Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    10
  • Kommentare
    50
  • Aufrufe
    1.251

Klausurstress adé!

Anmelden, um zu folgen  
Inkadye

201 Aufrufe

Kurz zum Anfang: Nächste Woche am Mittwoch von 14 bis 18 Uhr findet die Klausur zum Modul 3 statt. Ihr wundert euch somit über die Überschrift? Gut, dazu komme ich gleich...

Seit letztem Mittwoch bin ich eeendlich mit den Skripten fertiggeworden - heißt, ich habe hier vier Zusammenfassungen von Allg. Psy und Bio. Psy. mit geballtem Fachwissen rumliegen. Wenn ich mir die Masse so angucke und die verbleibende Lernzeit so betrachte, gepaart mit dem Wissen, bisher keine Zeit für die Pflichtliteratur gehabt zu haben - ergibt das das perfekte Rezept für schlechte Laune.

Nach dem guten Start in den ersten beiden Semestern und im Hinblick auf die Master-NC ist mein Anspruch also nun so hoch an mich selbst, dass ich bereits weiß, dass ich mir in diesem Semester nicht gerecht werden kann. Ich habe somit vor wenigen Minuten die Entscheidung getroffen, die Klausur in diesem Semester zwar vor Ort anzugucken, aber leer abzugeben. Ich entschleunige sozusagen und werde jetzt nach 1,5 Jahren durchgängig lernen mal ein wenig entspannen.

Somit kann ich mich im nächsten halben Jahr wirklich gut mit dem Stoff beschäftigen und die Pflichtliteratur noch lesen. Kein Bulimielernen, yeah! :)

Und ich kann mich ganz auf Externes Rechnungswesen, den Mathe-Brückenkurs und Elementare Zahlentheorie konzentrieren und muss nicht noch ein weiteres Psycho-Modul aufbereiten (= zusammenfassen, mit Fließtexten kann ich nicht lernen) . Häh, wie? Mathe?

Hm ja, nachdem mein FernUni-Prüfungsportal seit einiger Zeit das hier anzeigt:

blogentry-20179-144309789374_thumb.jpg

...habe ich entschieden, ein paar Mathe- und BWL-Kurse zusätzlich zu belegen.

Verwirrung perfekt? Nun gut, dann die Aufklärung:

Ich habe für mich - nach einiger Recherche, guter Beobachtung und 1-2 Gespräche mit "Experten" - entschieden, dass es wohl sehr schwer für mich werden wird, einen Job in der Psychologie zu bekommen. Mein Lebenslauf gibt bisher nichts in dieser Richtung her und der Master, für den ich mich interessiere, ist 1. sehr teuer und 2. bisher so neu, dass er sich erst noch etablieren muss.

Das, was ich nun schon länger im Hinterkopf hatte: "Wenn ich mit Psy. mal fertig bin, werde ich Mathe als Hobby nochmal probieren." ergibt also bei näherer Betrachtung eher umgekehrt einen Sinn.

Heißt für mich nun: Mathe wird Prioriät 1, Psychologie Priorität 2.

Und dennoch bleibt mein persönlicher Noten-Anspruch an Psy. sehr hoch, denn noch weiß ich nicht, was später für mich für Wege offen stehen werden.

So, genug erstmal, den Studienverlauf am rechten Rand werde ich später noch ergänzen.

Liebe Grüße

Manuela

Anmelden, um zu folgen  


5 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Hi,

ich würde von der Klausur zurücktreten. Bei uns im Regionalzentrum heißt es immer, dass man noch ohne Konsequenzen gehen könnte, bis die Klausur ausgeteilt ist. Danach wird aber mit 5,0 bewertet. Willst du dir das wirklich antun?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich kann dich gut verstehen. Aber warum willst du hingehen und leer abgeben? Würde das "nicht bestanden" nicht irgendwo stehen?

Wenn ich nun bei dir lese, wie viel M3 wirklich ist, bin ich froh, zuerst M4 und M5 belegt zu haben.

Das mit der Mathematik finde ich echt spannend und hoffe, du hältst uns fleißig auf dem Laufenden.

Welcher PsychoMaster schwebt dir denn vor?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Leider kostet der Rücktritt zum jetzigen Zeitpunkt 25 Euro, dafür ist mir das Geld zu schade. Außerdem gehört M3 zu den Modulen, wo es keine Altklausuren zum Üben gibt, lediglich Erinnerungsprotokolle. Von daher halte ich es schon für wichtig, mir die wenigstens mal anzuschauen.

Das "nicht bestanden" würde, soweit ich weiß, nur im Prüfungsportal vermerkt werden und erscheint weder im Bachelorzeugnis noch sonst wo. Aber hier werde ich nochmal genauer recherchieren...

Als Master in Psy. hat es mir der Rechtspsychologie-Studiengang in Bonn extrem angetan. Leider ist das nur ein weiterbildender Studiengang und daher mit einigen Schwierigkeiten verbunden. Zudem kostet er insgesamt ca. 15.000 Euro, es wird also noch seeeehr lange dauern, bis ich den in Angriff nehmen kann. Aber wer weiß, evtl. kann mir ein Job als Mathematikerin den Psy.-Master finanzieren. ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ach so, das mit den Altklausuren wusste ich nicht. Das ist ja blöd. Ich dachte, die gäbe es jetzt zu jedem Modul. Dann würde ich es auch so machen wie du.

Ich habe auch so einen teuren Master im Auge. Und dann weiß man nicht mal, ob man damit auch wirklich was findet. Aber wenn dir Mathe sowieso so viel Spaß macht, dann finde ich auch, dass deine Wahl jetzt die beste Variante ist. :-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Dann verrate doch mal, für welchen Master du dich interessierst! :)

Der an der FernUni kommt für mich übrigens nur im absoluten Notfall in Frage, finde die Spezialisierungen nicht soooo toll.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung