Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    4
  • Kommentare
    20
  • Aufrufe
    402

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

MrCarter

Mal schauen, wie es die BiWis machen

Hallo zusammen!

Ich bin noch immer mitten in den Vorbereitungen für M1 (Psycho) und lerne und lerne und lerne. Es ist wirklich nur endlos viel...gerade dann, wenn es um die Details geht, wer wen warum beeinflusst hat usw.

Da es vermutlich durch die MC-Klausuren so munter weitergehen würde, schaue ich mir jetzt mal A1 bei den BiWis an, da man hört, dass dort in Klausuren eher das Textverständnis gefragt wird und man in Freitextaufgaben anders auf Inhalte eingehen kann als durch "Kreuzchen setzen"...

Ich bin gespannt. Natürlich auch darüber, wie M1 dann letztlich laufen wird. Eingeschrieben bin ich jetzt in beide Fächer und schaue mal, was mir (mehr) liegt.

MrCarter

Hallo zusammen!

Bis zur Klausur in M1 sind es noch rund 2 Monate. Ich habe mich mittlerweile dafür entschieden, M2 jetzt wohl doch nicht zu schreiben, da es zeitlich zu knapp wird. Nun lese, lese, lese und lese ich...und habe beim Bearbeiten so mancher alter Klausurfrage wirklich das wohl leider realistische Gefühl, dass man die Kurseinheiten fast auswendig runterrattern können muss, um wirklich so einige Fragen klar beantworten zu können. Zur Erinnerung: Bei 75% korrekter Antworten liegt man erstmal bei einer 4,0.

Immer mehr habe ich das Gefühl wirklich nur stur Fakten zu lernen, da genau dies in der Klausur gefragt ist...eine wirklich Reflexion der Inhalt oder Transferaufgaben sind im MC-Stil kaum möglich und daher fast nicht vorhanden. Nun stellt sich die Frage: Motiviert mich das bis zum Ende? Ich habe schon 2 Studiengänge abgeschlossen...somit habe ich immer das Wissen im Hinterkopf, dass ich einfach nix mehr muss...ich brauche keinen Abschluss, ich habe bereits zwei. Die reine Notwenigkeit oder ein "Da muss ich jetzt durch" überzeugen nicht, da ich eben faktisch _nicht_ muss. Ich kann lediglich.

M1 werde ich auf jeden Fall schreiben...aber dann? Ich überlege schon, ob ich mir nicht mal Testweise ein BIWI-Modul bestelle, da ich mir M2 auch dort anrechnen lassen kann. Insgesamt ich es ja eh so, dass es einige gegenseitige Anrechenmöglichkeiten gibt...

Mal schauen, ob dies die Motivation zurück bringt.

MrCarter

Hallo zusammen!

Da ich ja in Vollzeit arbeite und das "Glück" habe, jeden Tag für insgesamt 2 Stunden in Bus und Bahn unterwegs zu sein, stellt sich natürlich die Frage, ob man die Zeit nicht gut nutzen kann. Seitdem ich mein Erststudium vor langer Zeit begonnen habe, habe ich immer schon unterwegs gelesen. Meistens sind es natürlich Texte, die ich schon kenne, da ich mich zwar recht gut, aber eben nicht zu 100% konzentrieren kann.

In der letzten Zeit hatte ich mal wieder ganz viel "Glück", da ich wohl die Leute mit MP3-Player, mit dem sie die ganze Bahn beschallen können, und auch so manches Schreikind magisch anziehe. Ganz toll sind dann natürlich die stolzen Eltern, die stur auf dem Fenster schauen oder mit ihren Smartphones rumspielen. Motto: Ich hör nix!

Manchmal hat man ja doch mehr Glück und kommt doch zu was. So rund 24 Seiten schaffe ich, wenn alles gut läuft. Oft hört man aber auch von Leuten, dass sie sich sowas nie vorstellen könnten, da sie unterwegs zu Lernen zu stressig finden. Wie macht Ihr das?

Klar, einfach isses nicht. Aber soll ich jeden Tag 2 Stunden verschenken?

MrCarter

Mein Weg zur Züchologie

Hallo zusammen!

Bisher war ich fast immer nur stiller Mitleser, nun will ich auch mal etwas über mich und mein zweites Fernstudium schreiben. Wenn man bedenkt, wie viele sich jedes Semester neu für Psychologie einschreiben, wird so manches hoffentlich auch den noch Unentschlossenen bringen.

An sich wollte ich ja direkt nach dem Abi Psychologie an der Präsenzuni studieren. Der Bachelor lief gerade an und rund 50 Plätze (wenn ich mich richtig erinnere) gab es damals. Da neben mir noch gefühlt 100000 Andere das gleiche studieren wollten, hätte ich damals vermutlich bis ins Jahr 2087 auf der Warteliste verbringen können, bis man mich zum Studenten gemacht hätte. Daher entschloss ich mich für ein anderes Diplomstudium, das ich auch gerne abgeschlossen habe. Anschließend studierte ich schon "nebenbei" Wiwi als Bachelorfach an der FernUni. Als es so auf die Zielgerade ging und ich so im Lernfluss war dachte ich einfach: Warum nicht? Und *schwupps* hatte ich mich noch in Psychologie eingeschrieben.

Da wusste ich aber noch nicht so recht, was auf mich zukommen würde: Es sind alleine in Modul 1 rund 1000 Seiten, die man fast perfekt draufhaben muss, man wenn ordentlich bestehen will - alleine 75% der Antworten müssen korrekt sein, um eine 4,0 zu erreichen. M2 belege ich -trotz Vollzeitjob- auch, da ich Statistik schon mal an der Uni hatte und es daher schon viel Wiederholung darstellt. Angerechnet wird ja leider so ziemlich nix.

Jetzt lese ich auf dem Weg zur Arbeit bzw. danach jeden Tag meine Unterlagen. Es ist ECHT viel. Zum Vergleich: Ein Wiwi-Modul umfasst im Schnitt 400 Seiten an der FernUni. Ok, für ein Psychologie-Modul gibt es zwar mehr Credit Points...trotzdem ist die Mehrarbeit extrem deutlich spürbar.

Warum ist das so? Will man sieben, damit der Ansturm nicht zu groß wird? Deutlich machen, dass einem nix geschenkt wird? Was auch immer es ist: Dieser Weg wird kein leichter sein...sang schon Xavier Naidoo. Spaß macht es aber, wobei es schon krass ist, wie häufig man merket, dass man Dinge vergessen hat, Detailfragen vergangener Jahre nicht beantworten könnte usw.

Das soll es erst mal gewesen sein, damit es nicht zu lang wird.

Falls sich jemand gefragt haben sollte, warum "der Neue" sein Fach nicht mal richtig schreiben kann: Ein ehemaliger Prof. an meiner Präsenz-Uni hat sich mal so darüber gestört, dass man sein Fach in Sprechstunden falsch ausgesprochen hat, dass er am schwarzen Brett neben seinem Büro folgendes Blatt befestigte: Es heißt Sozialpsychologie, nicht Sozialzüchologie! ;)

Und außerdem bringt ein Eye Catcher ja möglicherweise Leute hierhin, bei dir hat es ja geklappt ;) Mein erstes Feldexperiment sozusagen...

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0