Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    447
  • Kommentare
    1.104
  • Aufrufe
    6.556

Wie wird geprüft?

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Rumpelstilz

41 Aufrufe

Mir wird öfters die Frage gestellt, wie man denn geprüft wird, wenn man an einer Britischen Uni studiert. Nun, es gibt in ganz Europa Studienzentren, wo man Prüfungen ablegen kann. Alternativ ist es auch möglich, in Englischen Konsulaten zu schreiben.

Nun bin ich aber in einem Masterstudiengang, der, wie bereits geschrieben 'not about memory, but about understanding' ist. Deswegen gibt es hier auch keine Klausuren, sondern es müssen Arbeiten geschrieben werden. Generell scheint mir das Britische Studiensystem mehr auf beleuchten, argumentieren, diskutieren ausgerichtet zu sein als memorieren und "auskotzen". Für mich sehr gut, es bringt mir einfach mehr.

Also, in diesem Modul gibt es 5 TMA's, das sind "tutor marked assignments" und eine EMA, das ist das end-of-module-assignment.

TMA01 und TMA02 sind "klassische" Essays, in denen meist ein Forschungsartikel kritisch evaluiert und in Kontext zu den behandelten Themen gestellt werden muss. Sie umfassen 2000 Wörter.

TMA03 ist unbenotet, aber Pflicht, da es die Konzeptionierung des Forschungsprojektes ist, das wir anschliessend jeder selbständig durchführen werden.

TMA04 ist der Bericht über das Forschungsprojektes .3500 Wörter.

TMA05 ist wiederum ein Essay von 2500 Wörtern.

Die EMA ist ein weiterführender Forschungsvorschlag

TMA05 kann man auslassen, falls man in TMA01-04 genügend "Punkte" geholt hat (und nicht nach einer "distinction" strebt). Diese Option behalte ich dieses Mal im Auge, da zwischen TMA05 und EMA nur 6 Wochen liegen. Davon möchte ich 2 in die Sommerferien (kann nicht anders geplant werden). Dazu kommt, das die TMA's elektronisch eingesandt werden können, die EMA aber in papierform vorliegen muss. Das bedeutet, dass ich deutlich mehr Vorlauf brauche: Ich muss die Arbeit schreiben, zum proofreading weggeben, korrigieren, drucken lassen und nach England schicken. Da ich für drucken + schicken mind. 2Wochen haben möchte und ich normalerweise für proofreading + Korrektur auch zwei Wochen einplane, ist die zu Verfügung stehende Zeit = 0. Also ev. die TMA05 auslassen. Das bedeutet, dass ich ordentliche Noten schreiben muss...


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


2 Kommentare


Bin auch ziemlich sicher den Master an einer britischen Uni machen zu wollen. Gleiche Gründe wie du, das "auskotzen" von auswendig gelerntem ödet mich nur noch an

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Grundsätzlich kann ich dir das sehr empfehlen! Es kann allerdings sein, dass es auch hier Masterstudiengänge gibt, bei denen es mehr auf Wissenstransfer und Verständnis ankommt, da kenne ich mich zu wenig aus.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?