Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    123
  • Kommentare
    414
  • Aufrufe
    20.567

Mir rennt die Zeit davon

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
mamawuschel

48 Aufrufe

Ja dieses Gefühl habe ich derzeit.

Vom Gefühl her denke ich es ist erst Dienstag, aber NEIN schon Freitag. Diese Woche war einfach eine Katastrophe. Ich hatte effektiv gerade mal 3 Stunden Zeit zum aktiven Lernen. Nun gut meine Vokabeln habe ich in der Handtasche immer dabei. Aber wirklich Zeit hatte ich nicht.:thumbdown:

Das Einzigste was ich von meinem Wochenziel erreicht habe ist Mathe. Naja Latein habe ich schon mal frei im Kopf übersetzt vlt. schaffe ich es auch morgen noch das ganze ordentlich auf Papier zu bringen.

Am Montag war auch noch etwas Bio drin. :thumbup:

Was sich jedoch zieht wie Kaugummi ist Geschichte. :(

Vom Gefühl her würde ich sagen ich bin gar nicht vorangekommen, obwohl das nicht stimmt, aber diese bescheidene franz. Revolution zieht sich wie Kaugummi.

Ab Montag bin ich morgens auf einem Lehrgang, mir schwant schon schlimmes. Die ganze Zeit konnte ich sehr effektiv in den Morgenstunden lernen und mittags arbeiten. Das fällt nun die nächsten Wochen erst mal weg. In den letzten Wochen habe ich versucht abends zu lernen aber es klappt einfach nicht. Am Anfang konnte ich immer gut abends lernen aber derzeit hör ich einfach die Flöhe husten so leicht lasse ich mich ablenke. Hoffentlich ist das nur eine Phase die Vorrübergeht sonst kann ich das Vorhaben Abi echt in die Tonne hauen.

:scared:

Ja ich weiß man soll alles nicht so negativ sehen, aber ich habe nun mal den Hang zum Perfektionismus. Nein, ich verlange nicht von anderen perfekt zu sein, aber ich verlange von mir mind. 100% untendrunter geht gar nichts.

Naja, morgen wird meine Kleine erst mal 15. :crying:Oh Gott, wie sich das Anhört, da fühle ich mich erst recht steinalt. Erschreckend wie die Zeit verrinnt und es macht mir gerade wieder bewusst das ich unendlich viel Zeit verschenkt habe mein Abi nachzumachen. Evt. ist es das was mich so runterzieht, all die verschenkte Zeit oder der innere Frust nicht genug Mut aufgebracht zu haben, alles in Angriff zu nehmen.

Wenn ich hier dann noch in den Blogs lese von all den fleißigen Studenten, frage ich mich ob ich jemals so weit kommen werde. Ausdrücke wie Thesis lassen mich erschauern, weil ich mir das unendlich schwer vorstelle. Daher mal an alle da draußen, meinen tiefsten Respekt wie ihr das alles so schafft.


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


2 Kommentare


Hallo,

ich glaube das Gefühl gehört beim Fernstudium einfach dazu. Wenn ich meinen Fortschritt angucke gut 2 Jahre keine 30 Credits.... und das bei schlechteren Noten wie Du. Auch das Ding mit Deiner Tochter kommt mir bekannt vor. Meine eist zwar erst acht, aber wenn ich überlege , das ich an meinen diversen Weiterbildungen dran bis seit sie eins ist (ok mit 2 Jahren Pause) oh mein Gott.

Verschenkte Zeit Ich fahre heute zu einem Klassentreffen (in 10 Minuten) von den Leuten mit einem IQ jenseits von Knäckebrot bin ich der letzte der studiert. Aber egal. Wir haben die letzten Jahre ja auch genutzt...oder und manche Lebensläufe sehen nun mal etwas anders aus. Ich denke wichtig ist, wenn man das erkannt hat, das man sich verändern will, es auch zu tun. Sonst jammert man ein leben lang seinen ignorierten Chancen hinterher. Mein Tipp an dich einfach weiter machen, zumindest ein bisschen Zeit für dich einplanen und das wird schon.

Das Studium ist anders als das Abi , ich stelle mir das Abi im Moment sogar schwerer vor. Ich habe einen Studiengang gewählt der nicht einfach ist, mich dafür brennend interessiert. Das heißt ich studiere lauten Dinge , die ich zwar nicht immer verstehe, aber schon immer mal lernen wollte. Somit ist es viel leichter sich zu motivieren und ich glaube das ist bei derartigen Dingen mit Abstand das wichtigste und zugleich das Schwerste.

Soo ich muss jetzt mal , sonst wird das nichts mit dem Klassentreffen.

Servus

der Eisenbahner...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Studiengang gewählt der nicht einfach ist, mich dafür brennend interessiert. Das heißt ich studiere lauten Dinge , die ich zwar nicht immer verstehe, aber schon immer mal lernen wollte.

Da kann ich voll und ganz zustimmen! Das ist ein gewaltiger Vorteil, schätze ich. Erst recht, wenn man beruflich aus der Theorie direkt einen Nutzen ziehen kann. Dann sieht man den Sinn dahinter. Beim Abi hat mir das auch oft gefehlt!

Ausdrücke wie Thesis lassen mich erschauern, weil ich mir das unendlich schwer vorstelle.

Das wirst du dir auch noch denken, wenn du direkt davor sitzt! Ich habe so bammel davor, dass ich meinen ersten getippten Satz schon ewig vor mir herschiebe ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?