Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    5
  • Kommentare
    20
  • Aufrufe
    431

Über diesen Blog

Infos über meinen Weg zum und durch den Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik an der FH-Dortmund / FH-Gummersbach

Einträge in diesem Blog

g0579

Endspurt

Hallo zusammen,

ich habe jetzt meine letzte Klausur geschrieben und beschäftige mich nun mit meiner Projektarbeit und der anschließenden Master-Thesis :thumbup:.

Rückwirkend betrachtet war das zwar alle sehr stressig, hat aber viel Spaß gemacht. Größter Vorteil des Studiengangs war für mich die Möglichkeit möglichst schnell durch die Präsenzen zu kommen, indem die Veranstaltungen von verschiedenen Semestern nebeneinander besucht werden konnten. Wenn ich mich jetzt ranhalte bin ich im Februar fertig.

Ich halte Euch auf dem Laufenden ........

g0579

Zweites Semester vollbracht

Die Vorlesungen des zweiten Semesters habe ich nun hinter mir. Ich habe dieses Semester

  • IT-Sicherheit
  • IT-Consulting
  • Fortgeschrittene Softwaretechnologien
  • Wissenschaftliche Methoden

gehört. Damit habe ich mir 3 Klausuren eingebrockt, für die ich mich momentan vorbereite.

Glücklicherweise konnte ich eine Woche vor den Prüfungen Urlaub nehmen. Mal sehen wie es wird.

Momentan versuche ich mich anscheinend bestmöglich vom Lernen abzuhalten und kümmere mich stattdessen um Blog-Einträge :rolleyes:.

Dann gehe ich mal wieder an die Arbeit.

g0579

Erstes Semester fast vorbei.

Nachdem ich mich durchgerungen habe noch einmal die Schulbank zu drücken und mich zu diesem Behufe zum Master-Studium des Verbundstudiums der FH Dortmund / FH Gummersbach einschrieb ist viel passiert.

Um Kosten zu sparen (vorwiegend Reisekosten)versuchte ich, die Veranstaltungen vom ersten und dritten Semester jeweils zu 50% zu besuchen um meine Präsenzpflicht zu erfüllen und zu den Klausuren zugelassen zu werden.

Möglich ist das dadurch geworden, dass ich mir einige Leistungen aus meinem Diplomstudiengang anrechnen lassen konnte.

Jetzt muss ich allerdings zugeben, dass es ein sehr anstregendes Unterfangen ist. Am Ende dieses Semesters werde ich sehen, ob es sich auszahlt.

Folgende Prüfungsleistungen sollte ich bis dahin hinter mich gebracht haben:

IT-Controlling (Hausarbeit mit Verteidigung in Form einer Präsentation)

IT-Management (Klausur)

Wahlpflichtfach "Kooperative Systeme" (Referat zusammen mit 2 weiteren Komilitonen)

Planspiel Börse (Seminararbeit über Erfahrungen)

Das Pensum war nur zu schaffen, weil mein Chef mich für einige Wochen in Ruhe ließ :-)).

Was steht im nächsten Semester an:

IT-Sicherheit

Fortgeschrittene Softwaretechnologie

IT-Consulting (wenn dazu überhaupt Zeit ist)

Sonderveranstaltung "Wissenschaftliche Methoden"

Das sind die Vorlesungsreihen des zweiten und vierten Semesters. Ob mein Chef noch einmal so großherzig sein wird und mich für 2 Wochen werkeln lässt? Nur dann ist das auch zu schaffen.

Über die Qualität der Präsenzveranstaltungen kann ich nicht meckern. Mal sehen was das nächste Semester bringt. Leider gibt es ja zwischen Winter- und Sommersemester keine Ferien. Könnte vermutlich schon gebrauchen.

So genug geklagt. Weiter im Text mitder Projektarbeit. :-)).

g0579

Auf vielfachen Wunsch ein Abriss über den "absolvierten" Verbundstudiengang Wirtschaftsinformatik.

Als ich damals mit dem Studiengang anfing gehörte ich zum zweiten Durchlauf, der in den Genuss :D des neu gegründeten Verbundstudiums kommen durfte. Meine Erfahrungen dürften für den heutigen Studiengang nicht mehr so relevant sein.

Natürlich waren einige Lernbriefe nicht so ausgereift und enthielten Fehler. Das ist aber aus meiner heutigen Sicht eher zu vernachlässigen uns sicherlich inzwischen behoben. Die Professoren und Lehrbeauftragten haben das durch sehr gute Präsenzveranstaltungen ausgleichen können.

Mein Problem war vorrangig der Zeitmangel. Ich habe zeitgleich mit dem Studium einen beruflichen Wechsel nach München durchgemacht, wo ich dann mitten in ein sehr aufwändiges IT-Projekt geschlittert bin.

Ich hatte alle meine Prüfungen innerhalb der Regelstudienzeit hinter mir (10 Semester). Natürlich aufgrund meiner beruflichen Situation mit dem Ziel "nur" zu bestehen :). Höchstleistungen waren aufgrund fehlender Multitaskingfähigkeiten nicht zu erwarten :-)). Warum es dann hinterher zu einer Note führte, die mich zum Masterstudiengang berechtigt, ist mir heute noch ein Rätsel.

Die Projektarbeit (1 Semester) habe ich sehr zeitnah zu meiner letzten Prüfung absolviert. Dann war erst mal wieder Sendepause (nächstes Projekt). Ich habe immer wieder zwischendurch angesetzt mich auf ein Diplomthema zu konzentrieren, aber es kam beruflich immer etwas dazwischen.

Nach 17 Semestern habe ich das Studium dann mit Abgabe der Diplomarbeit abgeschlossen.

Das Diplomstudium hatte folgende Inhalte:

  • Fremdsprache Englisch
  • Mathematik
  • Wirtschaftsmatematik / Statistik
  • Informatik (theoretische Informatik, Automaten, C++, Prolog, UML ....)
  • VWL
  • BWL
  • Recht für Informatiker
  • Betriebliches Rechnungswesen
  • Datenbanken und Informationssysteme
  • Softwareentwicklung
  • Informationsmanagement
  • Mensch-Computer-Interaktion
  • Informations- und Kommunikationstechniken

Die Projekt- und Diplomarbeit beschäftigte sich mit der Erstellung einer datenbankgestützten Anwendung zur Erstellung von Wertaufstellungen und Gutachten in der Kunstversicherung.

g0579

Zulassungsantrag verschickt

Heute habe ich meinen Zulassungsantrag verschickt.

Da ich bereits den "alten" FH-Diplomverbundstudiengang Wirtschaftsinformatik der FH-Dortmund im besucht habe, wurde mir bereits im Vorfeld ein Studienplatz garantiert.

Inwieweit Vorleistungen anerkannt wurden und welche Modalitäten dahinter stecken, werde ich nachliefern, sobald das klar ist.

Jedenfalls aht mich ein Besuch der FH zu diesem Entschluß angestiftet. Man weiß nie wozu man den Master mal gebrauchen kann.

Interessant finde ich die Module IT-Controlling, IT-Sicherheit und IT-Management. Mal sehen was mich da erwartet.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0