Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    17
  • Kommentare
    16
  • Aufrufe
    982

Prüfungsvorbereitung

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Kolli

108 Aufrufe

Hallo Studieninteressierte, hallo Nervenbündel,

geht es den anderen Studenten, die nächstes Wochenende Prüfungen haben genau so wie mir? Die Zeit rennt mir langsam davon, es gibt noch tausend Sachen die ich erledigen muss, und es tauchen auf einmal unlösbare Fragen auf, die sich vorher nie aufgetan haben. Das letzte Wochenende hat mich auf jeden Fall einige Nerven gekostet...

Nachdem ich letzte Woche die Buchführungshefte weggelegt und mit der Prüfungsvorbereitung bekommen habe, wäre ich gestern beinahe verzweifelt. Angefangen habe ich mit Mathe. Ich habe mir den ersten Teil der Übungsaufgaben geschnappt und angefangen alle Aufgaben noch einmal zu bearbeiten. Das hat am Anfang auch wirklich wunderbar funktioniert. Ab Aufgabe drei musste ich noch einmal kurz in meine Lösungen gucken um die Erinnerung aufzufrischen, aber dann konnte ich auch diese Aufgaben weiter lösen. Muss ja in erste Linie nur bis nächsten Samstag im Kopf bleiben :D

Die Probleme traten dann bei Aufgabe 7 auf: Simplex-Aufgabe....

Damals habe ich die Lösung mir nichts dir nichts aus dem Ärmel geschüttelt, und diesmal kam ich einfach auf keinen grünen Zweig. Ich verstand zwar wie ich damals zur richtigen Lösung gekommen war, allerdings widersprach sich mit dem eigentlich korrekten Rechenweg, da ich damals einfach das falsche Pivotelement ausgewählt hatte. Fast drei Tage hat es mich gekostet, bis ich festgestellt habe, dass meine neue Rechnung eigentlich richtig ist, mir nur noch ein Tableau mehr fehlt. Da ich bei vielen Leuten gesehen hatte, das sie die Schlupfvariablen in den Tableaus nicht mit auflisten, war mir natürlich, beim gleichtun, gar nicht aufgefallen, dass eine dieser Variablen negativ geworden ist, und somit noch Optimierungsmöglichkeiten vorhanden sind...

Gott sei dank kam mir die Lösung gestern noch, ich wurde nämlich von Stunde zu Stunde unausstehlicher. Schließlich muss ich nun bis Samstag noch die komplette Differenzialrechnung noch einmal üben und VWL soweit festigen, dass ich zumindest ganz locker bestehe. SO langsam werde ich auf jeden Fall werde ich so langsam immer unaustehlicher, da ich leicht nervös werde, wobei sich das in Grenzen hällt, dass kommt erst am Wochenende, und ich einfach keine Ruhepausen mehr kriege...

Der Workload letzte Woche lag bei 12:44h (6:56 Mathe, 5:48h VWL), und ist damit unangefochtener Rekord für mich. Mag immer noch nach einer kleinen Zahl klingen, ist gefühlt aber schon eine Menge!

Dann drückt mir mal die Daumen für nächste Woche =)

Gruß Kolli

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


1 Kommentar


Empfohlene Kommentare

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung