Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    123
  • Kommentare
    414
  • Aufrufe
    25.042

Was tun sprach Zeus ?

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
mamawuschel

80 Aufrufe

So gedanklich dreht sich bei mir mal alles im Kreis und ich bekomme langsam die Krise.

Bei der Bahn könnte ich nun ja erst zum 1.6. Anfangen 20 Std die Woche. 13. Monatsgehalt befristet auf ein Jahr was danach kommt???? Arbeitszeit verteilt zwischen Montag - Sonntag im Zeitraum 15Uhr bis 23 Uhr je nachdem.

Gestern ruft mich dann einer der Chefs an wo ich eigentlich heute Probearbeiten sollte und meinte sein Kollege hätte am Samstag jemand eingestellt. Klar warum jemand nehmen der x Euro will, wenn jemand anderes unter Wert arbeitet.

Naja der Stellenmarkt gibt im Teilzeitbereich bei uns echt nix her und sorry für 7 € die Stunde gehe ich nicht arbeiten.

Also habe ich gestern dann bei einer Putzfirma angerufen wo ich letztes Jahr hätte anfangen können aber abgesagt habe weil ich ja vom AA den Buchhaltungskurs bewilligt bekommen habe.

War heute mit der Chefin persönlich unterwegs, es sind rein nur Privathaushalte zu reinigen, also ein lockerer Job.

Sie würde mir die Aufträge so legen das ich nur 2 1/2 Tage die Woche arbeiten müsste um das zu verdienen was ich will. Bzw. zahlt sie etwas weniger aber ich bekäme noch Spritkosten dazu und es wäre unbefristet.

Unterm Strich würde ich 140 Euro Netto weniger verdienen als bei der Bahn. Hätte dafür aber meine freien Wochenenden.

Ich könnte meine Lernzeit so verlegen das sie verstärkt auf meinen freien Tagen liegt.

Hab echt keine Ahnung was ich machen soll. Buchhaltung gemacht um putzen zu gehen?? Aber auf der anderen Seite ist derzeit nichts interessantes an Stellenangeboten vorhanden. Lieber ein sicherer Job als ein befristeter.

140 Euro mehr wären schon ein Urlaub aber dafür Wochenende arbeiten. Mir ist ganz dusselig im Kopf.

Auf der anderen Seite nehme ich die Stelle als Hauswirtschafterin an könnte ich diese auch beibehalten wenn ich studieren gehe. mhhhhh


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


5 Kommentare


um was für'n Job geht's denn bei der Bahn? ich denke wenn du einen Job über DB Zeitarbeit hast, ist das ein guter Einstieg in den Konzern. Wenn Du mal drin bist bist du drin, du wirst zwar nicht reich, aber es gibt den einen oder anderen weichen Gehaltsbestandteil der auch nicht schlecht ist. Ich habe es nie bereut bei einer Großen Firma mit fixen Tarifen angefangen zu haben, gewisse Dinge, die es beim kleinen gibt hats bei uns einfach nicht und das ist gut so.....

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
mamawuschel

Geschrieben

Hallo Eisenbahner, es geht um einen Job als Zugbegleiterin direkt bei DB R. also nicht über die Zeitarbeit. Jedoch ist das ganze von Beginn an nur auf ein Jahr befristet. Die Strecke auf der ich eingesetzt werde liegt direkt bei mir vor der Tür und wird bzw. ist neu Ausgeschrieben. Da ich jemand auf der Kreisverwaltung kenne der mit der Auftragsvergabe zu tun hat, weiß ich auch das ab nächstes Jahr der Vertrag eher wieder an Trans Regio gehen wird als an DB R.. Beim Vorstellungsgespräch hatte ich auch nachgefragt wegen Übernahme aber da wurde mir schon gesagt das die Chance gleich 0 sein wird und mich dann an einen anderen Standort versetzen lassen ist finanziell absolut unrentabel.. Das mit den Zulagen ist mir bekannt und das ist auch durchaus attraktiv aber ....

Auf der einen Seite würde ich total gerne bei der Bahn anfangen aber meine Kids finden das gar net so toll weil wir uns dann teilweise nicht sehr oft sehen. Montags und Mittwochs z.B würde ich meine Tochter gar nicht sehen.

Was mich so ärgert ist einfach das man mir einen Arbeitsbeginn zugesagt hat und dann einfach ohne Rücksprache das ganze um 2 Monate verschoben hat, wo ich mir meinen Teil einfach denke.

Nun denn, hab mit den Kids die Vor- und Nachteile besprochen und wir sind jetzt zu dem Entschluss gekommen ich lasse den Job bei der Bahn saussen und nehme die andere Stelle an.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

unter den genannten Umständen könnte ich Dir auch keinen anderen Tip geben, wobei Trans Regio auch kein schlechter Arbeitgeber sein soll.

Das mit der Terminverschiebung ist so eine Sache, die starten halt eine Ausbildungsgruppe wenn sie genug Leute haben, Einzelschicksale sind eher sekundär.....(klingt böse ist aber so)

Abgesehen davon ist Zugbegleiter auch nicht so toll , du brauchst kein Abi für , wenngleich es interessante Entwicklungsmöglichkeiten gäbe (siehe mein Job), aber mit mehreren Kindern und Teilzeit ist die von Dir gewählte Alternative sicher nicht die schlechteste , zumal du eh irgendwann studieren willst

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
mamawuschel

Geschrieben

Na Zugbegleiter wäre ja nur ein vorübergehender Abibegleitender Job gewesen ;-) aber egal hab vorhin bei meiner neuen Chefin angerufen und zugesagt. Da die Branche mit den Haushaltnahen Dienstleistungen boomt muss ich mir bis 2016 keinen Kopf über meinen Arbeitsplatz machen und je nachdem für welches Studium ich mich entscheide kann ich das dann auch weiter machen da man mit 40 ( Ende Abi) ja kein Bafög mehr bekommt ;-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich kann die Entscheidung absolut nachvollziehen und hätte wohl auch so gehandelt. Bei mir stand mal im Raum in Richtung Gastronomie zu gehen, fand und finde ich auch absolut interessant. Aber mal ehrlich - Wochenende? Feiertage? Ab spätestens 19Uhr Feierabend? Darauf würde ich aktuell nicht gerne verzichten.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?