Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    123
  • Kommentare
    414
  • Aufrufe
    26.397

Ein neuer Mathelehrer

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
mamawuschel

88 Aufrufe

So meine erste Tat am Montag war, meinen Sudienbetreuer anzuschreiben und zu fragen ob ich einen neuen Mathelehrer bekommen kann.

1 Stunde später kam dann schon die Email, dass man dies veranlassen würde. Alles also sehr reibungslos.

In WL habe ich ja mal ins Forum gepostet, da ich wissen wollte wie viele Punkte es insgesamt auf die eine Nummer gab. Mein Verdacht hatte sich bestätigt. Bei meinem bisherigen Mathelehrer gab es nur zwei Varianten, alles richtig oder alles falsch. Im WLchat habe ich mit einigen gesprochen bzw. geschrieben, die schon weiter sind und diese bekommen selbst bei einer 1, den kompletten Rechenweg mitgeschickt. Traumhaft, ich warte immer noch auf eine Antwort, warum die ein oder andere Aufgabe falsch ist. Dieses Problem wird sich aber auch erledigen. Der freundlichen Mathelehrer der in WL unterwegs ist, hat mir gesagt, wenn man mit der Bewertung nicht einverstanden ist oder ähnliches kann man die ESA erneut einschicken zur Gegenkontrolle bei einem anderen Lehrer. Dies werde ich nun machen.

So nun zu meinem neuen Lernplan, dieser funktioniert sehr gut. Hatte mir diese Woche vorgenommen, eine Lektion Geschichte, Mathe und Latein. Gestern war ich schon mit Latein und Mathe durch und bei Geschichte sind es nur noch 3 Seiten. In Latein werde ich direkt die 2.Lektion in Angriff nehmen. Da morgen bei uns Feiertag ist werde ich auch die letzte Lektion Mathe starten um morgen meine ESA zu schreiben.

Gestern habe ich noch mit Erdkunde angefangen, ich hab immer noch keine Ahnung was ich von diesem Fach halten soll. Nebenbei habe ich dann noch 3 Lektionen in Chemie gelesen, 2 in Bio und 3 in Deutsch. Latein fällt mir immer noch recht einfach bis auf Kleinigkeiten, die aber nicht am Verständnis hängen sondern mehr an oberflächiger Arbeitsweise.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Geographie fand ich in der Schule immer eher langweilig. Meiner Meinung nach ergibt dieses Fach viel Sinn in Verknüpfung mit anderen Fächern: z.B. kann man klimatische oder geologische Gründe für geschichtliche Ereignisse analysieren etc. Das kann man - wie so oft- halt erst machen, wenn man ein solides Grundlagenwissen erlangt hat. Grundsätzlich finde ich, dass sehr viele geographische Themen zur Allgemeinblidung gehören. Sie helfen, dass man Dinge (zeitgeschichtlich, kulturell etc.) verstehen kann.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich hatte zu ILS-Zeiten Geographie belegt, da ich dachte, an dem Thema sehr interessiert zu sein. Leider wurden mir alle Einsendeaufgaben zum Verhängnis, da sie vor allem aus simplem (!?) Abschreiben von Daten aus Atlas & Co bestanden. Ich weiß jetzt nicht, inwiefern sich das in der Sek. II ändert, aber mir hatte es definitiv gereicht.

Es geht ja auch darum, gute Abi-Noten zu erreichen. Und da sah ich keine Zukunft für mich, dieses Fach betreffend...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung