Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    123
  • Kommentare
    414
  • Aufrufe
    24.247

Leid und Glück liegen so nah zusammen

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
mamawuschel

68 Aufrufe

Leid: Seit Tagen verfolge ich die Beiträge über das Hochwasser und finde es einfach nur unfassbar. Ich selbst wohne auch an einem Gewässer und in den 15 Jahren stand einmal der Garten unter Wasser, jedoch ist jedes Jahr Land unter zwischen den Ortschaften ( extra gemacht um Hochwasser in den Ortschaften zu vermeiden). Jedoch ist es für mich nach wie vor einfach unvorstellbar welches Leid die Menschen erfahren durch eine Naturgewalt. Obwohl wir bei uns gerade Sonne und knappe 25 Grad haben bin ich in Gedanken bei diesen Menschen und hoffe das es bald nachlässt und das unsere Regierung einmal den Hintern hochbekommt und diesen Leuten hilft ( obwohl es keine Griechen sind)

Glück: Mein Sohn hat sich endlich für eine neue Schule entschieden ( leider für meine B-Wahl) auf seiner jetzigen Schule herrschen Zustände die ich hier gar nicht wiedergeben möchte weil es einfach unter aller Kanone ist. Früher war dies mal eine Vorzeigeschule mit hervorragendem Ruf aber heute.... Meine Tochter hatte ja schon letztes Jahr gewechselt und nach dem mein Sohn gesehen hat wie gut es an anderen Schulen läuft hat er sich auch entschieden zu wechseln. Das Gymnasium meiner Tochter hätte ihn aufgenommen und auch im Nachbarort die Realschule nimmt ihn mit Begeisterung. Er hat sich nun nach einem Schulgespräch für die Realschule entschieden. Ich respektiere diese Wahl da ich mir für mein Kind wünsche ohne Bauchschmerzen in die Schule zu gehen.

Gestern hat uns dann die Schulleitung der alten Schule zu einem Gespräch gebeten weil man sei total entsetzt das wir nun den Schritt des Wechsels gehen. ( Kam ja auch sooooo überraschend). Was mich am meisten schockte war wohl die Aussage, dass man die Abmeldung verweigern könne weil man meinen Sohn ( der im Gespräch als Vorzeigeschüler bezeichnet wurde) nicht verlieren wolle. Für alle unter euch die jetzt meine " Ja Schulwechsel, so schlimm kann es nicht sein" würdet ihr euer Kind an einer Schule lassen auf dem die Lehrer die Kinder ständig beschimpfen oder ganz hart einem Schüler an den Kopf werfen das man ihm den Tod wünscht? ( Nicht zu meinem ) Das ist nur die Spitze des Eisbergs und wir sind nicht die ersten die wegen Mobbing und Co wechseln werden. Also egal was kommt es kann nur besser werden.

Der Betriebswirt läuft :-), gestern habe ich mich schon geärgert, es gibt derzeit ganz viele Stellenausschreibungen für Betriebswirte ( Fachrichtung egal) oder eben Bachelor ( Ja man setzt diese beiden Qualis gleich in den Stellenausschreibungen). Hätte ich nun schon das erste Jahr hinter mir, würde ich mich ja ganz frech Bewerben aber so stehe ich ja noch am Anfang aber es macht mir Mut, dass es danach beruflich gut läuft.

Heute werde ich mich dem Controlling wittmen. :-)

Ich wünsche euch allen ein schönes WE und all denen die vom Hochwasser betroffen sind alles erdenklich Gute und viel Kraft


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


5 Kommentare


hier habe ich beim Schreiben nicht nachgedacht. Sorry.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

das gilt doch für jeden Augenblick, den es gibt, zu - es gibt immer Menschen, die um ihre Existenz kämpfen und verzweifelt sind - sei es nun hier in Deutschland oder sonstwo auf der Welt

ich will die Hochwasserfolgen nicht banalisieren - es ist sicher schlimm, wenn jemand sein ganzes Hab und Gut verliert und nichts machen können. Aber das passiert auch, wenn z. B. ein Haus abbrennt. Nur weil dieses Hochwasser medial wesentlich sichtbarer ist als ein einzelner Hausbrand ist es für die Betroffenen sicher nicht schlimmer oder weniger schlimm.

Es sind hier sicherlich mehr Menschen betroffen - aber sie können sicher auch auf mehr staatliche Hilfe beim Wiederaufbau hoffen, so nah wie die Bundestagswahlen sind. Ich finde es immer sehr schade, dass Menschen, die ein Einzelschicksal erleiden das medial nicht beachtet werden, weitaus weniger Hilfe erhalten als wenn bestimmte Ereignisse eher im Blickpunkt stehen.

trotzdem wünsche ich den betroffenen Menschen alles Gute und hoffe, dass man aus den Ereignissen lernt und für wirksameren Hochwasserschutz sorgt.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich glaube, unsere Lehrer haben uns damals insgeheim mehr als einmal die Pest (oder noch schlimmer) an den Hals gewünscht. Jugendliche sind nicht immer leicht, schon gar nicht in Gruppen und mancher Lehrer kann einem nur leid tun. Ich spreche jetzt davon, wenn es mein Kind wäre - ich glaube, ich würde meinen Jugendlichen Kindern nicht alles abkaufen, was sie mir erzählen. Viele haben ja eine blühende Phantasie, um den Lehrern eins auszuwischen, und selbst wenn es stimmen würde, ich weiß nicht, ob ich die Schule wechseln würde. Zumal du ja schreibst, dass es deinen Sohn nicht betrifft.

Dass die Lehrer ständig schimpfen mag auch einen Grund haben, warum sollten sie das bei Kindern tun, die brav und fleißig und ruhig auf ihren Plätzen sitzen? Das wird also von zwei Seiten kommen, und ich denke, dass auch die Kinder sich mal zusammen reißen sollten.

Ich weiß noch wie es bei mir früher war, und wir als Schüler haben unsere Lehrer teilweise sehr schlimm gemobbt, weil wir das lustig fanden, dumm waren usw. Ich wäre also vorsichtig, direkt den Lehrern Schuld zuzuweisen, denn auf der anderen Seite des Lehrers sitzen mal eben 20-30 Schüler, die meistens keine Lämmchen sind.

Ansonsten finde ich es super, dass du deinen Sohn selbst entscheiden lässt, ich kann mir vorstellen, dass es einem Bauchschmerzen bereitet, wenn das eigene Kind lieber die Realschule statt das Gymnasium wählt.

@Dadi: Super geschrieben, ganz meine Meinung. Wir sitzen ja auch in der Sonne und grillen und schlagen uns den Bauch voll, während anderswo Kinder im minutentakt verhungern, das Elend dieser Welt ließe sich ja endlos aufzählen - klar geht es den Flutopfern schlecht, aber sie sind immerhin gesund und können alles wieder auf die Reihe kriegen. Da gibt es weitaus schlimmere Einzelschicksale auf der Welt, wo Hilfe von Nöten wäre, und diese aber nie ankommt. Warum wird denn nicht täglich stundenlang z.B. über die Kinder der 3. Welt berichtet? Oder misshandelte Kinder in Deutschland, arme Kinder in Deutschland?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
mamawuschel

Geschrieben

@ Sandra82 ich stimme dir vollkommen zu was die Sache mit den Lehrer betrifft es ist absolut in der heutigen Zeit kein leichter Job vor allem weil vielen Schülern der Respekt fehlt und ich habe meinem Sohn auch sehr lange nicht geglaubt.

Wenn aber mehrere Kinder das selbe sagen und das sogar in mehreren Jahrgangsstufen....Für uns ist einfach die gesamte Situation dort nicht mehr tragbar von daher....

Allen anderen gebe ich natürlich auch recht es ist immer irgendwo eine Notlage aber mich haben die Bilder in den Medien einfach nur schockiert.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?