang sogar in Tutorien besprochen!! Wer die Klausurfragen in bestimmten Fächern braucht, muss sich nur die Bücher der Professoren oder Dozenten besorgen (mein Wissenstand 2016) und dann einfach alles Auswendiglernen! Aber mal ehrlich, selbst wenn man die ein oder andere Frage kennt aus einer Klausur...ums lernen kommt man nicht drum herum. Es kommen bei der IUBH auch immer mal wieder Fragen dran, wo Transferwissen gefragt ist. Was ist so schlimm daran eine What`s app Gruppe für ein Modul zu haben und sich dort auszutauschen? In dem ein oder anderen Modul habe ich dies auch genutzt und man bekommt eher Kontakt zueinander um sich dann via Skype als Lerngruppe zusammen zu tun. Natürlich erlebe ich auch immer wieder sehr faule Studenten die nach Zusammenfassungen u.ä. fragen..... selbst machen ist sinnvoller 😜. Also man sollte doch die Kirche im Dorf lassen und wenn jemand der Meinung ist, man würde den Abschuss bei der IUBH geschenkt bekommen....dann wechsel die UNI. Ich musste bisher für jedes Fach fleißig lernen trotz Facebook und co.😙 So aber nun zum eigentlichen Update :-) Mein Gehirn funktioniert immer besser und meine Merkfähigkeit kommt langsam immer mehr zurück. Advance Leadership habe ich bereits geschrieben, allerdings mit einem gemischten Gefühl da es mir immer noch sehr schwer fällt bestimmte Fachbegriffe wiederzugeben....manchmal sehr nervig, da es mir auch im Alltag so geht aber es wird. Als Notenprognose kann ich nur sagen ich habe mein bestes gegeben bin aber mit einer 4 happy. Morgen startet das Unternehmensplanspiel. Leider konnte ich bisher noch niemand finden bzw. kontaktieren der mit mir in einer Gruppe eingeteilt ist... also morgen das Einfühungstutorium abwarten. Ganz nebenbei habe ich angefangen International Management zu bearbeiten. Die ersten Seiten waren sehr harte Arbeit, da durch den Shutdown meines Gehirns auch meine Englischkenntnisse gelitten haben. Mit jeder Seite kommt etwas mehr Vokabular zurück. Seit 25.2. habe ich offiziell 7 Wochen Urlaub und dann ist ja mein Vertrag zu ende (Halleluja). Ich bin mittlerweile echt froh mich von dieser Abteilung verabschieden zu können und nicht mehr hin zu müssen. Bewerbungstechnisch läuft es bei mir. Wenn ich wollte, könnte ich direkt wieder zu meinem alten Arbeitgeber (aber es gab ja Gründe warum ich weg bin). Eine Bekannte hat mich empfohlen weshalb ich eine Stelle als Assistentin des Projektmanagers angeboten bekommen habe. Die Stelle ist ganz interessant und man ist sich von beiden Seiten aus sympatisch allerdings hängt der Einstellungstermin noch von einer offenen Ausschreibung ab, also ob ich Mitte April oder später anfange. Da ich aber nicht der Typ bin der sich auf mündliche Aussagen verlässt, nehme ich auch andere Vorstellungsgespräche war. Es gibt echt schon Hammerarbeitgeber......da fehlen mir die Worte. Nun ja am Donnerstag habe ich wieder ein Vorstellungsgespräch aus einer internen Bewerbung meiner Organisation. Da würde ich mich echt freuen wenn es klappen würde, denn bei aktuell ca 80 offenen Bewerbungen ist diese Stelle unter den Top 3 dabei. Ich war bereits zu Besuch in dieser Abteilung und die haben da ein sehr angenehmes Betriebsklima. Hört sich vlt. doof an, aber für mich ist es mit Abstand eines der wichtigsten Kriterien. Was nutzt es mir wenn man 4500€ netto hat aber jeden morgen mit Bauchweh aufsteht und eigentlich nicht arbeiten gehen will ....dann lieber weniger Geld aber mit voller Begeisterung auf zum fröhlichen Arbeiten :-) Ansonst versuche ich noch etwas die Ruhe im Haus zu genießen ....in 17 Tagen werde ich ja auch Oma und das heißt dann erstmal schlaflose Nächte 😴. Die Wohnung meiner Tochter wird zwar laufe dieser Woche fertig aber sie bleibt erstmal bis April zuhause ....sie hat doch schon angst das sie das alleine nicht schafft. Aber ich bin da ganz zuversichtlich, da sie gerade total im Nestbaumodus ist 🤪🤪 Bis zum nächsten Mal wünsche ich euch allen eine schöne Zeit, gute Noten und lasst ab und an das Studium schleifen und verbringt lieber Zeit mit euren Lieben..... Lernen kann man nachholen,zwischenmenschliche Interaktion manchmal nie mehr 🧐
  14. Das ist das einzig gute, er war wie der erste benigne. Für nicht Mediziner ein gutartiger verkapselter Tumor.
  15. Hallo liebe Community, es ist nun 7 Monate her seit meinem letzten Beitrag und es ist jede Menge passiert. Seit Beginn meines neuen Jobs liegt das Studium auf Eis. Warum hat mehrere Gründe. 1. Der neue Job ist dermaßen für Dumme das ich nach Feierabend fix und fertig heimkam vom nichts tun! Denken, Eigeninitiative usw. ist nicht gewünscht. 2. Im Juli wurde wieder ein Hirntumor bei mir am Schläfenlappen festgestellt der dann direkt raus musste. Leider gab es einige Probleme nach der OP so das der Film "Honig im Kopf" für mich eine völlig neue Bedeutung bekommen hat. Mir fehlen bis heute einige Tage in meinem Leben. Ich wurde mit Medikamenten monatelang Kopfmäßig ruhig gestellt. An dieser Stelle muss ich erwähnen das ich einen wahnsinnig tollen Ehemann und super Kinder habe. Er saß tagelang an meinem Bett im Krankenhaus. Da ich nicht ohne Aufsicht bleiben durfte nach dem verlassen des Krankenhauses, haben meine 3 Kids und mein Mann jeweils mit ihren Arbeitgebern gesprochen und so war immer jemand für mich da. Da im Dezember endlich mein EEG keine Krampfwellen im Gehirn mehr zeigte bekomme ich langsam mein Leben wieder zurück. Seit Anfang Januar wurden die Tabletten abgesetzt und so langsam kommt meine Merkfähigkeit wieder aber alles in kleinen Schritten und ich darf wieder Auto fahren. Aktuell bin ich natürlich noch krank geschrieben da man immer noch nicht sicher ist, ob mein Gehirn nicht doch wieder einen Kurzschluss bekommen könnte. Da mein Arbeitsverhältnis befristet war bzw ist, bin ich also ab 15.4. eigentlich Arbeitssuchend. Ich habe mich sehr über das Gespräch mit meiner Chefin geärgert da mir durch die Blumen mitgeteilt wurde "Hirn-OP kein Grund für Krankenschein...." Das ich zeitweilig weder sprechen, lesen noch schreiben konnte bzw. nicht wusste wo ich war....völlig uninteressant. Aber mal ehrlich, ich bin froh dort wegzukommen....war einfach nicht meins. Ich habe das Angebot bei meiner alten Firma wieder einzusteigen und ich habe noch das ein oder andere Stellenangebot bekommen was jetzt am laufen ist. Studientechnisch habe ich Controlling in die Ecke geworfen und warte auf die Umstellung im März. Aktueller Plan ist im Februar "Advance Leadership" zu schreiben. Da diese Woche ganz gut klappte mit Konzentration und Co, bin ich zuversichtlich, dass ich es schaffe. Zwischendrin habe ich natürlich immer wieder überlegt das Studium abzubrechen aber......es hat schon verdammt viel Geld gekostet und ich muss nur noch 8 Klausuren plus Thesis schreiben und habe dafür noch über 2 Jahre Zeit. Durch die vielen Anerkennungen und die Wahl für TZ war ich ja bisher gut unterwegs. Ach ja, mein Papa ist dann auch noch ganz plötzlich gestorben und meine beste Freundin bekam eine Krebsdiagnose und als wenn das alles nicht genug wäre.....Meine Tochter hat letztes Jahr Ausbildung begonnen und nun werde ich Oma. Ich fühle mich zwar immer noch zu jung um Oma zu werden aber meine Schwester hat einen netten Spruch gefunden der gut auf mich zutrifft "Glam-ma (noun): A glamorous woman with grandchildren who is to young and fabulous to be called gandma" Das ich nicht ganz wahnsinnig wurde in den letzten Monaten, habe ich mir eine neue Aufgabe gesucht. Ich bin jetzt Pflegestelle bei einem Tierschutzverein für Hunde. Ich glaube wenn man es nicht selbst erlebt hat, kann man sich nicht vorstellen wie es ist: Kein Fernsehen, kein Handy, kein PC, kein Buch lesen ...nichts, den alles könnte einen Krampfanfall auslösen kann. Also tue ich etwas gutes für die Tiere. So nun erstmal genug gejammert von mir :-) ich muss jetzt erstmal lesen gehen wie es euch allen so ergangen ist die letzten Monate. Liebe Grüße Mamawuschel
×
×
  • Neu erstellen...