Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    447
  • Kommentare
    1.104
  • Aufrufe
    7.652

BibSonomy

Anmelden, um zu folgen  
Rumpelstilz

82 Aufrufe

Heute habe ich mich mit einer Einführung in BibSonomy befasst.

Das ist eine Art Bookmark-Website, wo man sowohl Websites wie auch Publikationen abspeichern kann. Eine Art fortgeschrittene Bookmarkliste also.

Obwohl wir durch das System geführt worden sind, es eine allgemeine Videoeinführung gab und ich das Tutorial angeschaut habe, werde ich bisher nicht warm mit dem System. Mich stört, dass ich meine Seiten und Publikationen nur mit tags sortieren kann. Was ich brauche, ist ein Ablagesystem: ganz konventionell mit Ordnern und Unterordnern. Diese müssen für mich sichtbar sein. Es hilft mir nichts, wenn ich die Ordnernamen als Tags angebe. Tags sind für mich thematische Stützen.

Auch meine ich, dass es für mich nicht notwendig ist, 'social' zu bookmarken. Wenn ich mich mit jemandem austausche, dann kann ich die Links direkt schicken. Ich stöbere nicht auch noch in den tags von anderen, da ich ja nicht weiss, ob deren Interessegebiet mit meinem Übereinstimmt (akademisch? Unterrichtsmaterialien? Freizeit?) und auch nicht, ob der andere die gleichen Tags verwenden würde. Da kann ich gleich im Internet direkt suchen.

Der einzige Vorteil, den ich erkennen kann, ist, dass ich von jedem Computer her Zugriff auf meine Bookmarks habe. Für die Uni nutze ich aber bisher RefWorks und das funktioniert vollkommen für meine Artikel.

Ich frage mich nun, ob ich altmodisch bin. Weiter weiss ich nicht, ob wir BibSonomy in diesem Modul nutzen werden (z.B. in den Onlineseminarien), weswegen ich mich wohl damit auseinandersetzen muss.

Nutzt jemand von euch BibSonomy oder ein anderes Social Bookmarking System?

Anmelden, um zu folgen  


2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ich nutze sowas nicht, aber ich finde auch die Ablage mittels Tags irgendwie unübersichtlich. Ich würde auch ein Ordnersystem bevorzugen oder zumindestens Kategorien.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Es gab eine Weile einen kleinen Boom von Social Bookmarking Systemen, allen voran delicious. Das ist aber lange her. Im deutschsprachigen Bildungsbereich gibt es die http://www.edutags.de/, die ähnlich aufgebaut sind wie du es mit BibSonomy beschreibst, allerdings nur für Webseiten. Unter anderem lassen sich darüber auch freie Bildungsressourcen (OER-Inhalte) ermitteln.

Ich selbst nutze nur die Bookmarks von Google Chrome - und diese werden mittlerweile auch über alle Geräte synchronisiert und stehen mir daher jederzeit aktuell zur Verfügung.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung